Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Offener Brief von Welling an DFB-Vizepräsident Koch

(22) Kommentare
Foto: Stefan Arend

Michael Welling, Präsident des Regionalligisten Rot-Weiss Essen, hat sich in einem offenen Brief an den DFB-Vizepräsidenten Rainer Koch gewandt.

In einem DPA-Interview hatte Koch die umstrittene Regionalliga-Struktur verteidigt und die Vereine kritisiert. Die Finanznöte der Klubs seien meist hausgemacht und Folge von Miss-Management. "Wenn ein Verein finanzielle Probleme hat, liegt es unabhängig von der Liga vorrangig fast immer daran, dass er planmäßig mehr Geld ausgibt als er einnimmt", sagte der 1. Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Koch führte aus, dass die betroffenen Vereine "ihre Etats nicht an die Struktur der Regionalliga anpassen und sich dabei wirtschaftlich übernehmen." Der Sportfunktionär fügt hinzu: "Die vierte Liga ist allenfalls eine Halbprofi-Liga. Und wer sich dort Vollprofitum leistet, kann nicht erwarten, dass ihm das andere finanzieren. Das kann auf Dauer nicht gutgehen", sagte Koch. Es treffe zumeist Traditionsvereine, die "sich als Profi-Vereine sehen."

Als solcher sieht sich auch der ehemalige Deutsche Meister Rot-Weiss Essen. In einem offenen Brief hat RWE-Präsident Michael Welling die Aussagen Kochs widerlegt und als widersprüchlich bezeichnet. "Von der Regionalliga als 'Halbprofi-Liga' zu sprechen, ist schlicht Unsinn und verstellt den Blick auf die Realitäten", sagt Welling. "Die Entscheidung über die Einführung von (Voll-)Profitum hat nichts mit der Liga selbst zu tun, sondern mit den Zielen und finanziellen Möglichkeiten der Vereine."

In diesem Zusammenhang spricht der Vorsitzende der Rot-Weissen von einem wirtschaftlichen Ungleichgewicht innerhalb der Regionalliga. "Die tatsächlichen finanziellen Probleme haben natürlich nur diejenigen Vereine, die eben den Spielbetrieb operativ finanzieren und realisieren müssen – nicht Clubs von Mäzenaten oder U-Mannschaften der Bundesliga-Vereine.
Und wollen Sie etwa tatsächlich Glauben machen, dass die Spieler der U-Mannschaften unter 'Halbprofi-Bedingungen' agieren?"

Für einige Vereine ist die Regionalliga vielleicht ein Sehnsuchtsziel, vielleicht das größte, was sie erreichen können und wollen. Die Realität ist aber eben auch: Für viele Vereine mit Fanzuspruch und Tradition ist die Regionalliga eben die 'Bretterklasse'

RWE-Präsident Michael Welling

Die Einnahmen seien laut Welling für einen Teil der Vereine vor einer Saison "nicht valide planbar", weil diese vom Zuschauerzuspruch und den Sponsoringeinnahmen abhängen. Damit verknüpft sei der sportliche Erfolg. Aufgrund der Ligastruktur, die in der West-Staffel keinen direkten Aufsteiger und nur einen Releagtions-Teilnehmer vorsieht, gehe es "für viele Vereine schon zur Saisonmitte sportlich um nichts mehr, weil die 'Belohnungsstruktur' der Liga, hier die 'Aufstiegsplätze', gering ist."

Koch hatte die Vereine darüber hinaus dafür kritisiert, "nichts mit der Regionalliga zu tun haben zu wollen." Auch dieser Aussage widerspricht Welling deutlich: "Für einige Vereine ist die Regionalliga vielleicht ein Sehnsuchtsziel, vielleicht das größte, was sie erreichen können und wollen. Die Realität ist aber eben auch: Für viele Vereine mit Fanzuspruch und Tradition ist die Regionalliga eben die 'Bretterklasse', ist die Regionalliga eben eine Spielklasse, mit der man sich nicht zufrieden geben will und kann."

Wellings Vorschlag: eine zweigleisige 4. Liga

Der RWE-Präsident sieht die Zeit für eine Strukturreform gekommen. Welling schlägt in seinem Brief eine zweigleisige 4. Liga vor. Die 3. Liga und die Regionalliga als fünfthöchste Spielklasse würden in ihrer Struktur unberührt bleiben. Welling Idee beinhaltet zwei 18er-Ligen mit je einem direktem Aufsteiger und je einem Platz, der für Relegationsspiele mit den 18. und 17. der 3. Liga berechtigt. Dies würde "dem sportmoralischen Prinzip gerecht werden. Alles ist besser, als der gegenwärtige Zustand. Der DFB insgesamt sollte sich dafür stark machen", fordert er.

