Startseite » Fußball » Regionalliga

DFB-Pokal
Schlägt die große Stunde der Amateurklubs?

(17) Kommentare
allgemein, Pokal, DFB-Pokal, allgemein, Pokal, DFB-Pokal

Laut der Sportbild plant die Deutsche Fußball-Liga ab der Saison 2019/2020 eine Erweiterung von bisher 64 auf dann 182 Klubs.

Die Traum von der Teilnahme am DFB-Pokal ist bisher nur relativ wenigen Amateurklubs vorbehalten. Dabei wünschen sich viele Fußballer aus den unteren Ligen, einmal gegen den FC Bayern, Borussia Dortmund oder den FC Schalke 04 zu spielen. Die Chance dazu könnte ab der Saison 2019/2020 steigen. Denn laut der Sportbild plant die Deutsche Fußball-Liga, den DFB-Pokal zu reformieren. Im Kern: Statt bisher 64 sollen dann 182 Mannschaften starten, mit 146 Amateurklubs sind es fünfmal so viele Vertreter in der ersten Runde als jetzt. Um auf die Bayern oder den BVB zu treffen, müssen sie allerdings in die dritte Runde einziehen: Denn die Europapokalvertreter sind in den ersten beiden Runden spielfrei.

Dieses aufgestockte Konzept mit acht statt bisher sechs Runden will die DFL den DFB-Bossen laut Sportbild am 23. Mai vorstellen. Neu wäre dann eine Qualifikation mit 122 Amateurklubs, die im Juli gespielt werden soll. Hoffnung machen dürfen sich 63 Halbfinalisten aus den 21 Landespokalen (ohne spätere Pokalsieger), 44 bis 49 Regionalligisten und 10 bis 15 Drittligisten (ohne die Plätze eins bis drei). Laut der Sportbild ergibt sich die Ungenauigkeit daraus, „dass zweite Mannschaften der Profiklubs gar nicht und die 21 Landespokalsieger noch nicht dabei sind“. Anschließend im August steigen in der Vorrunde die 18 Zweitligisten und elf Bundesligisten ein. Erst in der ersten Hauptrunde, die der ersten Runde im aktuellen Wettbewerb gleichkommt, sind dann auch die Europapokal-Teilnehmer mit dabei.

Mit der Pokalreform stelle sich die DFL laut Sportbild eine neue Ausbildungsentschädigung für kleinere Vereine (laut einer Studie kommen 30 Prozent der unter 23 Jahre alten Bundesliga-Debütanten aus Vereinen ohne Nachwuchsleistungszentrum unterhalb der 3. Liga) und deren finanzielle Entlastung durch den DFB vor. Insgesamt rund 16 Millionen sollen demnach an die 146 Amateurklubs fließen, bisher sind es 4,3 Millionen für 28. In der Qualifikationsrunde bekommen die Vereine jeweils 15.000 Euro, geht’s in die Vorrunde, kommen 80.000 Euro dazu. Wer es in die erste Hauptrunde schafft, bekommt 150.000 Euro. Über die weiteren Prämien müsste dann noch weiter verhandelt werden. Beim DFB-Pokalfinale am 27. Mai zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt soll der Sieger 4,54 und der Verlierer 3,26 Millionen Euro bekommen. (ab)

Zur Übersicht der Ist- und Soll-Zustand ab der Saison 2019/2020, wenn das DFL-Konzept übernommen werden würde

