Startseite » Fußball » Regionalliga

RWO
Gegen Bonn wohl mit einer Doppelspitze

(7) Kommentare
Maik Odenthal, Maik Odenthal
Foto: Micha Korb

Die neun Tore gegen den Oberligisten Düsseldorf-West im Pokal haben RWO-Trainer Mike Terranova die Sicht auf das Spiel gegen Bonn garantiert nicht verklärt.

„Das war einfach viel zu wenig Gegenwehr, als dass es ein Gradmesser für die Partie jetzt sein könnte.“ Der Liga-Auftritt gegen den Bonner SC steigt wegen der Fernsehübertragung bei Sport1 heute um 20.15 Uhr im Stadion Niederrhein. Neun Treffer mögen Terranova für seine Offensivleute gefreut haben, drei Gegentreffer aber garantiert nicht für den Defensivverbund.

Der war den vielen Verletzungen geschuldet so jung wie nie. Andreas Ogrzall kam früh für den verletzten Tim Hermes (Zerrung), Jasper Stojan und Yassin Ben Balla bildeten die Innenverteidigung. Die etatmäßige Zentrale mit Jannik Löhden, Kai Nakowitsch und Felix Haas schaute verletzt zu. Routine brachte allein Dominik Reinert auf rechts ins Spiel, da er hier den ebenfalls verletzten Daniel Heber gut vertrat. Zur Verletztenliste gehören darüber hinaus noch die Stammkräfte Robert Fleßers und Patrick Bauder. Über den Einsatz von Linksverteidiger Hermes wird kurzfristig entschieden.

„Ein, zwei Tore haben wir denen schon geschenkt.“ Wobei eines unter gütiger Mithilfe wegen passiven Verhaltens von Maik Odenthal zustande kam. Nicht zu tragisch, denn ansonsten lobt Terranova den Linksfuß derzeit über den grünen Klee: „Wir brauchen Spieler wie ihn, die sich voll reinhängen und mit Herz dabei sind.“ Das hat er auch bei Robin Udegbe oder Alex Scheelen beobachtet, bei anderen derzeit hingegen nicht. Odenthal zeigte auf der Sechs zudem Auge und leitete einige Tore mit klugen Zuspielen ein.

Gut sah der Trainer auch Philipp Gödde nicht nur wegen seiner vier Tore, sondern auch wegen der Einstellung nach langer Verletzungspause. „Den habe ich reingeschmissen, obwohl er platt war. In den 60 Minuten hat er alles gegeben.“ Das würde Terranova gegen Bonn gern wiederholen, womöglich sogar mit Tarik Kurt als zweiter Spitze neben Gödde.

Und wenn er dann noch einen Wunsch frei hätte, würde er sich mit Felix Haas etwas mehr Routine in der Innenverteidigung wünschen, um Ben Ballas Offensivqualitäten auf der Sechs oder der Acht ausspielen zu können, um Bonn richtig unter Druck zu setzen.

(7) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • 23.10.2017 12:33 Uhr
    Hoffentlich gewinnt Bonn bei RWO. Dann wird Aachen direkt in den abstiegsstrudel hinein gezogen.
  • Gatsby 23.10.2017 12:55 Uhr
    Tja, die Medikamente.
    Du solltest aufpassen, dass Bonn bei einem Sieg nicht Aachen, sondern RWE in den Abstiegsstrudel zieht. Der RWE Sieg gestern kommt RWO trotzdem entgegen, denn nach einem RWE Sieg sind selbstverständlich wieder zwei Niederlagen fällig, damit sich das Team wieder in den gewohnten Ein-Punkt pro Spiel-Modus einschwingt.
  • sascha-bond 23.10.2017 14:42 Uhr
    @Gatsby
    Schön wenn man noch Ziele hat. Mit Aufstieg, Erfolg, schöne Spiele oder Stimmung im Stadion hat man ja nichts am Hut.
    Da muss schon der Diss gegen andere Teams genügen um sich das Leid schön zu reden^^
  • al-mauso 23.10.2017 18:30 Uhr
    @sascha-bond
    Mit welchem der von dir aufgezählten Dinge kann dein Verein denn aktuell dienen? Gehe mal davon aus, dass du Essen die Treue hälst, oder? Auch da hat man mit Aufstieg, schönen Spielen oder Erfolg herzlich wenig an der Brause! Auch das Thema Stimmung ist ja so eine Sache. Denke, jeder wird sich bei den Heimspielen gegen Wiedenbrück, Verl oder Wegberg sein eigenes Bild von der Atmosphäre der Hafenstraße gemacht haben (ja, ich war tatsächlich bei zwei Spielen davon im Stadion). Vllt sollte man sich mal vor Augen führen, dass viele Zuschauer nicht gleichbedeutend mit ner tollen Stimmung sind.
    Es tritt gerade genau das ein, was ich erwartet habe.der Trainerwechsel bringt ein Erfolgserlebnis mit sich und die unbelehrbaren Essener sprechen wieder vom Aufstieg. Freunde, lässt die Kirche im Dorf und hebt nach einem Sieg nicht gleich wieder ab.
    So genug über unsere östlichen Nachbarn aufgeregt. Freue mich heute Abend erstmal auf eine schöne Einstimmung auf das Derby nächste Woche.In diesem Sinne: Nur der Rwo!
  • via Facebook: Christoph Lorenz 23.10.2017 09:57 Uhr
    Heute werden wir überraschend in Oberhausen gewinnen....😀💙❤️
  • via Facebook: Timo Kapteina 23.10.2017 14:14 Uhr
    2:2
  • via Facebook: DennisMiriam Esser 23.10.2017 21:22 Uhr
    Wie das Christoph Lorenz so aber nicht ... erster Absteiger glaube ich ...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.