Lesen Sie auf Seite 2: Der offene Brief von RWE-Präsident Michael Welling an DFB-Vizepräsident Rainer Koch im Wortlaut:

Seite 12
(22) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • JeffdS 31.03.2017 14:07 Uhr
    Endlich mal! Habe Sie des öfteren kritisiert, Herr Welling, aber da haben Sie auf jeden Fall versucht, etwas Sinnvolles anzustoßen! Ich hoffe, dass so viele Vereine wie möglich auf diesen Zug aufspringen. Nur so kann sich was grundlegend ändern .. Viel Glück uns allen!!
  • Traumtor 31.03.2017 14:44 Uhr
    Nicht an der Regionalliga muss gedreht werden sondern mindestens an der 3. Liga!

    Die 3. Liga sollte eine zweigleisige (Nord und Süd) sein.
    Viele Derbys, viele Zuschauer.

    Darunter 6 Regionalligen. Jeder Meister steigt auf. Aus der 3. Liga steigen je 3 ab.

    Viele Traditionsvereine aus der Regionalliga kommen wieder in den Genuss 3.klassig zu sein und sich für die 2. Liga zu empfehlen. Erhöht die Emotionen, die Akzeptanz und den Willen der Zuschauer und der Sponsoren.
  • PepAncelotti 31.03.2017 14:46 Uhr
    Absolut stark und bebend, was Herr Welling geschrieben hat.
    Seine Aussagen klingen durchaus logisch. Und er hat einige interessante Gedanken durchsickern lassen.


    Zuletzt modifiziert von PepAncelotti am 31.03.2017 - 15:48:26
  • PepAncelotti 31.03.2017 14:53 Uhr
    @Traumtor

    Sehr guter Vorschlag! Diesen gleichen Gedanken trage ich ebenfalls mit mir rum. Generell muss der DFB unbedingt etwas für die Traditionsvereine tun, Voraussetzungen und Möglichkeiten schaffen.
  • Frankiboy51 31.03.2017 15:18 Uhr
    Gratulation liebe Nachbarn, diese professionalen Ausführungen rechtfertigen schon mal das Jahresgehalt 2017.
    Der Handschuh liegt im Ring, jetzt muß DFM Zwinker;-) schnell handeln, damit aus DFM wieder DFB werden kann.

    Dann müßt ihr aber zum Stichtag 01.06 2017 auch über dem Strich sein.

    Wie ich erfreut lesen kann, ist Hajo und der RWO bereits im Vorfeld mit an Bord.

    Na denn, auf in die 4.Liga Nord/West - hoffentlich erlebe ich das noch.

    Sehr interessant finde ich den Abschnitt über U-23:
    Es ist verständlich, dass die Ausbildung der jungen Talente in einer Meisterrunde im Seniorenfußball für die Talententwicklung förderlich ist, dass die anderen Klubs, die Nicht-U-Mannschaften, die Ausbildung der Talente ermöglichen sollen (by the way die Anmerkung: es wäre an der Zeit die Frage zu stellen, ob die U-Mannschaften nicht für die Ausbildung bezahlen sollten, eben den Vereinen, die diese ermöglichen – aber dieser Aspekt ginge hier zu weit).

    Hatte ich des Öfteren, Schmunzeln erheischend, hier angeführt.
    Entweder pauschales Antrittsgeld oder Mindestabnahme von Gästkarten.


    Zuletzt modifiziert von Frankiboy51 am 31.03.2017 - 15:33:12
  • niegod 31.03.2017 15:29 Uhr
    Gut gesprochen, Doc.
    Manchmal muss man eben etwas weiter ausholen, um der Sache gerecht zu werden!
  • AuswärtsspielRWE 31.03.2017 15:39 Uhr
    Der Doc hat ja den Vorschlag nicht alleine erarbeitet und wenn man sich die Präsentation anschaut sieht man ja die Teilnehmer. Es bleibt festzuhalten das alle Vereine hier mal druck auf die Verbände und den DFB aufbauen müssen. Auch wir Fans sind da gefordert und sollten schauen das wir uns Gehör verschaffen.
    Ärmel hochkrempeln und mitarbeiten ist angesagt.
  • 31.03.2017 15:49 Uhr
    Kann mich JeffdS nur anschliessen.
    Auch von mir kam viel Kritik in Richtung M.W., aber endlich hat er mal die Handschuhe ausgepackt.
    Jetzt nicht aufgeben und einen Arbeitskreis bilden.
    Wenn nötig auch streiken. Ich bin mir sicher, die Fans aller Regionalligavereine würden sich dafür zusammen schliessen.
    Lasst uns Druck ausüben, damit sich endlich was ändert.


