Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Bundesliga
Fürth hofft mit neuem Trainer auf die Wende

(0) Kommentare
Foto: dpa

Zum Ende der Transferperiode hat sich bei den Kleeblättern aus Fürth das Personalkarussel noch einmal ordentlich gedreht. Auch auf der Trainerbank.

Janos Radoki wurde nach nur neun Monaten als Cheftrainer beurlaubt, nachdem seine Mannschaft die ersten vier Ligaspiele allesamt verloren hatte. Unter Co-Trainer Mirko Dickhaut, der bekanntlich viereinhalb Jahre für den VfL Bochum gespielt hat, konnte die Mannschaft in dieser Saison zwar zum ersten Mal punkten (1:1 in Dresden), dennoch belegt sie weiterhin den letzten Tabellenplatz. Einen neuen Trainer konnten die Fürther einen Tag nach dem Unentschieden präsentieren: Damir Buric wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Admira Wacker Mödling nach Fürth und erhält einen Vertrag bis Sommer 2019. Am Montag leitete er bereits seine erste Trainingseinheit und soll die Kleeblätter so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller führen. Aber auch in der Offensive hat sich einiges getan. Nachdem Leistungsträger Valeron Berisha kurz vor Transferschluss noch zu Rapid Wien gewechselt ist, konnten die Fürther Julian Green vom VfB Stuttgart für ein Jahr ausleihen. Green stand in Dresden direkt in der Startelf.
Mit Levent Aycicek von Werder Bremen konnte zusätzlich ein Spieler mit Bundesliga-Erfahrung für die schwache Offensive (drei Tore in fünf Spielen) dazugewonnen werden.

Trotz der noch jungen Saison steht Fürth bereits vor einem Neustart. Nach dem verkorksten Saisonstart und dem daraus resultierenden Trainerwechsel steht der Verein gehörig unter Druck und ist in der Bringschuld. Ein möglicher Abstieg wäre für den Bundesligaaufsteiger von 2012 der Supergau.

Aber der Einstand von Neu-Trainer Damir Buric dürfte sich als denkbar schwierig darstellen. Ihm und seinem Team steht nämlich die englische Woche, mit drei Spielen in sieben Tagen, bevor – und die hat es in sich. Am kommenden Sonntag ist der Tabellenführer aus Düsseldorf zu Gast, anschließend folgt der Gang nach Braunschweig, ehe am folgenden Sonntag im Ronhof das Frankenderby gegen den Club aus Nürnberg auf dem Programm steht.

(0) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 1. FC Heidenheim 34 11 9 14 50:56 -6 42
14 Dynamo Dresden 34 11 8 15 42:52 -10 41
15 SpVgg Greuther Fürth 34 10 10 14 37:48 -11 40
16 Erzgebirge Aue 34 10 10 14 35:49 -14 40
17 Eintracht Braunschweig 34 8 15 11 37:43 -6 39
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Fortuna Düsseldorf 17 10 4 3 30:20 10 34
2 Holstein Kiel 17 8 7 2 36:19 17 31
3 SpVgg Greuther Fürth 17 9 4 4 26:18 8 31
4 1. FC Heidenheim 17 9 3 5 32:27 5 30
5 Jahn Regensburg 17 10 0 7 31:27 4 30
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 Erzgebirge Aue 17 3 5 9 17:29 -12 14
17 1. FC Heidenheim 17 2 6 9 18:29 -11 12
18 SpVgg Greuther Fürth 17 1 6 10 11:30 -19 9

Transfers

SpVgg Greuther Fürth

VfL Wolfsburg

ausgeliehen

01/2018
Uffe Bech

Sturm

Hannover 96

ausgeliehen

01/2018
Ilir Azemi

Sturm

SpVgg Greuther Fürth

war ausgeliehen

07/2017
SpVgg Greuther Fürth

war ausgeliehen

07/2017
VfL Wolfsburg

ausgeliehen

01/2018
Uffe Bech

Sturm

Hannover 96

ausgeliehen

01/2018
Ilir Azemi

Sturm

SpVgg Greuther Fürth

war ausgeliehen

07/2017
SpVgg Greuther Fürth

war ausgeliehen

07/2017

SpVgg Greuther Fürth

34 A
1. FC Heidenheim
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
1:1 (0:0)
34 A
1. FC Heidenheim
Sonntag, 13.05.2018 15:30 Uhr
1:1 (0:0)

Torjäger

SpVgg Greuther Fürth

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Khaled Narey

Abwehr

6 507 0,2
6 462 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Khaled Narey

Abwehr

4 381 0,2
4 355 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 672 0,1
Khaled Narey

Abwehr

2 760 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.