Startseite

Kommentar
Bayern widerlegt den BVB-Meistertipp von Herrlich

(21) Kommentare
Herrlich, Herrlich
Foto: firo

Bayer-Trainer Heiko Herrlich war so mutig und hat in seinem Meistertipp seinen alten Klub BVB genannt. Die Quittung haben ihm die Bayern im ersten Spiel überreicht. Ein Kommentar.

Die Schweizer Website „Watson“ hat erstaunliche Erkenntnisse über die Transfer-Aktivitäten in der Bundesliga veröffentlicht. Im Kern wird bestätigt, was Fußballfans hierzulande schon immer befürchtet haben: Geld schießt doch Tore.

Die fünf Vereine mit den höchsten Transferausgaben seit 2007 waren auch die erfolgreichsten seitdem (einzige Ausnahme: der HSV). Vorneweg der Rekordmeister FC Bayern München, der auf dem Spielermarkt fast 400 Millionen Euro mehr ausgegeben als eingenommen hat.

Wie zum Beweis erzielten am Freitagabend zwei Neulinge die ersten Saisontore beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen: Süle und Tolisso, zusammen über 60 Millionen Euro teuer. Noch fehlt jede Fantasie, wann und wie sich an der Vormachtstellung des FC Bayern etwas ändern könnte.

In der Watson-Aufstellung kommt Schalke auf ein Minus von 23 und Borussia Dortmund von 53 Millionen Euro in zehn Jahren. Wer so wirtschaftet (oder wirtschaften muss), kann keine großen Sprünge machen. Wenn die Bayern Julian Draxler tatsächlich wollen, kriegen sie den auch noch.

Und alle anderen schauen in die Röhre. Das Auftaktspiel gab einen Vorgeschmack darauf, wie die Saison 2017/18 wohl laufen wird. Sogar Leverkusen kann nicht mehr mithalten. Trotzig möchte man den großen Otto Rehhagel zitieren, der sagte: „Geld schießt keine Tore!“

Schon nach dem ersten Bundesliga-Spieltag müssen wir uns an diese Hoffnung klammern.

Herrlich glaubt an den BVB

Bayer-Trainer Heiko Herrlich war so mutig und hat in seinem Meistertipp seinen alten Klub BVB genannt. "Ich tippe, dass Borussia Dortmund deutscher Meister wird“, hatte er gesagt. Die Quittung haben ihm die Bayern im ersten Spiel überreicht. Herrlich blieb sieglos wie in seinen letzten zehn Bundesliga-Spielen als Trainer (2009/10 mit dem VfL Bochum).

Von den letzten 30 Gastspielen in München gewann Leverkusen nur eins (2:1 am 28. Oktober 2012), seit dem Aufstieg 1979 nur drei Spiele. Bayern dagegen: Es war der sechste Sieg zum Liga-Start — jetzt haben sie den Bundesliga-Rekord des 1. FC Kaiserslautern eingestellt (1989 bis 1994).

Fünfmal in Folge sind die Bayern jetzt Deutscher Meister geworden, und wenn man den Blick des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge richtig deutet, sind die Bayern-Bosse durchaus scharf auf Meistertitel Nummer sechs. Notfalls kaufen sie eben weitere Spieler.

Auf Dauer kann das nicht gutgehen. Der Kampf um die Champions League, ein bisschen Europa League zum Trost, die Dramatik im Abstiegskampf — schön und gut. Aber langweilig. Am Ende geht es doch um die Trophäe. Wenn die Schale jedesmal derselbe bekommt: Wo liegt da der Reiz?

(21) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 12 9 2 1 30:8 22 29
2 FC Schalke 04 12 7 2 3 16:10 6 23
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 5 1 0 19:3 16 16
2 VfB Stuttgart 6 5 1 0 9:2 7 16
3 FC Schalke 04 7 4 2 1 11:6 5 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 4 1 1 11:5 6 13
2 Eintracht Frankfurt 7 3 3 1 7:5 2 12
3 Borussia Dortmund 7 3 2 2 13:9 4 11

Transfers

FC Bayern München

Renato Sanches

Mittelfeld

Swansea City

ausgeliehen

08/2017
Serge Gnabry

Sturm

TSG 1899 Hoffenheim

ausgeliehen

07/2017
FC Bayern München

war ausgeliehen

07/2017
Kingsley Coman

Mittelfeld

FC Bayern München

war ausgeliehen

07/2017
FC Bayern München

war ausgeliehen

07/2017
Renato Sanches

Mittelfeld

Swansea City

ausgeliehen

08/2017
Serge Gnabry

Sturm

TSG 1899 Hoffenheim

ausgeliehen

07/2017
Kingsley Coman

Mittelfeld

FC Bayern München

war ausgeliehen

07/2017

FC Bayern München

12 H
FC Augsburg
Samstag, 18.11.2017 15:30 Uhr
3:0 (2:0)
13 A
Borussia Mönchengladbach
Samstag, 25.11.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
Hannover 96
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
FC Augsburg
Samstag, 18.11.2017 15:30 Uhr
3:0 (2:0)
14 H
Hannover 96
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
13 A
Borussia Mönchengladbach
Samstag, 25.11.2017 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Bayern München

