Startseite » Mehr Fußball » Junioren

U19-Niederrheinliga
RWE muss um den Wiederaufstieg kämpfen

(7) Kommentare
RWE, Rot-Weiss Essen, U19
Foto: Michael Gohl

Rot-Weiss Essen nimmt in der U19-Niederrheinliga Kurs Richtung Wiederaufstieg. Der Wuppertaler SV macht es RWE aber nicht leicht, dieses Ziel zu erreichen.

Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das sich die Essener mit dem WSV liefern. Zur Winterpause hat Wuppertal die Nase knapp vorn. Allerdings hat RWE auch noch ein Spiel mehr zu spielen. Damian Apfeld will in der Rückrunde weniger Punktverluste gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel sehen, damit der direkte Wiederaufstieg in die U19-Bundesliga gelingt.

Damian Apfeld, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Eigentlich recht positiv. Wir haben uns im Laufe der Hinrunde stetig gesteigert. Es ist noch nicht alles überragend, aber wir sind auf einem guten Weg. Wir müssen noch zulegen, vor allem im letzten Drittel mehr Torchancen kreieren, effektiver aus dem Ballbesitz werden. Wir haben eine gute Stabilität gegen den Ball bekommen, eine gute Organisation, das dürfen wir nicht verlieren. Die Balance zwischen Defensive und Offensive muss stimmen.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Die wird es definitiv geben, ich kann noch keine Namen nennen, aber es werden uns sicher drei bis vier Spieler verlassen. Mit wie vielen Leuten wir uns verstärken, werden wir schauen. Es kann sein, dass wir nur ein, zwei Leute dazuholen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir müssen genau da weitermachen, wo wir aufgehört haben. Wir sind aufgrund der Tabellensituation gefordert, unsere Spiele zu gewinnen. Wenn man die Hinrunde betrachtet, haben wir in den ersten sieben Spielen drei mal gepatzt gegen Velbert, Wuppertal und Straelen. Das war zu wenig für unsere Ansprüche. Wir werden auch in der Rückrunde Punktverluste haben, aber das sollte nicht gegen die Gegner aus dem unteren Tabellendrittel passieren.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Wir beginnen am 3. Januar und haben eine kurze Vorbereitung, da wir am 14. Januar bereits das erste Nachholspiel haben. Für ein Trainingslager bleibt da keine Zeit.

(7) Kommentare

U19-Niederrheinliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 26 21 3 2 78:20 58 66
2 Wuppertaler SV 26 17 3 6 66:30 36 54
3 1. FC Mönchengladbach 26 16 5 5 76:35 41 53
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 13 13 0 0 40:7 33 39
2 1. FC Mönchengladbach 13 9 0 4 41:18 23 27
3 VfR Krefeld-Fischeln 13 8 3 2 40:18 22 27
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Wuppertaler SV 13 10 0 3 36:14 22 30
2 Rot-Weiss Essen 13 8 3 2 38:13 25 27
3 1. FC Mönchengladbach 13 7 5 1 35:17 18 26
4 Ratingen 04/19 13 8 1 4 34:26 8 25

Rot-Weiss Essen

26 H
Essener SG 99/06 (U19)
Sonntag, 13.05.2018 11:00 Uhr
3:2 (-:-)
26 H
Essener SG 99/06 (U19)
Sonntag, 13.05.2018 11:00 Uhr
3:2 (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen (U19)

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Gutessen 31.12.2017 11:55 Uhr
    Ich verstehe nicht das die Jugendabteilung von RWE so Probleme gegen z.B. Wuppertal hat, die bekanntlich fast pleite sind und trozdem eine gleichwertige oder sogar bessere Mannschaft aufweist. Was ist denn mit dem Leistungszentrum, ist das nur der Name?
  • Samurai_27 31.12.2017 12:26 Uhr
    Das der Wiederaufstieg für RWE kein Selbstläufer wird, war doch zu erwarten. Der Abstieg war ja jetzt auch keine Supermegaüberraschung. Wuppertal hat einen tollen Trainer und sich neben einem Haufen eigener Talente auch gute Spieler aus den U19 Bundesligamannschaften geholt, die da nicht regelmäßig spielen. Fairerweise sei aber zugegeben, daß RWE in der Niederrheinliga die beste Spielanlage hat. Wenn sie scheitern, dann an ihrer eigenen Überheblichkeit.
  • heat 31.12.2017 15:42 Uhr
    Lass mal die Kirche im Dorf. Neun gewonnen, zwei Untentschieden und eine Niederlage. Das ist eine ordentlich Bilanz. Auch mit einem guten Team marschiert man nicht immer wie die Bayern innerhalb von 10 Spieltagen davon.
  • Gutessen 01.01.2018 11:50 Uhr
    Ein Vergleich mit dem FCB war nicht gemeint. Das hat auch nichts mit Überheblichkeit zu tun, aber leistungsmäßig sollte man von RWE mehr verlangen können als Siege gegen Vereine wie Velbert, Ratingen usw.. Bei den Vorrausetzungen.
  • via Facebook: Thomas Krauthäuser 31.12.2017 13:25 Uhr
    RWE ist doch klar, wer ist dieses Wuppidingsbums?
  • via Facebook: Uwe Bein 01.01.2018 11:51 Uhr
    Thomas Huren......
  • via Facebook: Ramé Berisha 04.01.2018 00:44 Uhr
    Devinitiv der WSV !!!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.