Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Sieg am Tivoli
2:1! Perfekter Einstand für Giannikis

(32) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann

Regionalligist Rot-Weiss Essen hat seinem neuen Trainer Argirios Giannikis einen Auftakt nach Maß beschert. Bei Alemannia Aachen feierte RWE einen 2:1 (1:1)-Sieg.

Neuer Trainer, Traditionsduell, TV-Übertragung: Es war der passende Rahmen für die Regionalliga-Fußballer von Rot-Weiss Essen, um eine Wende in dieser bisher so enttäuschenden Saison einzuleiten. Zudem reisten die Essener nach dem 2:0-Sieg im Niederrheinpokal am Mittwoch beim ETB mit einem Erfolgserlebnis im Rücken zum Aachener Tivoli. Beste Voraussetzungen also.

Doch das Duell der ehemaligen Bundesligisten begann vor 9600 Zuschauern am Tivoli aus RWE-Sicht mit einem Nackenschlag. Denn schon nach zwei Minuten zappelte es im Netz der Gäste. Der ehemalige Oberhausener Junior Torunarigha bestrafte einen dicken Bock im Essener Abwehrverbund und schob aus kurzer Distanz zur Alemannia-Führung ein. Ein klassischer Fehlstart bei der Meisterschafts-Premiere des neuen RWE-Trainers Argirios Giannikis.

Die Essener benötigten rund eine halbe Stunde, um sich von diesem Schock zu erholen. Und es war eine Standardsituation, die den Gästen zur Wende verhalf. Timo Becker überwand den orientierungslosen Aachener Torwart Patrick Nettekoven per Kopf zum 1:1-Ausgleich (32.).

Es ging ein Ruck durch die Essener Mannschaft. Die Dreierkette stand sicher und vorne kam RWE zu guten Möglichkeiten. Kamil Bednarski vergab kurz vor der Pause die größte Chance zum 2:1 (43.).

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams zunächst. Für den ersten Aufreger sorgten einige der rund 500 mitgereisten Fans der Bergeborbecker. Chaoten zündeten im Gästeblock Böller und Pyrotechnik. Der Schiedsrichter unterbrach die Partie daraufhin für einen kurzen Augenblick.

Auf die kurze Pause folgte der Höhepunkt aus Essener Sicht. Kai Pröger vollendete einen perfekt vorgetragenen Angriff über Marcel Platzek und Bednarski (66.). 2:1, Spiel gedreht!

RWE hatte in der Folge nur wenig Mühe, die Gastgeber vom eigenen Tor fernzuhalten. Bis zum Abpfiff gelang es den Aachenern nicht, eine nennenswerte Möglichkeit herauszuspielen. So blieb es bei einem letztlich verdienten rot-weissen Auswärtssieg, der nach dem Schlusspfiff von den Spielern frenetisch bejubelt wurde. Nach fast einem Jahr war es die erste Heimniederlage für Aachen. Ein zusätzlicher Grund für die Essener, um stolz auf diese Leistung zu sein. Der dritte Sieg im 14. Spiel ist Balsam für die angeschlagene RWE-Seele. Denn erstmals in dieser Saison hat die Mannschaft bewiesen, dass sie durchaus zu Höherem berufen ist.

(32) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
1. Bundesliga, TSG Hoffenheim, Saison 2015/16, Julian Nagelsmann, 1. Bundesliga, TSG Hoffenheim, Saison 2015/16, Julian Nagelsmann
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • peterd17 22.10.2017 19:04 Uhr
    Pyro Chaoten, ja klar RS. Schalke Fans (auch wenn vom Verein genehmigt) feiern, und alle anderen verurteilen.
  • faser1966 22.10.2017 19:09 Uhr
    Suuuuuper, endlich bis zum umfallen gekämpft und dabei noch Fussball gespielt. Endlich hatte man mal das Gefühl, das sie wollten und auch die wechsel von Agi waren richtig gut durchdacht.
    Nur der RWE
  • antihopp 22.10.2017 19:11 Uhr
    heute muss man neidlos anerkennen, dass essen besser war. Verdiente drei Punkte aus Aachen entführt mit einer klaren, nüchternen und kämpferischen Leistung.
    Aachen heute ungewohnt schwach, kaum Chancen erspielt (oder die Essener Abwehr stand einfach besonders gut Zwinker )
    Lieben Gruß & schönen Abend!
  • Koookusnüsse_jemand_hier? 22.10.2017 19:11 Uhr
    Der Glocken-Horst war unser 12. Mann! Smile
  • RWE_in_pfaffenhofen 22.10.2017 19:16 Uhr
    So kann es weiter gehen.......nur der RWE
  • Insider_2017 22.10.2017 19:27 Uhr
    Super !!!

    Danke an die Mannschaft und an den Trainer !!!

    Mein Tipp vor dem Spiel war 1:2 (siehe Beitrag aus dem anderen RWE Bericht)

    Der gute alte Glockenhorst. Früher hat er uns immer Samstag Abend die BILD am
    Sonntag vorbeigebracht.

