Startseite » Fußball » Regionalliga

BVB II
Eberwein sieht Profi-Verstärkung mit gemischten Gefühlen

(17) Kommentare
Michael Eberwein, Michael Eberwein

Borussia Dortmunds U23 bleibt nach dem 3:2 gegen den SV Rödinghausen weiter das Team der Stunde in der Regionalliga West.

Dabei machte es die Mannschaft von Jan Siewert nach einer 3:0-Führung in der Schlussphase des Spiels aber nochmal spannend. "In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff. Rödinghausen wurde durch lange Einwürfe und Standards aber immer wieder gefährlich. Somit war es auch nicht so ganz souverän von uns. Ich denke, dass wir auch im Hinblick auf die Platzbedingungen ein ordentliches Spiel gemacht haben. Trotzdem darf uns das nicht passieren, dass es nach einem 3:0 nochmal eng wird", lautete der erste Kommentar von BVB-Stürmer Michael Eberwein (21).

Nichtsdestrotz konnten die Dortmunder ihre Siegesserie auf nunmehr vier gewonnene Spiele in Folge ausweiten. Das stellte auch Eberwein zufrieden: "Von der Punkteausbeute her ist es bis jetzt fast perfekt. Zudem haben wir noch Nachholspiele in der Hinterhand. Wir stehen ganz gut da. Trotzdem haben wir spielerisch noch Potential nach oben. Es läuft gut, aber wir müssen auf jeden Fall weiter daran arbeiten, dass wir noch besser spielen."

In der Partie gegen den SV Rödinghausen bekamen die Dortmunder mit Julian Weigl und Jadon Sancho prominente Unterstützung aus dem Profikader. Eberwein sieht die Tatsache, dass die Spieler aus der ersten Mannschaft Spielpraxis bei der Zweitvertretung sammeln können, mit gemischten Gefühlen: "Wir müssen damit alle umgehen. Wir spielen hier in der U23 und haben die Profimannschaft über uns. Wenn da Spieler den Rhythmus brauchen, dann sind wir da und helfen ihnen Spielpraxis zu geben. Klar ist es nicht immer einfach, da sie nur einmal mittrainieren und wir sie ansonsten nicht kennen. Es sind aber überragende Fußballer und wir freuen uns, dass wir mit ihnen spielen dürfen. Sie bringen uns auch weiter, aber es ist für die Mannschaft auch nicht immer ganz so leicht."

(17) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 SV Rödinghausen 10 5 2 3 26:15 11 17
3 SC Wiedenbrück 10 5 2 3 21:14 7 17
4 Borussia Dortmund II 7 5 1 1 14:11 3 16
5 Fortuna Düsseldorf II 10 5 1 4 22:20 2 16
6 Wuppertaler SV 9 4 3 2 16:11 5 15
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 SV Rödinghausen 4 3 1 0 16:8 8 10
4 Rot-Weiß Oberhausen 4 3 1 0 7:2 5 10
5 Borussia Dortmund II 5 3 1 1 9:8 1 10
6 Alemannia Aachen 5 2 3 0 11:6 5 9
7 Fortuna Düsseldorf II 5 3 0 2 12:11 1 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Fortuna Düsseldorf II 5 2 1 2 10:9 1 7
5 FC Wegberg-Beeck 5 2 1 2 8:12 -4 7
6 Borussia Dortmund II 2 2 0 0 5:3 2 6
7 Viktoria Köln 5 2 0 3 9:9 0 6
8 Borussia Mönchengladbach II 4 1 2 1 7:4 3 5

Transfers

Borussia Dortmund II

08/2017
Abdelmajid Bouali

Mittelfeld

07/2017
Borussia Dortmund II

war ausgeliehen

07/2017
08/2017
Abdelmajid Bouali

Mittelfeld

07/2017
Borussia Dortmund II

war ausgeliehen

07/2017

Borussia Dortmund II

09 H
Alemannia Aachen
Mittwoch, 20.09.2017 19:30 Uhr
0:2 (0:2)
02 A
FC Wegberg-Beeck
Samstag, 05.08.2017 15:30 Uhr
-:- abgesagt
10 A
Rot-Weiß Oberhausen
Dienstag, 26.09.2017 19:00 Uhr
-:- (-:-)
09 H
Alemannia Aachen
Mittwoch, 20.09.2017 19:30 Uhr
0:2 (0:2)
02 A
FC Wegberg-Beeck
Samstag, 05.08.2017 15:30 Uhr
-:- abgesagt
10 A
Rot-Weiß Oberhausen
Dienstag, 26.09.2017 19:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund II

