Startseite » Fußball » Regionalliga

Köln -KFC
Viktoria bleibt zum dritten Mal in Serie ohne Sieg

(20) Kommentare
Viktoria - KFC, Viktoria - KFC
Foto: Anika Haus

Am 10. Spieltag der Regionalliga West empfing Viktoria Köln den KFC Uerdingen. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 0:0-Unentschieden.

Im Duell mit dem aktuellen Spitzenreiter aus Uerdingen ging der amtierende, bisher allerdings nur mäßig in die Saison gestartete Meister aus Köln von Beginn an konzentriert zu Werke und erarbeitete sich schnell gute Gelegenheiten, um vor 1177 Zuschauern in Führung zu gehen: Erst scheiterte Felix Backszat mit einem Versuch aus der Distanz (18.), dann verpasste Simon Handle nach Vorlage von Marc Brasnic den Führungstreffer für die Viktoria (22.).

Nach der ersten Kölner Druckphase kamen dann auch die Gäste zu ihren Chancen, verpassten es nach Versuchen von Dennis Chessa und Marcel Reichwein (26./32.) jedoch, gegen stark aufgelegte Kölner in Führung zu gehen.

Uerdingen fordert Elfmeter, Köln scheitert am Aluminium

Kurz vor der Pause hatte der KFC dann erneut Pech: Nachdem sich die Gäste über die linke Seite in den Kölner Strafraum kombinierten, brachte die Kölner Defensive den zum Abschluss bereitstehenden Reichwein regelwidrig zu Fall. Der Pfiff von Schiedsrichter Dustin Sikorski blieb jedoch aus, der Unparteiische winkte - zum großen Ärgernis von KFC-Trainer Michael Wiesinger – ab: “Die Schiedsrichterentscheidung war für mich sehr, sehr fragwürdig. Normalerweise bin ich die Ruhe in Person, aber da musste ich mich aufregen.”

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren dann erneut den Druck und ließen den Uerdinger Gästen kaum noch eine Gelegenheit, das eigene Offensivspiel anzukurbeln. Stattdessen verpassten Brasnic (51.) und Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich (72.) aus der Distanz die Kölner Führung.

Kurz vor dem Schlusspfiff hatte die Viktoria dann nochmal die große Chance, die drei Punkte am Höhenberg zu behalten: Nach einem Freistoß von Kevin Holzweiler setzte die Viktoria den Ball per Kopf ans Uerdinger Aluminium (87.).

Am Ende konnten die Kölner auch das dritte Spiel in Folge nicht für sich entscheiden. Unzufrieden war Trainer Marco Antwerpen am Ende aber trotzdem nicht: “Wir haben etwas tiefer gestanden und erstmal versucht, den Gegner etwas spielen zu lassen, um dann selber mal Umschaltmomente zu haben. Das hat in der ersten Halbzeit noch nicht ganz so gut funktioniert. In der zweiten Halbzeit ist das dann mehr aufgegangen. Am Ende ist das Unentschieden dann das gerechte Ergebnis.”

Sein Kollege auf Seiten des KFC war da schon deutlich unzufriedener mit dem Auftritt seiner Mannschaft: “Was mich ärgert ist die erste Halbzeit, wo wir ein paar Situationen nicht klar genug zu Ende gespielt haben. Ich habe gemischte Gefühle. Einen Punkt bei Viktoria Köln mitzunehmen, kann man so unterschreiben. Aber die Art und Weise in der ersten Halbzeit, da bin ich ein bisschen enttäuscht”, sagte der KFC-Trainer im Anschluss an die Partie.

KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013, KFC Uerdingen, Grotifant, Saison 2012/2013
(20) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Ralf blau und rot 23.09.2017 18:26 Uhr
    Punkteteilung ist o.k..
    Aber so einen blinden Schiri hab ich schon lange nicht mehr gesehen
    Reichwein läuft alleine aufs Tor zu,und liegt dann quer in der Luft,was meint der Schiri ,wie er da hinkommt.lachhaft
  • RWEimRheingau 23.09.2017 18:33 Uhr
    Die Schiri-Leistungen in der RL stinken zum Himmel!
  • KFCJUPP 23.09.2017 18:41 Uhr
    Das war ein absoluter Witz. Gelb Rot nicht gezeigt und Elfer nicht gegeben den wirklich jeden halbwegs normal sehender gesehen hätte. 2. Halbzeit ebenfall einen Elfer verweigert, einfach lächerlich. Dieser Schiri gehört gehört in die Altherren Liga.
  • Hotteköln 23.09.2017 18:42 Uhr
    In Anbetracht der Krise kann man es als kleinen Erfolg feiern.
    Aber 4,5 Stunden anrennen gegen des Gegners Tor ohne einen einzigen Treffer zu erzielen sind schon erschreckend wenn man bedenkt das wir letztes Jahr fast die 100 vollgemacht haben. Wegberg hat in der gleichen Zeit 7 Tore gemacht. (Alle Achtung davor) Aber das kann nicht unser Anspruch sein. Es fehlt nach wie vor ein Knipser und das Glück beim Abschluss. Gegen Dortmund und Uerdingen genug Chancen für einen Sieg gehabt. Trotzdem Glückwunsch an den Niederrhein. Ist schon eine sehr kompakte und eingespielte Truppe. War beeindruckt
  • Hotteköln 23.09.2017 18:45 Uhr
    @KFCJUPP:
    War im Stadion. Muss dir Recht geben ;(;(
  • KFCJUPP 23.09.2017 19:23 Uhr
    Danke Hotteköln! Hatten natürlich auch hier und da etwas Glück und eine guten Schlapper im Tor. Aber mit erfolgreich vollstrecktem Elfer läuft das Spiel eventuell in unsere Richtung.
  • Uerdingen05 23.09.2017 19:32 Uhr
    Ich saß heute auf der Tribüne in Block 2 und habe die Gelegenheit genutzt mich mit den Anhängern der Viktoria zu unterhalten. Sie waren allesamt der Meinung, dass wir in der 1. HZ den Elfer verdient gehabt hätten. Auf der anderen Seite hatten die Kölner in der 2. HZ die deutlich besseren Chancen. Insgesamt eine Punkteteilung mit der wir Uerdinger sicher besser leben können als die Kölner.
  • Uerdingen05 23.09.2017 19:34 Uhr
    @Hotte: Ich war ein wenig über die geringe Zuschauerzahl überrascht. Insgesamt hätte ich gedacht, dass deutlich mehr als 1.100 Zuschauer im Stadion waren. Wie ist deine Erfahrung?
  • Uerdingen05 23.09.2017 19:53 Uhr
    Gerade auf Youtube gefunden:
    https://youtu.be/woq8a5Yi7BQ
  • Faxe 23.09.2017 20:08 Uhr
    Bei der Szene, wo es einen 1000%-igen Elfmeter für unseren KFC geben MUSS, wird aber nicht Reichwein gefoult. Ich meine , es war Krempicki. Seht Euch die Szene nochmal an bei sporttotal.tv bei 35 Minuten 37 Sekunden Spielzeit. UNFASSBAR !!! Ansonsten Remis OK.
  • Hotteköln 23.09.2017 20:17 Uhr
    @uerdingen05
    War auch in Block 2. Wir waren wahscheinlich gar nicht so weit voneinander entfernt. Alles was mehr mehr wie 900 ist kommt wahrscheinlich von aussen SmileSmile
  • Hotteköln 23.09.2017 20:21 Uhr
    Uerdingen05
    Hast du alles so richtig gesehen und richtig beschrieben. So geht "fairer Umgang" unter Fans.
  • Uerdingen05 23.09.2017 20:23 Uhr
    @Hotte: Ja, das war es. Komme gerne wieder.
  • Blau Roter Kölner 23.09.2017 20:39 Uhr
    Gerechte Punkteteilung. Hinten KFC wieder sehr stark inkl. Vollath. Viktoria war vorne wie erwartet brandgefährlich. Vorne fehlte uns dann wieder etwas die Durchschlagskraft. Es muss schneller in den Strafraum nachgerückt werden, um auch mal zweite Bälle schnell verwerten zu können und in der Box Druck aufzubauen. Dann fallen auch die Dinger.