    Top Typ !!!
  • Brückenschänke 22.10.2017 19:29 Uhr
    Die allerbesten Glückwünsche an den Trainer und an die Mannschaft. Jetzt gilt es den Schwung mitzunehmen und bis zur Winterpause vernünftig nachzulegen.
  • Puma1907 22.10.2017 19:44 Uhr
    @Insider

    Haste gut getippt,ich danke sieSmile
  • Mit Picke 22.10.2017 20:15 Uhr
    Na Also.Das sah doch schonmal ganz gut aus.Jetzte Zuhause Oberhausen wech hauen!
  • 22.10.2017 20:21 Uhr
    Danke, danke RWE. Ihr habt es den zahlungsunfähigen gezeigt. Hahahaha
  • Rotor 22.10.2017 21:33 Uhr
    Die Jungs sind mit einer ganz anderen Einstellung und Körpersprache auf dem Platz gewesen. Endlich nicht mehr der zögerliche Angsthasenfußball wie bisher. AG scheint die richtigen Stellschrauben zu erkennen und den Spielern auch tatsächlich vermitteln zu können, wie man erfolgreich Fußball spielen kann. Nun ja, ich will den Tag nicht vor dem Abend loben, aber das mit AG könnte passen.
  • westkurver 22.10.2017 21:58 Uhr
    Mehr Licht als Schatten, ein verdienter Sieg. Gratulation zu der Leistung. Und zum Trainer: Ich habe im 1. Spiel unter Fascher, Siewert und Demandt keine andere Mannschaft gesehen, heute schon. Giannikis Handschrift wird sicher erst nach ein paar Spielen deutlich, aber er ist mit dem heutigen Spiel schon viel weiter als seine Vorgänger. Gratulation an den Trainer, und Dank, Dank, Dank, daß man lieber hin als weg schaute.
    Dieses Spiel lockt sicher wieder an die 9000 zum nächsten Heimspiel gegen die Kleetreter. Wenn Hoch3 jetzt anfängt, wär ja schön!
  • IloviT 22.10.2017 22:15 Uhr
    Na denn.......Glückwunsch nach Essen. Verdient
    @ Medikamentenausgabe: Wenn dir die Insolvenzer derart auf den Zeiger gehen, dann schleime doch nicht bei rwe,kfc und Viktoria rum.
    Die haben den gleichen Mist hinter sich.
  • Bierchen 22.10.2017 22:16 Uhr
    Endlich.
  • Penny2012 22.10.2017 22:17 Uhr
    Top Einstand vom Trainer! Das sie sich auch nach der Führung nicht hinten reingestellt haben, fand ich Super! Kämpferisch auch giftiger ohne zu holzen, so muss es sein!
    Das kann was werden, jetzt nachlegen... wir sehen uns Samstag...

    Ps: deutlich weniger wortmeldungen hier, als wenn se verlieren. Find ich bedenklich!
  • sirenenwilli 23.10.2017 00:14 Uhr
    Ne Penny, einer geht noch. Wenn man das mal nüchtern betrachtet, waren das nur drei Punkte. Wie diese zustande gekommen sind, war aber deutlich besser als das, was wir seit Wochen geboten bekommen haben. Ich hoffe auch, das der neue Trainer das Glück auf seiner Seite hat und die Mannschaft an sich glaubt. Das Fussballspielen können die jedenfalls nicht verlernt haben. Es wird sich zeigen, ob der Trainer aus den Jungs wieder eine stabile Mannschaft formen kann. Das wäre super und vielleicht klappt es ja dann doch noch mit Hoch 3. Ich freue mich auch auf Samstag, wenn wir Rot-Weiss Ochsenhausen 3:0 abledern. Nur der RWE.
    Übrigens: wo sind die ganzen Laberhelden von den unbedeutenden Vereinen? Schmeckt Euch wohl nicht, das wir wieder siegen!
  • D-Info 23.10.2017 09:51 Uhr
    Auswärtssiege sind schööööön!!!

    Endlich auch mal wieder ein Spiel mit funktionierender Raumaufteilung.
    Keine Riesenlücke namens Mittelfeld.
    Tolle kämpferische Leistung und Pröger hat sich endlich auch mal für seine Rennerei belohnt.
    Auch schön zu sehen, dass Agi während des Spiels nachjustiert und Anweisungen - und auch mal nen Anschiss - gibt. Das ist es, was mir bei SD echt gefehlt hat.
    Hoffentlich bleibt das so.
    Die Spinner, die unserem Verein in schlechten Zeiten immer noch einen Tritt verpassen - durch Pyro und Böller - müssen identifiziert und ausgeschlossen werden. Das eine richtig schlechte Bewerbung für potenzielle Sponsoren. Da muss dann auch mal die Polizei in den Block. Anders kriegst Du die nicht. Und dann bitte die Verbandsstrafen auf die Täter umlegen.