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 115 0,4
2 2 315 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 216 0,4
2 96 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 90 1,0
2 1 180 0,5
1
2
3
fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18, fc schalke 04, 1. Bundesliga, Amine Harit, Saison 2017/18
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Ralf blau und rot 09.09.2017 18:57 Uhr
    Und von Wettbewerbverzerrung kein Wort, heute wars Rödinghausen was drunter leiden musste,demnächst Uerdingen,Essen u.s.w. und dann spielen keine Profis mit ,dann bekommen sie einen vor den Arsch.aber das versteht beim Verband keiner
  • F.C.Knüppeldick 09.09.2017 19:35 Uhr
    Zitatgeschrieben von Ralf blau und r

    Und von Wettbewerbverzerrung kein Wort, heute wars Rödinghausen was drunter leiden musste,demnächst Uerdingen,Essen u.s.w. und dann spielen keine Profis mit ,dann bekommen sie einen vor den Arsch.aber das versteht beim Verband keiner

    Nee,vom Verband oder vom DFB kommt mal keiner auf die Idee,dass die U 23 Mannschaften mal bundesweit in einer eigenen Liga spielen könnten,so wie das in England der Fall ist.Und da spielt beim BVB 2 mal eben Jordan Sancho-das super Talent was 8 Mio Ablöse gekostet hat-und ein Julian Weigl-deutscher Nationalspieler...das kann alles nicht sein so was.Ich bin ja auch für den BVB,aber die oberen Herren sollten mal über neue Strukturen nachdenken-neue Ligen und Aufstiegsregelung,auch wenn das schon huntertmal gesagt wurde,aber ist doch wahr!
  • neigefraiche 09.09.2017 19:46 Uhr
    Zitat
    Eberwein sieht Profi-Verstärkung mit gemischten Gefühlen

    Meine Gefühle in dieser Hinsicht sind hingegen eindeutig. Wer nicht nur die gelb-schwarze Brille aufsetzt und die Belange der konkurrierenden Vereine der Liga unter Duldung des Verbandes ignoriert, kann nur zu einem Schluss kommen: Wettbewerbsverzerrung höchsten Grades.

    Der Beleg: mit Weigl und Sancho erhält BVB II eine Verstärkung von 2 Spielern aus dem Profibereich mit einem von tm.de ermittelten Marktwert von 30 Mio. EUR. Zum Vergleich, die RL West (ohne BVB II) verfügt über 418 Spieler mit einem Marktwert von insgesamt 32 Mio. EUR.

    Wettbewerbsverzerrung allerhöchsten Grades!

    Oberpfui!


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 09.09.2017 - 19:50:49
  • lappes 09.09.2017 20:23 Uhr
    Herr Eberwein zeigt hier eine gesunde sportliche Einstellung.

    Hier von Wettbewerbsverzerrung zu sprechen lenkt nur von eigenen Unzulänglichkeiten ab.
  • Heinrich J. 09.09.2017 20:47 Uhr
    Es ist sowas von ungerecht mit den U - Mannschaften. F95 z.B. hat seine Punkte mit bis zu 8 Leuten aus dem Profikader geholt. Bei MG hat heute nur der vierte Torwart gespielt, korrekt. Wenn die anderen Mannschaften verletzungsbedingt geschwächt sind oder dich ans Bein pinkeln wollen, können die sich von oben aus dem Profikader bedienen
    Das ist eine Schande !!!!
  • GEnogo 10.09.2017 01:05 Uhr
    Eingesetzte Profis sind numal KEINE Punkte-Garantie,
    demgemäß sollte sich
    jede U23 genau überlegen, wen sie wo und wann von 'oben runterzieht'.
    Aber das gr. Jammern der andern Regio's ist zun. vorgeschobenes Rausreden, sollte man dabei mal ne Packung kassieren.
    Alles Übrige Vergleichen und Hochrechnen halt ich für ne Milchmädchen-RG wie bei @neigefriache. Demnach würden die 2 Borussen fast die ganze 4.Liga 'ersetzen'. Und Geld schießt bekanntl. nicht die entscheidenden Tore.
  • neigefraiche 10.09.2017 06:26 Uhr
    Wer hier keine Wettbewerbsverzerrung sieht, der sollte mal beim Optiker seine bienchenfellgetönte Brille austauschen lassen!

