Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL W 9
Waltrop holt Big Points

(0) Kommentare

Die SuS Waltrop gewinnt das Kellerduell vor heimischem Publikum mit 3:0 gegen die Zweitvertretung der Spvgg.

Erkenschwick.

Waltrop nahm in der Startelf sieben Veränderungen vor und begann die Partie mit Adam, Krüger, Noltemeier, Wölki, Hopp, Müller und Öztürk statt Meier, Greger, Beckmann, Petek, Maßmann, Berg und Stöve. Auch Erkenschwick II tauschte auf fünf Positionen. Dort standen De Ranca, Simmer, Esen, Kröger und Junge für Ceglarek, Jäckl, Güven, Gabisch und Feldhausen in der Startformation.

80 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SuS Waltrop schlägt – bejubelten in der 26. Minute den Treffer von Sascha Adam zum 1:0. Die Spvgg. Erkenschwick II glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Waltrop in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Dennis Kündig kam für Marvin Griegel – startete Erkenschwick II in Durchgang zwei. Tobias Hopp war es, der in der 56. Minute den Ball im Tor des Gasts unterbrachte. Marvin Gatberg besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für die SuS Waltrop (82.). Wenig später kamen Ibrahim Karadag und Titan Berg per Doppelwechsel für Güney-Ali Öztürk und Gatberg auf Seiten des Gastgebers ins Match (84.). Letztlich hat die Spvgg. Erkenschwick II den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, Waltrop, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte die SuS Waltrop deutlich. Insgesamt nur acht Zähler weist die Waltroper in diesem Ranking auf. Waltrop kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile neun zusammen hat. Ansonsten stehen noch vier Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Die SuS Waltrop gibt durch diesen Erfolg die rote Laterne ab.

Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Erkenschwick II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 44 Gegentreffer fing. In den letzten fünf Partien ließ die Erkenschwicker zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Die Spvgg. Erkenschwick II musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Erkenschwick II insgesamt auch nur vier Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Trotz der Niederlage bleibt die Spvgg. Erkenschwick II auf Platz 13. Beide Mannschaften erwartet erst einmal eine mehrwöchige Spielpause. Weiter geht es für Waltrop beim BV Rentfort am 03.12.2017. Erkenschwick II gastiert am gleichen Tag bei der SF Stuckenbusch.

David Zajas, David Zajas
(0) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga Westfalen 9 Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
VfL Repelen, Saison 2016/17, Sascha Weyen, Landesliga Niederrhein 2, VfL Repelen, Saison 2016/17, Sascha Weyen, Landesliga Niederrhein 2
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.