    Nur der RWE
  • Rwe-Master 23.10.2017 11:09 Uhr
    Bin mal gespannt ob die West gegen Oberhausen dichtgemacht wird!!
    Danke im voraus an die kleinen Feuerteufel.
  • Rwe-Master 23.10.2017 11:13 Uhr
    Sprengstoff Suchhunde in die Aufgänge stellen. Bei anschlagen des Hundes die Person bis ins Ar.... filzen.
  • Lokutus 23.10.2017 12:22 Uhr
    Super Einstellung ! Nicht nur besser in der Defensive gestanden, sondern vorne auch mal das Herz in die Hand genommen und den Abschluß gesucht. Die unterkühlte Defensive ist für diese Truppe nichts, zeigt aber auch, dass die Herren Fast-Profis vorher nicht mit der richtigen Einstellung auf dem Platz waren!
    Wenn man diese behält hat man auch gegen Tampon City gute Chancen !
    Glückwunsch
  • RWO-Oldie 23.10.2017 12:41 Uhr
    Tja, so einfach ist unsere Fußballwelt: ein neuer Trainer, ein Sieg und alles ist wieder gut.
    Gut, dass es so ist.

    Der Sieg war absolut verdient. Die Mannschaft hat viel Potenzial (wie ich schon nach dem Bonner Spiel schrieb)
    Bin gespannt, ob es endlich RWE mal gelingt, sportlich positiv und mit Geduld nach oben zu kommen.

    Auch wenn es am WE einen kleinen Dämpfer geben wird.
  • RWE-DeeDee 23.10.2017 21:08 Uhr
    Glocken Horst. Wer kennt noch unseren Sirenen Willy ?
  • Rotor 23.10.2017 21:50 Uhr
    Tja, RWE Dee-Dee, ich kenne Sirenen Willy noch. Dagegen ist Glocken Horst wie eine nervende Bahnschranke in Dauerschleife. Auf der West habe ich immer zugesehen, dass ich möglichst weit hinter Sirenen Willy stand. Wenn der die Pressluftflasche aufdrehte, dann dacht man, es legt ein Ozeanriese an. Stand man vor seinem Fanfarenbaum, hatte man nach dem Spiel noch stundenlang das Dröhnen in den Ohren. Tja, die guten alten Bundesligazeiten. Da gab nicht nur Sirenen Willy richtig Vollgas, sondern auch die Mannschaft.
  • sirenenwilli 24.10.2017 00:13 Uhr
    Das war so, die guten, alten Zeiten! Die Stimmung in der alten Westkurve war ganz anders als heute. Das soll keine Kritik gegen die heutigen Fans sein, aber es war irgendwie anders.Deswegen habe ich auch die Bemerkung mit dem Kokusnussmann gemacht und es gab ja auch noch den Kaugummimann. Seinen Spruch werde ich nie vergessen. "Wer auf Rot-Weiss vertraut, der Kaugummi kaut"! Schei..., wenn man alt wird. Kommt mir vor wie gestern.
  • D-Info 24.10.2017 10:04 Uhr
    @Sirenenwilli: Und dann war da noch der Bratwurstmann.
    Wer erinnert sich an seinen "Lecker lecker lecker lecker hier" Schlachtruf?
  • sirenenwilli 24.10.2017 10:26 Uhr
    @D-Info:
    Jau, den hätte ich fast vergessen! Waren aber auch die besten Bratwürstchen. Mindestens zwei waren immer fällig!
  • achim-peter 24.10.2017 12:50 Uhr
    Vorab ,die Fangemeinde von RWE erlebe ich als KFC(früher Chemie)Fan seit der reg.west 1972.in meiner noch nicht so fanorientierten Zeit verschlug es mich sogar mal zu einem(einer weiß es bestimmt) Bundesligaspiel? MSV-RWE 0:1,zu dem mich ein Jugendfreund und RWE-Fan mitnahm .uerdingenfan war ich allerdings damals schon.Mir sind die RWE-Fans allerdings im Kopf geblieben,die ihren Verein im wahrsten Sinne des Wortes verteidigt haben......Sheriff war ein Name,mit dem noch jemand etwas anfangen könnte--.1.Ligaspiel leider 1:2 in essen (1975)danach erst in den ersten 2000er Jahren wieder Kontakt mit RWE gehabt in irgendeinem spiel,bei dem ich meinen im Rollstuhl sitzenden Schwiegervater begleitet habe.Damals waren die Stehränge links noch für gästefans.Jedenfalls flog nach einer verm. Fehlentscheidung ca.1m von uns entfernt eine Glocke auf den Platz,Die man kaum weiter werfen konnte.....!Ich gehe davon aus, das irgendein Id...... Horst die Glocke entrissen hat.....ansonsten bin ich immer wieder beeindruckt von eurem Support.
  • via Facebook: Dirk Rahn 22.10.2017 19:58 Uhr
    Tollste Spiel seit über 4 Jahre ich kann es nicht glauben. Aber das mal in der neuen Saison so dann geht was. Bin noch skeptisch.
  • via Facebook: Jürgen Zips-Zimmermann 22.10.2017 20:00 Uhr
    Sauber sauber sauber
  • via Facebook: Mona Behrend 22.10.2017 20:19 Uhr
  • via Facebook: Carsten Uhlig 22.10.2017 20:45 Uhr
  • via Facebook: Katharina Burggraf 23.10.2017 21:26 Uhr
    Wir werden sehen was uns die Zukunft und Giannikis bringt 🍀🍀🍀

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.