DFB-Pokal gesamt
Ist:
64 Starter kommen aus der 1. und 2. Bundesliga (jeweils 18), dazu die ersten Vier der 3.Liga, die 21 Landespokalsieger sowie drei weitere Starter aus den Landesverbänden. Zweite Mannschaften eines Profiklubs sind ausgeschlossen.
Soll: 182 Mannschaften (je 18 aus 1. und 2. Bundesliga, 10 bis 15 Drittligisten, 44 bis 49 Regionalligisten, 21 Landespokalsieger, 63 Landespokal-Halbfinalisten, 3 Aufsteiger/Absteiger 2. Liga. Weiterhin nicht vorgesehen: zweite Mannschaften der Profis.
Qualifikation
Ist:
Diese Station gibt es derzeit nicht.
Soll: Runde mit 122 Amateurvereinen, die jeweils 15.000 Euro Prämie bekommen.
Vorrunde
Ist: Diese Station gibt es derzeit nicht.
Soll: 114 Klubs sind dabei: 85 Amateurteams, 18 Zweitligisten und elf Erstligisten. Ihre Prämie beträgt jeweils 80.000 Euro.
1.Runde
Ist:
64 Mannschaften, 36 Profi- und 28 Amateurteams, die jeweils 155.000 Euro bekommen.
Soll: Ebenfalls 64 Mannschaften: die 57 Vorrundensieger plus sieben Europapokal-Teilnehmer. Vorgesehene Prämie: 150.000 Euro
2.Runde
Ist:
32 Klubs (Prämie je 310.000 Euro)
Soll: 32 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)
Achtelfinale
Ist:
16 Klubs (Prämie je 630.000 Euro)
Soll: 16 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)
Viertelfinale
Ist:
8 Klubs (Prämie je 1.265.000 Euro)
Soll: 8 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)
Halbfinale
Ist:
4 Klubs (Prämie je 2.550.000 Euro)
Soll: 4 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)
Endspiel
Ist:
2 Klubs (Prämien werden noch bekannt gegeben)
Soll: 2 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

(17) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Bacardicola 10.05.2017 10:50 Uhr
    Oh dann is ja RWO auch mal dabei Lachen Lachen Lachen
  • null-siebener 10.05.2017 11:03 Uhr
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, wo ist da bitte die Chance größer das Traumlos Bayern oder BVB zu bekommen als jetzt?
    Anstatt sich wie aktuell gegen Amateurklubs aus der Region im Verbandspokal durchsetzen zu müssen, muss man sich in der ersten Quali-Runde gegen einen bundesweiten Amateurklub durchquälen, um dann in der zweiten Runde bei 85 Amateurklubs und nur 29 Erst- und Zweitligisten wahrscheinlich auf einen weiteren Amateurklub zu treffen. Und erst in Runde 3, die heutige Runde 1, hat man eine reale Chance auf ein Top-Los.
    Also ich als Essener spiele den DFB-Pokal-Platz lieber vor voller Hütte, egal ob auswärts oder daheim, gegen Wuppertal, Duisburg oder Oberhausen aus, als in den ersten beiden Runden z.B. auf Sindelfingen und Pirmasens zu treffen.

    Einziger positiver Effekt: Dadurch, dass es unter dem DFB läuft, gibt es ein wenig mehr Kohle.
  • memax 10.05.2017 11:28 Uhr
    Herr Grindel: Thema Reform komplett verfehlt. Setzen, 6
  • asaph 10.05.2017 13:11 Uhr
    Warum nicht alle Vereine?
    Dann hätten wir fast jeden Tag DFB-Pokalsoiele...
  • cantona08 10.05.2017 13:25 Uhr
    Das ist ja an Scheinheiligkeit überhaupt nicht mehr zu toppen! Ein "ungenügend" fällt da noch viel zu wohlwollend aus.
    Statt dem Amateurfußball vom großen europäischen Finanzkuchen etwas abzugeben, horten diese Raffzähne von Verbands- und Profivereinsfunktionären in unverhohlener Korruptionsmanier Millionenbeträge, um die Amateurclubs mit sinnlosen Hin- und Her-Spielen quer durch die Republik zu jagen und finanziell abzuspeisen.
    Diese kriminelle Denkensweise beim DFB gipfelte nicht im Korruptionsskandal Fußball-WM 2006, sie ist das Alltagsgeschäft von den Herren Grindel, Koch und Co.
    Das ist Abscheu pur: Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kot... könnte!


