Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB-Sportdirektor
Zorc stärkt Bürki nach Patzer den Rücken

(5) Kommentare
Foto: firo

Beim 1:1 gegen Nikosia leistete sich BVB-Torhüter Bürki einen entscheidenden Fehler. Sportdirektor Zorc aber nimmt ihn in Schutz.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat Roman Bürki nach dem 1:1 bei Apoel Nikosia in Schutz genommen und Gerüchte um einen Torwartwechsel klar zurückgewiesen. „Roman ist unsere Nummer 1 und bleibt unsere Nummer 1“, sagte er am Mittwoch nach der Rückkehr des BVB am Dortmunder Flughafen.

Bürki hatte beim Gegentor entscheidend gepatzt, als er den Ball dem Apoel-Spieler Lorenzo Ebecilio in den Fuß spielte und dessen Schuss dann prallen ließ, was Mickael Poté zum Führungstreffer für die Gastgeber nutzte. „Natürlich hat sein Bock zum Gegentor geführt“, sagte Zorc. „Trotzdem war nach dem 0:1 noch genügend Zeit für die Mannschaft, das Spiel zu drehen.“

Es war allerdings nicht das erste Mal in der jüngeren Vergangenheit, dass sich der BVB-Torhüter eine Unsicherheit erlaubte – weshalb er auch ausdrücklich mit eingeschlossen war, als Zorc urteilte: „Wir haben einfach zu viele Spieler, die momentan nicht 100 Prozent ihres Leistungsvermögens abrufen. Das ist die Thematik, die wir haben, da müssen wir fragen, warum das so ist.“ Alles, was zu Saisonbeginn noch leicht von der Hand gegangen sei, sehe derzeit verkrampft aus.

Bei der Suche nach den Gründen aber tappt auch der Sportdirektor noch im Dunkeln. „Das ist doch alles schwer zu sagen, wir können jetzt alle möglichen Hypothesen und Theorien aufstellen“, sagte er. „Fakt ist: Wir haben das jetzt über einige Spiele beobachtet und werden das intern sehr genau besprechen.“

Viel Zeit ist nicht: Am Samstag (15.30 Uhr/live in unserem Ticker) geht es zu Eintracht Frankfurt – dann muss der BVB nach zwei sieglosen Spielen in Folge in der Bundesliga dringend für eine Trendwende sorgen. In der Champions League macht sich Zorc kaum noch Hoffnungen: „Wir sind ja alle keine Träumer“, sagte er. „Dass wir sechs Punkte Rückstand auf Real und Tottenham noch aufholen, halte ich für äußerst schwierig.“

(5) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
5 Borussia Dortmund 12 6 2 4 29:16 13 20
6 TSG 1899 Hoffenheim 12 5 5 2 21:15 6 20
7 Eintracht Frankfurt 12 5 4 3 14:12 2 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Hannover 96 5 3 1 1 8:4 4 10
10 Borussia Mönchengladbach 6 3 1 2 7:8 -1 10
11 Borussia Dortmund 5 3 0 2 16:7 9 9
12 FC Augsburg 6 2 2 2 9:7 2 8
13 VfL Wolfsburg 7 1 5 1 10:11 -1 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 4 1 1 11:5 6 13
2 Eintracht Frankfurt 7 3 3 1 7:5 2 12
3 Borussia Dortmund 7 3 2 2 13:9 4 11
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10

Transfers

Borussia Dortmund

Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Hendrik Bonmann

Torwart

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017

Borussia Dortmund

12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 99 0,9
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

6 119 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 56 1,6
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

4 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 270 0,3
Andrey Yarmolenko

Mittelfeld

2 152 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • easybyter 18.10.2017 19:39 Uhr
    Zorc hat völlig Recht und auch Lienen hat Bürki keineswegs harsch angegriffen, wie die unzutreffende Schlagzeile Glauben machen will, sondern er hat auch sachlich die Probleme analysiert, die Bürki zur Zeit hat. Das Spiel seiner Nebenleute und die Taktik von Bosz sind aber nicht dazu angetan, ihn zu beruhigen. gegen Nikosia hat die gesamte Mannschaft so ziemlich versagt. Ob es so gut war, Tuchel vom Hof zu jagen?
  • GEnogo 18.10.2017 22:33 Uhr
    Zorc muss natürl. weiterer Unruhe vorbeugen, da numal kein Spitzenkeeper
    ausm Hut zu zaubern sein wird, nach 1/5 d. Saison kann er nix anderes tun.

    Rückblickend auf 2015 seh ich es heut ähnl. wie @ Marvin Anu... im Fratzbk.
    Leider hatten sie 1 sympath. Australier mit Bürkli's Kauf nachhaltig vergrault
    und damit keinerlei Stabilität inne Defensive verbessern können - wohl 1 Flop
  • via Facebook: Christian Thiessen 18.10.2017 17:10 Uhr
    passiert halt mal
  • via Facebook: Marvin Anuschewski 18.10.2017 17:50 Uhr
    Er hat ja damals die scheiss Torhüter Diskussion begonnen ohne Müh und Not... Langerak und Bonmann waren doch am Start... aber ne... da wird Weidenfeller rasiert und Gürki gekauft ...
  • via Facebook: Tobe Kestin 18.10.2017 23:40 Uhr
    Rücken stärken? Vielleicht wäre „seine Reflexe stärken“ besser.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.