Startseite » Pokal » EM 2016

EM 2016
Darum hätte Ronaldo im Finale verwarnt werden müssen

(26) Kommentare
Cristiano Ronaldo, Portugal, EM-Titel, Europameisterschaft 2016, Fernando Santos, Trainer, EM 2016, Europameister
Foto: dpa

Cristiano Ronaldo hat mit Portugal den EM-Titel gewonnen. Die letzten Minuten waren für den Superstar unerträglich. Seine Nervosität hätte ihn fast noch eine Verwarnung gekostet.

Sogar einen Platzverweis hätte Schiedsrichter Mark Clattenburg aussprechen können, wenn der Unparteiische allein nach dem Regelwerk gehandelt hätte. Genau genommen war Ronaldos Herumgehopse in der Coaching-Zone und dirigieren der Mitspieler nämlich nicht ganz regelkonform. Abgesehen davon, dass "CR7" sicherlich nicht vor Spielbeginn von den portugiesischen Verantwortlichen dazu auserwählt wurde, vom Spielfeldrand Anweisungen an die Mitspieler zu geben, wie es in den Statuten steht, besagen die Regeln in Bezug auf die Coaching-Zone außerdem: "Jeweils nur eine Person darf von der Technischen Zone taktische Anweisungen erteilen." Dort allerdings versuchte Portugals Trainer Fernando Santos bereits seine Mannschaft zum Sieg zu führen.

Clattenburg hat in diesem Fall die Regel Regel sein lassen und gezeigt, warum er als Schiedsrichter für das Endspiel ausgewählt wurde. Theoretisch hätte der 41-jährige Engländer Ronaldo zunächst mündlich zurechtweisen und dann sogar mit einer Gelben Karten verwarnen können, wenn der immer noch keine Ruhe gegeben hätte. Wenn sich Ronaldo dann trotz weiterer Ermahnung nicht auf die Ersatzbank zurückgezogen hätte, dann wäre sogar ein Platzverweis drin gewesen. "Aber das hätte hier ja niemandem weitergeholfen", sagt Knut Kircher. Der ehemalige FIFA-Schiedsrichter fügt an "es ging um den EM-Titel, da spielen natürlich enorme Emotionen eine Rolle. Der Schiedsrichter hat deshalb auch den Fokus darauf gelegt, dass auf dem Spielfeld alles gut läuft und genau richtig gehandelt. Er hat seinen Ermessensspielraum optimal ausgenutzt."

Der Schiedsrichter hat seinen Ermessensspielraum optimal ausgenutzt

Ex-FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher

Überhaupt kann Kircher die Leistungen der Unparteiischen bei der Europameisterschaft nur loben. "Die Schiedsrichter haben die Situationen, in denen sie gefragt waren, gut gemanagt und gute Entscheidungen getroffen. "Für ihn gibt es immer einen persönlichen Indikator für das Verhalten der ehemaligen Kollegen: Wann klingelt zum ersten Mal das Telefon, weil jemand eine Frage zu einer Schiedsrichter-Entscheidung trifft? "Bei diesem Turnier kam kein Anruf", verrät er und muss selbst ein bisschen lachen. Ein Grund dafür ist für ihn, dass viele Spieler auf europäischem Topniveau spielen bzw. Schiedsrichter dort pfeifen und sich die Akteure auf dem Rasen deshalb schon aus Champions League und Europa League kennen. "Dadurch gibt es eine deutlich höhere Akzeptanz."