    Geld schießt auch keine Tore, das ist unbestreitbar, aber.... Ich zitiere aus dem Spielbericht:

    Zitat
    Mit Jadon Sancho und Julian Weigl standen gleich zwei Spieler aus dem Profikader in der Startelf der Dortmunder. Das sollte sich auch direkt auszahlen. Nach vier Minuten dribbelte sich Sancho in den Rödinghäuser Strafraum, legte quer auf Janni Luca Serra, der nur noch einschieben musste. Das frühe 1:0 spielte den Gastgebern in die Karten, die daraufhin das Spiel bestimmten. Die Gäste hingegen fanden nicht richtig in die Partie, auch weil Julian Weigl den Spielaufbau der Rödinghäuser oft störte


    Ich würde mal sagen: Spiel(vor)entscheidende Aktionen, ohne die die Begegnung hätte anders verlaufen können.

    Eine Wettbewerbsverzerrung wäre es nur dann nicht, wenn Weigl und Sancho auch in den restlichen 29 Spielen in der RL West eingesetzt werden würden.

    Der Marktwert ist nichts anderes als eine quantitative Abbildung von der Qualität eines Spielers. Die Gegenüberstellung von Weigls Marktwert zum Rest der RL West verdeutlicht, wie groß das Ungleichgewicht ist, was die Unverantwortlichen beim BVB vor den verschlossenen Augen des DFB der Regionalliga mit grober Willkür zumuten.

    Willkür gab es doch im Zeitalter der Inquisition und des Feudalismus, oder? Hat man in anderen Fußballnationen abgeschafft, nur im deutschen Amateurfußball noch nicht....


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 10.09.2017 - 06:39:45
  • lappes 10.09.2017 07:48 Uhr
    In diesem Fall sollte ein Spieler,der lange und auch schwer verletzt war und ein anderer 17 Jähriger Spieler,mit Trainingsrückstand,der konditionell wieder aufgebaut werden muß ,Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen erlangen.
    Es diente nicht dazu die untere Mannschaft vorsätzlich und gezielt zu verstärken.

    Spieler einer höheren Mannschaft müssen nicht immer ein Vorteil sein,schließlich muß der Trainer mit Spielern agieren die vorher nicht einmal am Training teilgenommen haben.Für eine eingespielte und auf Abläufe trainierte Mannschaft ist es auch nicht zum Vorteil wenn zwei Stammspieler auf die Bank müssen.
    Bälle im Sechzehner quer spielen und den Spielaufbau stören,das können auch andere.

    P.S. Das man als Meister der Liga nicht direkt Aufsteigt,halte ich für einen viel größeren Kokolores Zwinker
  • Herold 10.09.2017 08:10 Uhr
    Macht Euch mal alle nicht in die Hosen Zwinker

    Die Spieler in den Mannschaften der Regionalliga sind Profis, oder wollen welche sein, oder ?

    Was macht Ihr hier Stimmung gegen U 23 Mannschaften, die sind nicht das Problem ! Opssss

    Die riesen Ungerechtigkeit ist, das der Meister nicht Aufsteigt, und daran solltet Ihr Arbeiten Opssss
  • Soao 10.09.2017 08:24 Uhr
    Das Aufstiegsproblem liegt auch an den U23 Teams. Dortmund hat gute Aussichten Meister zu werden und würde dann den Zugang zu den Playoffspielen versperren. Einsätze unter Wettkampfbedingungen können die U23 Teams doch auch gegeneinander sammeln. Die Qualität wäre doch da, um in einer eigenen Liga (bundesweit) gegeneinander anzutreten. Das sportliche Niveau wäre dann gar höher als in der Regionalliga.
  • F.C.Knüppeldick 10.09.2017 09:18 Uhr
    Zitatgeschrieben von Soao

    Das Aufstiegsproblem liegt auch an den U23 Teams. Dortmund hat gute Aussichten Meister zu werden und würde dann den Zugang zu den Playoffspielen versperren. Einsätze unter Wettkampfbedingungen können die U23 Teams doch auch gegeneinander sammeln. Die Qualität wäre doch da, um in einer eigenen Liga (bundesweit) gegeneinander anzutreten. Das sportliche Niveau wäre dann gar höher als in der Regionalliga.

    Ist ja mein reden.Da sind uns die Engländer voraus.Auch die 3 Punkte-Regelung kam aus England.Damals von vielen kritisiert,finden das nun alle gut.