    Zuletzt modifiziert von willi-glueck am 31.03.2017 - 15:58:29
  • Baby 31.03.2017 16:30 Uhr
    Gut so. Danke an den Doc und die Beteiligten. Das darf es aber nun nicht gewesen sein. Am Ball bleiben und hart aber fair eingrätschen!
  • Red1907 31.03.2017 16:32 Uhr
    Vielleicht sollte wir Herrn Koch noch für seine Aussagen dankbar sein, denn vielleicht kommt so ein Stein ins rollen, der schon längst rollen sollte
  • Ronaldo20 31.03.2017 17:12 Uhr
    AuswärtsspielRWE Sie sind wider der Besserwisser Unser Dom hat das wissen und können solchen Brief zu schreiben das kann nur er.Hochachtung und Danke
  • ewig rot+blau 31.03.2017 17:46 Uhr
    Sehr geehrter Herr Dr. Welling,
    Sie sprechen mir "Wuppertaler" aus der Seele!
    Danke dafür!
    Bescheidenes Grab " 4. Liga" ... dafür gibt es ja dann einmal im Jahr den Tag der Amateure im TV....SOLLTE MAN JA NICHT UNTERSCHÄTZEN - Gähn...
    @ RWE: gönne euch ein großes LOS im Pokal für die Finanzen.....die dank der aktuellen Aufstiegsregelung auch wieder nur verpuffen....
    (Nix gegen RWO- vielleicht schafft ihr die Sensation!)
  • Kohlenstaub 31.03.2017 18:10 Uhr
    Sehr schön Herr Doktor(nicht zu vergessen die anderen Beteiligten)
  • Schachspieler 31.03.2017 21:54 Uhr
    die abgewrackten Traditionsclubs, die den Anschluß verpasst haben und nie mehr nach oben kommen werden, verschließen den Blick vor der Wirklichkeit und fangen dann das Geifern an.
  • emscherinsel 31.03.2017 22:30 Uhr
    Ey Schachspieler, ist dir deine Bezahlkarte abhanden gekommen?
  • Schachspieler 31.03.2017 23:52 Uhr
    @ emscherinsel 31.03.2017 22:30 Uhr:
    was hat das mit dieser Bezahlkarte auf sich? Wofür braucht man die?
  • Freigeist 01.04.2017 00:03 Uhr
    Zitatgeschrieben von Schachspieler

    die abgewrackten Traditionsclubs, die den Anschluß verpasst haben und nie mehr nach oben kommen werden, verschließen den Blick vor der Wirklichkeit und fangen dann das Geifern an.


    Schachspieler sind eigentlich intelligente Menschen. Ausnahmen bestätigen die Regel...
  • Stauder09 01.04.2017 01:33 Uhr
    @Traumtor: Das Problem bei mehrgleisigen (Regional)Ligen, seien es nun 6, 4, 3 oder 2, wird aber immer bleiben, dass die Absteiger aus der höheren Klasse wieder regional eingeordnet werden müssen.
    Theoretisch könnten alle Absteiger in dieselbe Liga darunter absteigen. Sollen dann dort wiederum automatisch zusätzliche Mannschaften absteigen (unklare Abstiegsregelung / -situation) oder werden jede Saison alle Mannschaften neu den Regionen zugeordnet? SF Siegen war z.B. 1999/2000 Regionalliga West, 2000/2001 dann Regionalliga Süd mit Spielen gegen Karlsruher SC, Aalen etc.
    Solange irgendwo beim Wechsel der Spielklasse von ein- auf mehrgleisig gewechselt wird, wird es diese Problematik immer geben.
  • Schachspieler 01.04.2017 12:49 Uhr
    @ Freigeist 01.04.2017 00:03 Uhr:
    ja, die Wahrheit tut manchmal weh.

    @ Stauder09 01.04.2017 01:33 Uhr :
    die Siegener haben damals eine Eingruppierung in die Regionalliga Süd selbst beantragt. Sie versprechen sich dort bessere Aufstiegschancen. Sah damals zwischenzeitlich auch mal ganz gut aus.
  • PepAncelotti 01.04.2017 13:08 Uhr
    @Stauder
    Das Problem ist nicht neu.
    Die RL Nord, West und Bayern bekamen in dieser Saison keinen 3.Liga Absteiger. Südwest mit den beiden Stuttgarter Absteiger hingegen zwei.
  • Agamen 05.04.2017 23:44 Uhr
    Da hat unser DOC den Nagel auf den Kopf getroffen. Das hier dargestellte Konzept enthält einige echt gute Ideen. Diese müssen jetzt auch noch weiter diskutiert werden und möglichst viele davon sollten umgesetzt werden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.