Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
Watzke lässt Zukunft von Tuchel weiter offen

(3) Kommentare
Foto: Firo

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hält an der Strategie fest, erst nach dem Pokalfinale über die Zukunft des Trainers zu sprechen.

Hans-Joachim Watzke hat die Diskussion um die Zukunft von Trainer Thomas Tuchel beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund aus seiner alltäglichen Arbeit verbannt. "Wir führen diese Diskussion aktuell nicht", erklärte der BVB-Geschäftsführer laut Kicker am Donnerstagabend nach einem Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde der Universität Oldenburg zum Thema "Fußball verbindet - die gesellschaftliche Rolle der Bundesliga". Watzke weiter: "Ganz egal, wie ich mich ansonsten äußere: Es würde das geplante Gespräch mit Thomas Tuchel vorbelasten."

Watzke hatte gegenüber diesem Portal grundlegende Meinungsverschiedenheiten mit dem erfolgreichen Trainer eingeräumt, die auch zur vorzeitigen Trennung der beiden Parteien führen könnten. Tuchel hat in Dortmund eigentlich noch einen Vertrag bis 2018. Als möglicher Nachfolger des 43-Jahrigen ist bereits Lucien Favre, in der Bundesliga einst bei Hertha BSC sowie Borussia Mönchengladbach aktiv und zurzeit bei OGC Nizza in Frankreich unter Vertrag, im Gespräch. An der Marschroute, nach dem Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai das weitere Vorgehen zu besprechen, will Watzke festhalten: "Wir setzen uns nach der Saison zusammen und besprechen, wie es weitergeht: Wenn wir jetzt schon mit einem anderem Trainer fix wären, warum sollten wir das dann noch machen?"

Watzke äußerte in Oldenburg zudem Bedenken bei der Entwicklung des Fußballs. "Investoren sind die größte Gefahr", so Dortmunds Geschäftsführer. "Die Menschen verwechseln häufig Sponsoren und Investoren: Als Sponsor lasse ich dem Verein Geld zu kommen, als Investor hingegen möchte ich den gesamten Klub besitzen und mein Geld zurück haben." Man müsse daher aufpassen, nicht die Bodenhaftung zu verlieren: "Der Deutsche ist grundsätzlich sehr bindungsstark und möchte immer das Gefühl haben, Teil einer Entwicklung und nicht nur zahlender Kunde zu sein. Wir müssen daher insgesamt darauf achten, die Schraube in diesem Business nicht zu überdrehen."

Watzke will weiter auf dem asiatischen Markt aktiv sein

Anstatt hierzulande die Ticketpreise ähnlich wie in England hoch schießen zu lassen, wollen Watzke und der BVB daher weiter auf dem asiatischen Markt aktiv sein. Gerade auch deshalb, weil die Verteilung der Fernsehgelder zwar solidarisch sei, die Bundesligaklubs für das Abschneiden in der Champions League aber benachteilige. Watzke: "Bei der Verteilung gibt es den Konflikt, dass die Chancengleichheit in der Liga erhalten bleiben soll und zugleich die Topvereine auch in der Champions League gegen die Klubs aus Manchester oder Real Madrid konkurrenzfähig sein sollen. Die Bundesliga muss daher auch in Fernost weiter wachsen, auch wenn das einigen Traditionalisten nicht passen mag. Das sind unfassbare Märkte dort, auf denen wir Präsenz zeigen müssen." Den asiatischen Markt habe Deutschland anders als die Klubs der englischen Premier League 30 Jahre lang zu stiefmütterlich behandelt, "aber wir müssen uns da mit unserem Produkt sicherlich nicht verstecken."

(3) Kommentare

1. Fußball Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 RasenBallsport Leipzig 12 7 2 3 20:15 5 23
4 Borussia Mönchengladbach 12 6 3 3 21:21 0 21
5 Borussia Dortmund 12 6 2 4 29:16 13 20
6 TSG 1899 Hoffenheim 12 5 5 2 21:15 6 20
7 Eintracht Frankfurt 12 5 4 3 14:12 2 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Hannover 96 5 3 1 1 8:4 4 10
10 Borussia Mönchengladbach 6 3 1 2 7:8 -1 10
11 Borussia Dortmund 5 3 0 2 16:7 9 9
12 FC Augsburg 6 2 2 2 9:7 2 8
13 VfL Wolfsburg 7 1 5 1 10:11 -1 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 6 4 1 1 11:5 6 13
2 Eintracht Frankfurt 7 3 3 1 7:5 2 12
3 Borussia Dortmund 7 3 2 2 13:9 4 11
4 Borussia Mönchengladbach 6 3 2 1 14:13 1 11
5 RasenBallsport Leipzig 7 3 1 3 9:10 -1 10

Transfers

Borussia Dortmund

Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Hendrik Bonmann

Torwart

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Jadon Sancho

Mittelfeld

08/2017
Adrian Ramos

Sturm

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017
Neven Subotic

Abwehr

Borussia Dortmund

war ausgeliehen

07/2017

Borussia Dortmund

12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
FC Schalke 04
Samstag, 25.11.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
VfB Stuttgart
Freitag, 17.11.2017 20:30 Uhr
2:1 (1:1)
14 A
Bayer 04 Leverkusen
Samstag, 02.12.2017 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 99 0,9
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

5 125 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 56 1,6
2
Maximilian Philipp

Mittelfeld

4 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 270 0,3
Andrey Yarmolenko

Mittelfeld

2 107 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • asaph 19.05.2017 14:00 Uhr
    Was für ein Gefasel! Sag doch gleich , der BVB will nocht mehr Geld verdienen, egal womot, egal wo, um die nimmersatten Profis zu bezahlen. Und diese Söldner nehmen das Geld doch gerne an , ziehen aber weiter, wenn in UK oder Paris mehr geboten wird! Und das wird bei Aubameyang und später auch Dembele passieren...
  • westkurver 19.05.2017 14:59 Uhr
    Das Produkt stimmt. Dann steht sicher bald unter jedem Bild von der gelben Wand: (ganz klein) Serviervorschlag.

    Interne Querelen hätte man sowieso nach dem letzten Spiel klären können, so lange wars ja sowieso nicht mehr.
    Medikamentenumstellung?, Altersstarrsinn?, oder ?, Herr Watzke, Herr Watzke.
  • @Jane 19.05.2017 16:12 Uhr
    ....nicht Tuchel, sondern dieser Pfeffersack muss weg !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.