    Dass das ein Elfer war, sieht ein Blinder mitm Krückstock, nur keiner der Schiris. Ein absoluter Witz, vor allem der Linienrichter hatte besten Blick.
  • speedy-friesi 24.09.2017 01:53 Uhr
    Klarer Beschiss des KfC. Und 1100 Zuschauer sind der Viktoria geschuldet. Wenn nur 250 Kölner da sind können ja keine Massen da sein. Köln darf niemals aufsteigen. Waere eine Ohrfeige für den ganzen deutschen Fussball.
  • magic75 24.09.2017 15:40 Uhr
    Zur Schiri-Leistung in einigen Situationen muss man nichts sagen. Da konnte ein jeder selbst sich ein Bild machen. Auch wenn ich an sich gegen Schiri-Schelte bin - aber das war wirklich hanebüchen teils. :-/

    Paar Randnotizen noch: Ja, da hat Viktoria doch deutlich weniger von als "mein" KFC, da muss man nicht drumherum reden. Und gar putzig auch dieses Spruchband von wegen "Drei Zuhälter, eine Hure" ... Das kommt genau von den richtigen (#werimglashaussitzt) ...

    Andererseits: Der KFC-"Stimmungskern" mal wieder mit Pyro am Start, geht am U-Bahnhof mal wieder infantil drauf steil, von ein paar Kölner Idioten provoziert zu werden ... Aber immer wieder (wenn auch nicht gestern) "gegen alle Stadionverbote" singen. Hier muss man sich auch mal gepflegt selbst hinterfragen und bzgl. ggf. mangelnde Akzeptanz trotz Tabellenführung keine Schuld bei Trainer/Mannschaft und deren Spielweise oder beim Vorstand und dessen "Projekt KFC" suchen oder bei Fans, die sich mit derlei Kindereien nicht identifizieren wollen, sondern zu den Spielen gehen des Fußballs wegen und einer wahren Begeisterung wegen, die dem Sport und der Mannschaft gilt und nicht egozentrisch irgendwelchen "Aktionen".

    Aber sportlich gesehen - und das ist und bleibt das wichtigste an sich: Gute Leistung gestern, das wird beim KFC. Nur im letzten Drittel müsste man noch konsequenter werden, besser nachsetzen, mehr Impulse geben und verarbeiten. Aber wird, da bin ich zuversichtlich!

    Blau-Rote Grüße!

    (@ Hotteköln übrigens mal: Sehr angenehm übrigens immer, wenn Leute hier auch mal schreiben, die nicht (nur) irgendwelche Animositäten pflegen, sondern sachlich bleiben (können) bei aller Emotionalität, die im Fußball auch erlaubt sein muss.)
  • magic75 24.09.2017 15:53 Uhr
    "Ja, da hat Viktoria doch deutlich weniger von als "mein" KFC, [...]"

    Bezog sich natürlich auf Fans.
  • Monostatos 24.09.2017 17:24 Uhr
    Ich bin zufrieden mit dem Punkt aus KFC-Sicht. Fällt der Elfer, muss Viktoria noch mehr aufmachen in HZ 2, und das ergibt Konterchancen. Führung in HZ 1 wäre für den KFC absolut verdient gewesen. Nächstes Spiel gegen Aachen (heute 4:1 gegen den WSV) wird noch schwerer, schätze ich. Aber dann ist "Keffi" wieder dabei. Drei Punkte für uns wären Gold wert, denn Aachen ist super drauf zu Zeit. Hoffe trotz Live-Übertragung durch Sport1 auf eine super Zuschauerzahl!
  • Monostatos 24.09.2017 17:25 Uhr
    Im Übrigen teile ich die Meinung, dass ein fairer Umgang mit dem Gegner in jeder Hinsicht ein Gewinn für alle ist.
  • Hotteköln 25.09.2017 19:14 Uhr
    @magic75:
    Danke für die Blumen. So versteht sich für mich das Netz. Hab direkt neben einem sehr emotionalen KFC-Fan gesessen. Am Ende alles gut. So versteh ich auch Fußball auf dem Platz

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.