(26) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • Frankiboy51 12.07.2016 02:44 Uhr
    Eine ScheiBshow von einem, der gemerkt hatte, daß es ohne IHN noch besser läuft.
    Die gelbe Karte hätte er schon kriegen müssen, als er sich während des Spiels einfach hinsetzt und das Spiel für 5 Minuten unterbrechen läßt.
  • via Facebook: Dieter Seifert 11.07.2016 18:48 Uhr
    Der Kasper genießt überall Narrenfreiheit. Das weiß doch jedes Kind.
  • via Facebook: Mehmet Yildiz 11.07.2016 18:48 Uhr
    Ist das jetzt nicht völlig egal Wen juckts Ja dann hätte er die gelbe Karte bekommen und dann? Sie haben das Spiel gewonnen und wurden Europameister fertig
  • via Facebook: Emre Can 11.07.2016 18:50 Uhr
    Hätte hätte Fahrradkette
  • via Facebook: Andreas Knecht 11.07.2016 18:57 Uhr
    Wie interessant. Reviersport wird immer schlimmer. Bald schreibt bestimmt der Drollige für RS. Auf dieses Niveau bewegt man sich nämlich stetig zu.
  • via Facebook: Klaus-Peter Rische 11.07.2016 18:58 Uhr
    Hätte, hätte, Fahrradkette....
  • via Facebook: Frank Koechel 11.07.2016 19:00 Uhr
    Die waren doch alle nervös die Franzosen vielleicht der Schiedsrichter auch noch 🤔 um diese Zeit. Hat keiner dran gedacht 😀 sie wollte nur noch den Ausgleich. 👎🏼
  • via Facebook: Renate Adel 11.07.2016 19:01 Uhr
    Hätte bestimmt dann ein Nachspiel gehabt, wegen Majestätsbeleidigung lach Hab nur drauf gewartet das Er den Trainer auf die Bank geschickt hätte *fg*
  • via Facebook: Jochen Gnocchi Sieling 11.07.2016 19:02 Uhr
    Wieder mal richtiger Schwachsinn
  • via Facebook: Olaf Oehlers 11.07.2016 19:07 Uhr
    Was dürfen die Spieler oder Trainer noch überhaupt? Ist doch alles scheisse egal sich darüber nur zu unter halten ist ein witz
  • via Facebook: Manuel Kohl 11.07.2016 19:22 Uhr
    Verwarnt !? So ne scheisse !!!! Der Typ ist geil, Emotionen machen Sport doch aus!!!!! Ich fand das überragend. Cooler Typ und vor allem ein geiler Sportler !
  • via Facebook: Marcel Lumma 11.07.2016 19:29 Uhr
    Ja erstickt an eurem Hass umso mehr gönne ich es Portugal und CR Christiano hat wahrscheinlich mehr Herz als einige die hier schreiben
  • via Facebook: Andre Schwark 11.07.2016 19:40 Uhr
    Mich würde mal die Reaktion der ganzen Neidhammel hier interessieren, wenn nicht Ronaldo an der Linie rumgehüpft wäre sondern Schweinsteiger. Dann wären sehr wahrscheinlich nur so Sätze gekommen wie "so muss ein Kapitän reagieren" oder "da weiß einer wie man eine Mannschaft führen muss".
  • via Facebook: Marco Bogart 11.07.2016 20:34 Uhr
    Boateng hätte beim ELFER auch gelb sehen müssen - Kackpresse - Miesmacher - ekelhaft
  • via Facebook: Fabian Lembgen 11.07.2016 20:46 Uhr
    Meeeein Gott.. Lasst ihn doch.. Ganz ehrlich. Wer von euch hätte das in dieser Situation nicht gemacht und wäre ganz ruhig sitzen geblieben??
  • via Facebook: Stratos Dadaros 11.07.2016 20:48 Uhr
    Was ihr für einen scheiß erzählt. Es passt einfach fast keinen das er der beste ist. Ihr pisser.
  • via Facebook: Pep Gallasiola 11.07.2016 20:55 Uhr
    Wie verwarnen....Ronaldo kommt kurz hinter Chuck Norris.
  • via Facebook: Frank Ennulat 11.07.2016 22:05 Uhr
    Er ist Fussballer mit Leidenschaft und mit dem vollen Herzen bei der Mannschaft.Wenn alle diese Einstellung hätten,wäre die BL nicht voller Pussies.
  • via Facebook: Dietmar Bickmann 11.07.2016 23:17 Uhr
    Schon eine ziemliche Frechheit, über gelb für Ronaldo zu schwadronieren, wenn er vorher ungestraft kaputtgetreten werden durfte. Das können nur Leute, die den Sport nur aus der Ferne, aber nicht vom Platz kennen
  • via Facebook: Dirk Isermann 11.07.2016 23:25 Uhr
    Die Medien unterstützen den Kerl doch! Der kommt zur Verlängerung zurück auf die Bank und ab da zieht der eine Show ab.... Die Kameras voll drauf und nach dem Spiel nur Ronaldo im Bild 90% Also, weiter so immer unterstützen den Jung!
  • via Facebook: Manuel Rodrigues 12.07.2016 07:32 Uhr
    Immer Politisch korrekt 👏👏👏👏😂😂😂😂😂
  • via Facebook: Michael Rose 12.07.2016 09:45 Uhr
    Gerne erinnere ich mich an meine EM (Turnier halt) als Bengel...zum Finale lief nicht nur die gesamte Bank an der Linie rum sondern auch alle beteiligten Familien. War doch schön! Daumen hoch für den Schiri und CR7.
  • via Facebook: Thorsten Beckershaus 12.07.2016 09:45 Uhr
    Herrlich. Wo sind die Artikel über den Tritt von Payet gegen Ronaldo? Wo waren die Artikel nach dem Halbfinale und dem Foul an Kroos, das Elfer hätte geben müssen?
  • via Facebook: Michael Fratzscher 12.07.2016 11:07 Uhr
    Payet hätte auch mit rot vom Platz fliegen müssen. Also was ist schlimmer Ronaldo oder payet?! Was spielt es also für eine Rolle?!
  • via Facebook: Marco Giller 12.07.2016 20:34 Uhr
    Weil die dämlichen Fußball-Raffzähne das Wort "Emotion" oder "Leidenschaft" nicht kennen und sich darüber beklagen, dass Ronaldo ihnen nicht noch mehr Geld eingebracht hat - bei seiner Auswechslung haben mindestens 100.000 Menschen abgeschaltet - was das an Einnahmen gekostet hat - der Wahnsinn Kackt euch doch inne Hse, wenn der nicht verwarnt wurde - Gardiola durfte auch machen was er wollte
  • via Facebook: Jürgen Both 12.07.2016 20:40 Uhr
    Habt ihr sonst keine Probleme ich glaub das nicht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.