Startseite

Kommentar
Traurig! 1. FC Köln bleibt nur noch Galgenhumor

(25) Kommentare
Stefan Ruthenbeck, Stefan Ruthenbeck
Foto: firo

Der 1. FC Köln steht auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Der Abstieg scheint unausweichlich. Viele Spieler sind verletzt. Jetzt soll sogar Maskottchen Hennes helfen. Ein Kommentar.

Es gibt in diesen Tagen schönere Dinge, als Fan des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zu sein. Eine Wurzelbehandlung zum Beispiel.

Am Montag wurde Armin Veh als Geschäftsführer Sport vorgestellt. Seine erste Amtshandlung: Er beschrieb die Realität und schloss den Klassenerhalt für Köln aus. Die Planung für die 2. Liga hat bereits begonnen – im Dezember. Die Fans können sich mit anderen Sachen als dem Klassenerhalt beschäftigen. Zum Beispiel mit Wetten: Mit der Katastrophen-Saison der Kölner kann zumindest noch etwas Geld verdient werden. Daher wird es den einen oder anderen geben, der am Mittwoch auf einen Kantersieg der Bayern gegen Köln setzt. Für mehr als sieben Tore gibt es in dieser Partie eine Quote von 8:1. Überraschen würde es nicht, wenn der 1. FC Köln in München unterginge.

Köln kann nur auf die Gnade der Bayern hoffen. Das zeigt, wie groß der Absturz des FC ist, nachdem im Sommer noch der erste Einzug in den Europapokal nach 25 Jahren gefeiert worden ist. Was bleibt noch anderes als Galgenhumor. Am Dienstag gab es die Idee, Maskottchen Hennes für die Partie in München spielberechtigt zu bekommen. Die bittere Wahrheit: Der Geißbock könnte derzeit auch nicht mehr falsch machen als der Rest im Klub.

(25) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 Werder Bremen 18 3 7 8 14:21 -7 16
17 Hamburger SV 18 4 3 11 15:26 -11 15
18 1. FC Köln 18 2 3 13 12:33 -21 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 Eintracht Frankfurt 9 2 3 4 10:12 -2 9
17 Werder Bremen 9 2 3 4 9:12 -3 9
18 1. FC Köln 9 2 1 6 8:16 -8 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 FSV Mainz 05 9 0 4 5 9:18 -9 4
16 Hamburger SV 9 1 1 7 7:17 -10 4
17 1. FC Köln 9 0 2 7 4:17 -13 2
18 VfB Stuttgart 9 0 1 8 4:16 -12 1

Transfers

1. FC Köln

Vincent Koziello

Mittelfeld

01/2018
01/2018
Neven Subotic

Abwehr

1. FC Köln

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

1. FC Köln

war ausgeliehen

07/2017

1. FC Köln

18 H
Borussia Mönchengladbach
Sonntag, 14.01.2018 15:30 Uhr
2:1 (1:0)
19 A
Hamburger SV
Samstag, 20.01.2018 18:30 Uhr
-:- (-:-)
20 H
FC Augsburg
Samstag, 27.01.2018 15:30 Uhr
-:- (-:-)
18 H
Borussia Mönchengladbach
Sonntag, 14.01.2018 15:30 Uhr
2:1 (1:0)
20 H
FC Augsburg
Samstag, 27.01.2018 15:30 Uhr
-:- (-:-)
19 A
Hamburger SV
Samstag, 20.01.2018 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

1. FC Köln

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 188 0,3
2 1 1.116 0,1
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Christian Clemens