    Zuletzt modifiziert von cantona08 am 10.05.2017 - 13:25:43
  • Stauder09 10.05.2017 14:07 Uhr
    Ich habe den Zusammenhang zur Ausbildungsentschädigung noch nicht erkannt.
    Wer stellt denn sicher, dass die ausbildenden Amateurvereine entsprechend weit kommen oder überhaupt in der ersten Runde spielen?
    Möglicherweise kommen dann wieder nur die Vereine weiter, die sich die Spieler eher zusammenkauft als selbst auszubilden.
  • rwofreund 10.05.2017 14:18 Uhr
    Da hat das altersheimpack vom dfb aber wieder was feines ausgedacht . Wieviel alkohol müssen den die im VIP. Bereich getrunken haben um so einen blödsinn zuverzapfen .
    Sollten lieber überlegen die VIP Karten fürs dfb pokalendspiel selbst zu zahlen dann kommt noch nee milionen zusammen .
  • rwofreund 10.05.2017 14:25 Uhr
    Hi barcardicola warscheinlich schaft rwo das dann auch nicht ,aber wir müssen ja auch nicht zwingend für unseren präsi 250000 euro jahresgehalt erspielen damit der dr. Tiefenentspannt aus seine gehaltsabrechnung schauen kann .
    Bei uns beingt der präsi noch geld mit .
  • Bahnschranke 10.05.2017 14:37 Uhr
    Ich begrüße den neuen Gedanken. Jede Änderung, die den Amateurligen mehr vom Kuchen generiert, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und diese Möglichkeit sehe ich mit der Idee gegeben.
  • Sven77 10.05.2017 14:58 Uhr
    Am Beispiel eines 3. Ligisten bis Oberligisten sieht man das man das sich der neue Modus für kleine Vereine ein Tritt in den Hintern ist.

    Denn man erhält nicht sofort die 150.000€ für die erste Runde wie bisher, sondern man erhält nur 10% also 15.000€ für die Quali-Gruppe. Und gleichzeitig kommt kein garnatiertes Heimspiel gegen einen 1. oder 2. Ligisten sondern einen Oberliga bis max. 3. Ligisten. Genau das was diesen Pokal ausmacht; klein gegen groß wird somit beerdigt.

    Dafür darf man dann auswärts gegen einen Oberligisten aus Bayern antreten, anstatt Heim gegen BVB, Bayern etc.

    Tolle Reform!
  • westkurver 10.05.2017 16:55 Uhr
    Gemeinnutz oder Gemeinheit nutzen?
    der DFB stellt sich ein weiteres Armutszeugnis aus.
    Wie soll den Jugendarbeit bewertet werden, wenn die Talente, kaum daß sie sich die Schuhe selbst anziehen zu großen Vereinen gezogen werden. Außerdem, glaubt denn wirklich jemand an verborgene kleine Özils? Letztens hatten sich 4 Scouts in meinem Keller verlaufen!
    Helfen kann man den kleinen Vereinen mit Bürokratieabbau,und wenn Mittel verfügbar sind, geht raus und guckt wo sie gebraucht werden anstatt einem verworrenem Tintenpisser zu einem Orgasmus zu verhelfen.
  • Bacardicola 10.05.2017 18:26 Uhr
    Hallo rwofreund, ehrenamtliche Präsidenten hatten wir auch schon.
    Allerdings unter denen millionen von Schulden.
    Fragt sich jetzt was besser ist !?
  • rwober 10.05.2017 19:03 Uhr
    hab immer gedacht das wäre ein Scherz mit der 250000,cool echt professionell.
  • rolbot 10.05.2017 19:05 Uhr
    Zitatgeschrieben von rwober

    hab immer gedacht das wäre ein Scherz mit der 250000,cool echt professionell.

    Ist auch ein Scherz, in Wirklichkeit erhält er mehr als das Doppelte.LachenLachen
  • rwober 10.05.2017 19:29 Uhr
    finde ich OK das Gehalt für euren präsi,dann gehts wenigstens dem gut,
  • RWE-ole 10.05.2017 20:03 Uhr
    Dafür braucht unser Präsi nicht nackt auf irgendwelchen Bühnen rumturnen
  • Frankiboy51 11.05.2017 01:03 Uhr
    Zitatgeschrieben von RWE-ole

    Dafür braucht unser Präsi nicht nackt auf irgendwelchen Bühnen rumturnen

    Wer würde den auch sehen wollen. Opssss

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.