    Das Problem ist,wenn der Gedanke mal beim DFB hochkommt,das zu machen,werden einige Bundesligisten ihr Veto einlegen.Der Grund ist,dass die Zweitvertretungen vor sehr wenigen Zuschauern spielen würden.Das ist schon ein Unterschied,ob der BVB 2 gegen Rot Weiss Essen oder Alemania Aachen spielt,oder gegen den SC Freiburg 2 oder gegen den FC Augsburg 2 in einer bundesweiten Liga spielen würde.Da müßte der DFB sich mal durchsetzen,für neue Strukturen,Ligeneinteilung und Aufstiegsregelung!
  • Ruhrpott Alemanne 10.09.2017 11:42 Uhr
    Wettbewerbsverzerrung und nichts anderes! Wenn sie nur in der Regionalliga eingesetzt werden würden gegen alle anderen Vereine ok, aber nicht in einem Spiel mal um Spielpraxis zu sammeln und in anderen Spielen nicht, geht gar nicht..!
  • neigefraiche 10.09.2017 15:15 Uhr
    Wettbewerbsverzerrung durch den Einsatz von hochwertigen Profis ist ja nicht das einzige. Diese ständigen Spielausfälle bei den Dortmundern gehen mir mächtig auf den Senkel. Wird nur ein popeliger U19-Nationalspieler zu einem Länderspiel berufen (selbst wenn er dort nur die Ersatzbank ziert), fängt der BVB an zu weinen und infolgedessen wird das Ligaspiel abgesagt. Wird vom DFB legitimiert, muss man aber nicht machen, Bayer 04 hatte es in solche Fällen nicht nötig auf diese Regelung zurückzugreifen.

    Blickt man auf die Tabelle, so hat sie wenig Aussagekraft, eben wegen der noch ausstehenden Nachholspiele. Die Gegner des BVB werden dann im jeweiligen Nachholspiel benachteiligt, indem sie zu Englischen Wochen genötigt werden, was sich nach der Winterpause ohnehin noch verschärft. Der BVB kann solche Mehrfachbelastungen locker kompensieren (und wenn nicht, dann fangen sie wieder an zu weinen), denn nicht zuletzt durch die Spiele in der UEFA Youth League sind sie das gewohnt. Alle anderen Regionalligisten sind es aber nicht.

    Und von finanzieller Benachteiligung von Nachholspielen unter der Woche für den gastgebenden Dortmunder Gegner ganz zu schweigen, insbesondere an CL-Terminen.

    Die in der Tat alternativlose Lösung ist die Auslagerung der Amateurableger. Auf die mickrigen Zuschauereinnahmen sind die von der Profiabteilung subventionierten Perspektivabteilungen nicht angewiesen, dafür locken aber auch Top-Spiele bspw. gegen den FCB, weiterhin gegen S04, ind wer weiß, in 10 Jahren auch gegen RWE und RWO Zwinker

    Vor vollen Rängen zu spielen lernen die Bubies noch früh genug. Und außer dem BVB können andere Amateurableger nicht gerade von einer großen Anhängerschaft profitieren. Und die restliche Liga noch viel weniger. Im Gegenteil, das Zuschaueraufkommen würde in der RL insgesamt steigen, wenn die Amateurableger verschwänden. Es würde Platz geschaffen für mehr Vereine aus der Region, dem gleichen Landesverband, was mehr gutbesuchten Derbies Chancen auf höheren Zuspruch eröffnen könnte.


    Zuletzt modifiziert von neigefraiche am 10.09.2017 - 16:06:39
  • neigefraiche 10.09.2017 15:27 Uhr
    Erst wenn eine Saison in regulären Bahnen verläuft kann man in einem weiteren Schritt über eine alternative Aufstiegsregelung nachdenken.
  • via Facebook: Jürgen Hassenpflug 09.09.2017 18:59 Uhr
    Doch die anderen Regionalisten Applaudieren ! Dafür wurde die Liga doch gegründet!
  • via Facebook: Paul Odendahl 09.09.2017 19:13 Uhr
    Totale Wettbewerbsverzerrung!!
  • via Facebook: Andreas George Orwell 11.09.2017 01:42 Uhr
    1. Ein Spieler aus der Ersten Mannschaft darf nur einmalig in der zweiten eingesetzt werden, wenn er zuvor min 6 Wochen verletzungsbedingt ausgefallen ist. 2. Der Etat einer Zwoten darf 125% des Durchschnittsetats der Liga nicht überschreiten und dann mal schauen ob die betreffenden Vereine wirklich noch RL spielen wollen oder nicht doch eine eigene Liga vorziehen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.