Mittelfeld

1 103 0,3
Yuya Osako

Sturm

1 511 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 116 0,4
2 1 630 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • via Facebook: Thomy Seidel 13.12.2017 15:58 Uhr
    Wie groß die Gnade der Bayern ist, sieht man doch regelmäßig am armen HSV: Egal, wie früh sie das achte oder neunte Tor schießen, komischerweise wird es am Ende nie zweistellig. Und ich denke, der Effzeh darf sogar auf etwas mehr Sympathie und Zurückhaltung hoffen als der Relegationsmeister.
  • via Facebook: Jürgen Hassenpflug 13.12.2017 15:59 Uhr
    Die Bayern werden zur Halbzeit mind. 6:0 führen und singen mit den Fans dann Weihnachtslieder und schonen sich für das Pokalspiel , der FC füttert im Mittelkreis ihren Hennes und freut sich nicht verprügelt worden zu sein !
  • via Facebook: Dennis Drescher 13.12.2017 16:00 Uhr
    1-1 😂
  • via Facebook: Volker Ewald Tschauner 13.12.2017 16:02 Uhr
    EILMELDUNG Geißbock Hennes verlässt den 1. FC Köln Nächster prominenter Abgang beim Tabellenletzten 1. FC Köln! Nach dem 3:4 gegen Freiburg hat selbst Geißbock Hennes keine Lust mehr. Möglicherweise wechselt er wie Peter Stöger zu Borussia Dortmund. Hennes, dessen Vorgänger seit 1950 bei Heimspielen als oftmals kompetenteste Mitarbeiter des 1. FC Köln an der Seitenlinie wirkten, will sich das nicht mehr länger antun. Über seinen Pfleger ließ er ausrichten, dass er nicht mehr das Gefühl habe, als Maskottchen den Spielern und dem Verein länger helfen zu können. Wenn man so viel Pech in einer Saison habe wie der FC, müsse man sich als Glücksbringer ernsthaft fragen, ob man seinen Job richtig mache, so der Geißbock. Deshalb habe er um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Gerüchte, wonach Hennes dem Kölner Ex-Trainer Peter Stöger nach Dortmund folgt, werden bislang aus dem Stall dementiert. Sicherlich sei es eine reizvolle Aufgabe, Dortmund auf einen ähnlichen Tabellenplatz wie den 1. FC Köln zu führen, erklärt das Maskottchen.
  • via Facebook: Dennis Zilling 13.12.2017 16:03 Uhr
    Bayern 12:0 Köln
  • via Facebook: Tobias Schwienhorst 13.12.2017 16:04 Uhr
    Holt euch einen drauf runter, dass Bayern gegen die C-Elf von Köln wahrscheinlich hoch gewinnen wird. Ker, ist die Liga spannend...
  • via Facebook: Ste Fann 13.12.2017 16:10 Uhr
    10:0
  • via Facebook: Serkan Cetinkaya 13.12.2017 16:17 Uhr
    Hennes spielt doch, das reicht schon. Bei unibet gibt es eine 300 qoute wenn Hennes ein Tor macht
  • via Facebook: Manfred Beyer 13.12.2017 16:22 Uhr
    7 zu 0 Bayern😀
  • via Facebook: Koa Majeborn 13.12.2017 16:30 Uhr
    Leute, realistisch bleiben. Köln wird Beton anrühren und kämpfen. Maximal 4:0.
  • via Facebook: Kai Hawai 13.12.2017 16:38 Uhr
    Die verlieren knapp mit 26:1
  • via Facebook: Christoph Lorenz 13.12.2017 16:41 Uhr
    Ab dem 5:0 hört Bayern auf zu spielen.
  • via Facebook: Jürgen Dabringhausen 13.12.2017 16:44 Uhr
    2:1 für den 1. FC Köln! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • via Facebook: Frank Walter 13.12.2017 16:48 Uhr
    Der FC gewinnt 1: 0 in der 94. Min.
  • via Facebook: Michael Knoke 13.12.2017 17:12 Uhr
    würde mich nicht wundern, wenn die hochmütigen Bayern mit 0:1 verlieren, weil sie die Kölner unterschätzen.
  • via Facebook: Frank Meyer 13.12.2017 17:55 Uhr
    1:1
  • via Facebook: Stefan Rieger 13.12.2017 18:22 Uhr
    Nur 0 zu 4 getippt, aber fürchte ehrlich gesagt, dass das Ergebnis ans zweistellige ran gehen wird.
  • via Facebook: Christian Kuchenbuch 13.12.2017 18:23 Uhr
    ich hoffe die kölner kriegen minimum 10 stück.
  • via Facebook: Michael Cremer 13.12.2017 19:18 Uhr
    Fred Sand... schon gewettet? 😎
  • via Facebook: Dave Leifels 13.12.2017 19:19 Uhr
    Der Hochmut manch eines Bayernfans hat man ins Hirn geschissen. Der FC ist auch wenn er soweit unten ist nicht zu unterschätzen so ein letzter Platz setzt so manch eine Kraft aus! Also ruhig bleiben und schauen was passiert.
  • via Facebook: Ralph Mikoleit 13.12.2017 19:27 Uhr
    da konnte man das Spiel nicht absagen bei 13 Verletzten ? seltsam.. wenn man da an Liga 4 grad denkt, da wurde Spiel von BVB 2 ( nur als Beispiel jetzt ) abgesagt weil ein oder maximal 2 Spieler nen Einsatz bei Nationalmannschaft hatten
  • via Facebook: Asdren Kamberaj 13.12.2017 19:44 Uhr
    Paris hat vor 2 Wochen gegen Straßburg verloren warum soll Köln nicht gewinnen
  • via Facebook: Frank Baur 13.12.2017 20:00 Uhr
    Wird wohl ein 5:1 oder 5:0 geben. Es sei denn die Bayern spielen sich in einen Rausch da könnte es zweistellig werden.
  • via Facebook: Daniel Molitor 13.12.2017 21:13 Uhr
    Desaster. Von wegen.
  • via Facebook: Apenberg Wilfried 14.12.2017 18:08 Uhr
    Da lagst Du wohl daneben, Frank

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.