Startseite » Fußball » Kreisliga A

Gewalt
Massenschlägerei in der Essener Freizeitliga

(2) Kommentare
Foto: Patrick Schlos

Die Gewaltausbrüche im Essener Amateurfußball nehmen kein Ende. Am Samstag kam es zu einer Massenschlägerei bei einem Freizeitliga-Spiel.

Während das Gros der Essener Fußballszene am vergangenen Wochenende gespannt auf die Zwischenrunde bei der Hallenstadtmeisterschaft blickte, setzten die Fußballer der Freizeitliga Essen ihren Spielbetrieb in der Liga fort. Auf der Bezirkssportanlage an der Bäuminghausstraße in Altenessen standen sich die Vereine Eintracht Altenessen und Breitseite Essen gegenüber. Ein Duell zweier mittelmäßiger Teams aus der Hobbyliga.

Was sich dann in der Schlussphase dieser Partie abspielte, hat dafür gesorgt, dass der Amateurfußball in Essen einen neuen Tiefpunkt erreicht hat. Wie Polizeisprecher Lars Lindemann auf Nachfrage der WAZ mitteilte, wurde die Leitstelle gegen 14:35 Uhr darüber informiert, dass sich über 30 Zuschauer und Spieler auf dem Sportplatz eine handfeste Auseinandersetzung lieferten.

Angreifer setzt Pfefferspray ein

Auslöser der Massenschlägerei soll eine Spuckattacke eines 34-jährigen Spielers gegen einen Kontrahenten auf dem Feld gewesen sein. Anschließend kippte die Stimmung und entwickelten sich schlimme Szenen. Ein 33-jähriger Zuschauer soll auf den Platz gestürmt sein und Pfefferspray gegen zwei Spieler eingesetzt haben, die anschließend beide ärztlich versorgt werden mussten. Die Polizei stellte das Pfefferpray sicher.

Polizeisprecher Lindemann bestätigte, dass Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet wurden.

Der Essener Amateurfußball wurde zum Ende des Jahres 2016 von zahlreichen Gewaltexzessen erschüttert. Die anhaltenden Ausschreitungen beschäftigte anschließend auch die Politik. Im Zuge der Ermittlungen kam es zu empfindlichen Strafen gegen beteiligte Vereine und Spieler. Drei Akteure haben von den Sport- und Bäderbetrieben ein Hausverbot für alle städtischen Sportanlagen erhalten.

(2) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Lackschuh 23.01.2017 14:21 Uhr
    Dazu passt aktuell ein Artikel bei derWesten ganz gut, denn da geht es um Pfefferspray als Schutz! Hier geht es bei Pfefferspray um Angriff, was ja beim Fussball, die beste Verteidigung sein soll.

    Alles immer im Auge des Betrachters und das gilt ganz besonders für die Leute, die uns diesen ganzen Mist eingebrockt haben, wozu auch unzählige Richter mit erneuten Belobigungen gehören.
  • GEnogo 29.05.2017 22:53 Uhr
    JA, leider kriegt unsere Kuschel-Justiz kaum noch 1 Gew.-Täter verurteilt!

    Wozu haben diese ignoranten Rechts-Verdreher eigentl. mal JURA studiert?
    Untragbar! Öffnet jedem Gewaltbereiten Tür * TOR.
    Liebe Schiris in Essen, gebt doch unter entsprd. Protest Eure Pfeifen dem
    Verband zur. Der soll sehen, wie er seine Horror-Ligen im Norden gepfiffen
    kriegt. Tuts Euch nimmer länger an, die Täter haben`s n i c h t verdient!

    Über die Pfeifen bei Gericht darf ich mich hier leider nimmer auslassen.
    Wünsch zumind. jedem Sport-Gerichtler mal, so 1 Leckerbissen aufm Platz
    leiten zu müssen. Da würden wohl viele PFEIFEN zur. kommen ... AbPfiFFF

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.