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 13 78 1,1
2
Arjen Robben

Mittelfeld

3 255 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 62 1,3
2
Arjen Robben

Mittelfeld

2 215 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 103 0,8
2
David Alaba

Abwehr

1 344 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Dirch 19.08.2017 07:46 Uhr
    So etwas hat mit Jornalismus absolut gar nichts zu tun und sollte der Verfasser glücklicherweise Talent für etwas anderes besitzen, empfehle ich eine Umschulung
  • chris4778 19.08.2017 09:20 Uhr
    Wer das Spiel gesehen hat, hat erkannt, dass Bayern erstens keinesfalls stark gespielt hat und zweitens in der Defensive sehr anfällig war.
    Dieses Spiel war jetzt zumindest mal die kleine Hoffnung, dass es in der Bundesliga endlich spannender zugehen könnte.
    Meine Erkenntnis von gestern war eher, wenn Bayern sich nicht steigert, wird es in Europa sehr schwer.
    Wie aus diesem Auftritt eine "überragende" Leistung gesehen werden könnte, das erschließt sich mir nicht so ganz.
    Herr Gottschalk scheint hier die Bayern-Brille zu tragen.
  • chris4778 19.08.2017 09:25 Uhr
    "gesehen werden konnte" scheiß Autokorrektur. *lach
  • bayernmünch 20.08.2017 18:23 Uhr
    uns kann keiner das Wasser reichen,Leverkusen kann froh sein das der deutsche Meister nicht richtig aufgedreht hat.wird für die anderen Teams wieder nur um Platz zwei hinter dem FC Bayern München reichen.
  • via Facebook: Kevin Neuhaus 18.08.2017 22:56 Uhr
    Den Zusammenhang zwischen Meistertipp und NIederlage mit Leverkusen sieht auch nur ein Pit Gottschalk, der wieder einen dämlichen Artikel bringen muss.
  • via Facebook: Meiko Pleineß 18.08.2017 22:59 Uhr
    Schönes Spiel, nur bedenklich dass die deutsche Nationalhymne zum Bundesliga Auftakt nicht von einer oder einem Deutschen gesungen wurde.
  • via Facebook: Swen Frenkler 18.08.2017 23:05 Uhr
    Gebet buch einpacken und nach Hause fahren
  • via Facebook: Peter Mikus 18.08.2017 23:21 Uhr
    Der hat wohl nur das Ergebnis gehört. Leverkusen hat sehr gut gespielt.
  • via Facebook: Marco Bogart 18.08.2017 23:22 Uhr
    da wurde gar nix bestraft weil leckmichkusen eindeutig besser war
  • via Facebook: Dea Ebert 18.08.2017 23:23 Uhr
    Die Saison hat Grade angefangen
  • via Facebook: Kai Eschweiler 18.08.2017 23:33 Uhr
    "Sogar Leverkusen kann nicht mehr mithalten." 😳 Wat?
  • via Facebook: Stefan Bartholome 18.08.2017 23:36 Uhr
    Also Leverkusen war mindestens gleich gut, nur fahrlässig in der Chancenverwertung
  • via Facebook: Mario Honegger 18.08.2017 23:38 Uhr
    Heiko das war heute herrlich.
  • via Facebook: Sascha Alexander Hallen 18.08.2017 23:45 Uhr
    Leipzig wird DM.....
  • via Facebook: Dirk Preu 19.08.2017 00:12 Uhr
    Leverkusen war gut. Hätten die Ihre Chancen besser verwertet, hätte es ein 3-3 gegeben.
  • via Facebook: Tim Sö 19.08.2017 01:27 Uhr
    Gottschalk kann nix
  • via Facebook: Thomas Grube 19.08.2017 05:45 Uhr
    War gestern schon die Meisterschaftsfeier für Bayern?😂
  • via Facebook: Reiner Ruppel 19.08.2017 07:10 Uhr
    Als bayernfan muss ich feststellen das Leverkusen gestern nur für eins die Quittung bekommen hat. Nämlich für das auslassen der zahlreichen Chancen. Respekt Leverkusen war besonders in der zweiten Halbzeit klar überlegen
  • via Facebook: Daniel Patrick Burgdorf 19.08.2017 07:42 Uhr
    Als Pit den Kommentar geschrieben hat, muss ihm wohl schwindelig gewesen sein, anders sind die Logikfehler nicht zu erklären. Meine Frage - wie kann so einer Chefredakteur werden?
  • via Facebook: Thorsten Beckershaus 19.08.2017 09:07 Uhr
    Das Spiel hat doch eher das Gegenteil gezeigt: Sogar Leverkusen hat die Defensive der Bayern so oft in größte Verlegenheit gebracht, dass man erahnen kann, welche Probleme die Bayern gegen bessere Teams bekommen könnten - und davon gibt es genug in der Bundesliga.
  • via Facebook: Ruben Bender 19.08.2017 13:19 Uhr
    Was hat der Meistertipp mit dem einen Spiel zu tun?! Selten so nen schlechten Artikel gelesen... 🙄

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.