Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

MSV Duisburg
Gruev scheint Kapitän Bajic halten zu wollen

(10) Kommentare
msv duisburg, Branimir Bajic, Saison 15/16, msv duisburg, Branimir Bajic, Saison 15/16
Foto: firo

Ilia Gruev, Trainer des MSV Duisburg, will wohl auch in der kommenden Spielzeit auf Branimir Bajic setzen. Die Zebras gewinnen ihr Testspiel mit 3:0.

Die Profis des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg dürfen sich auf einen freien Ostersamstag und einen entspannten Ostersonntag freuen. Trainer Ilia Gruev gestattete seiner Gefolgschaft eine kurze Auszeit, bevor es am Ostermontag mit der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den Tabellensechsten 1. FC Heidenheim weitergeht.

Gruev hatte die Zügel in der vergangenen Woche kräftig angezogen. Auch Fitnesstrainer Andreas Tappe kam in den Genuss, die Kicker in konditioneller Hinsicht zu triezen. „Die Jungs haben richtig gut gearbeitet und in der kompletten Woche richtig Gas gegeben. Wir haben richtig viel trainiert“, zeigte sich der Duisburger Kaderchef angetan von der Arbeitseinstellung.

Am Gründonnerstag siegten die Zweitliga-Fußballer des MSV im Abend-Testspiel gegen den niederländischen Drittligisten De Treffers 3:0 (2:0) auf neutralem Platz in Borken. Auch damit war Gruev komplett einverstanden. „Oft ist es in solchen Partien gefährlich, wenn die Einstellung nicht hundertprozentig da ist“, sagt der ehemalige Nationalspieler. Bei diffusen Lichtverhältnissen und einem holprigen Untergrund gingen die Zebras ihren Testjob konzentriert an. Nach Foul an Dan-Patrick Poggenberg verwandelte Victor Obinna den fällligen Strafstoß zur Führung (8.).

MSV-Coach Gruev: "Es ist noch keiner aus unserem Kader auf mich zugekommen"
„Obi“ packte in der 42. Minute den zweiten Treffer für den MSV drauf. Gruev ließ zur Halbzeit fast komplett durchwechseln. Bis auf Poggenberg und Tim Albutat durften alle Akteure aus der Startelf ihren Dienst beenden. Nach dem Wechsel sorgte Stanislav Iljutcenko für das 3:0 (69.). „Es hat einfach Freude gemacht, wie die Jungs die besprochenen Dinge umgesetzt haben. Es war über die komplette Dauer Spannung drin. Wir haben die Begegnung seriös gespielt“, so Gruev.

Schon ein knapper Erfolg würde seinem Team im Duell mit Heidenheim frischen Wind ins Segel wehen, um beim Kampf um den Klassenerhalt noch einmal Fahrt aufzunehmen. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt sechs Punkte. Gruev weiß, dass es nur mit einem Sieg nicht getan ist. Jetzt müssen gleich mehrere Dreier her. „Uns sind bisher in 27 Begegnungen drei Siege gelungen. Nun müssen in kurzer Zeit drei, vier her. Natürlich ist es schwer, so eine Serie zu schaffen, aber ich traue es meiner Mannschaft trotzdem zu. Es ist gut, dass die Chance für uns nach wie vor da ist“, sagt der einstige Erfurter.

Dadurch, dass die Zebras noch zwischen den Ligastühlen sitzen, fällt das Überzeugen und vor allem Verpflichten potenzieller Neuzugänge schwer. Auch die Planungen mit den aktuellen Kräften gleichen allenfalls einem Beschnuppern. „Es ist noch keiner aus unserem Kader auf mich zugekommen und hat gefragt: Was ist mit mir, wie plant ihr?“, versichert Ilia Gruev, der allerdings lange genug Profi gewesen ist, um zu wissen, wie die Dinge im Hintergrund laufen. Berater bringen ihre Klienten erfahrungsgemäß im März/April besonders intensiv in Stellung.

Bajic wohl noch nicht vor dem Karriereende
Was die Arbeitseinstellung seiner Spieler angeht, spürt der MSV-Trainer keine gedankliche Abwesenheit. „Alle sind konzentriert bei der Arbeit. Ein Nachlassen ist bei keinem Profi zu erkennen, wobei jeder Fußballer die vedammte Pflicht hat, bis zum Ende alles zu geben. Und jeder hat auch die Chance, sich zu präsentieren.“ Ganz gleich, ob der MSV künftig Dritt- oder Zweitligist ist: Die Idee, mit dem 36-jährigen Branimir Bajic weiterzumachen, ist für Gruev durchaus darstellbar. „Brani spielt souverän, konstant und gibt Gas. Wenn er fit bleibt, ist er noch in der Lage, auf dem Niveau weiterzumachen.“ Nach Karriereende hört sich das beim Kapitän eher weniger an.

(10) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • via Facebook: Heiko Luczak 26.03.2016 20:36 Uhr
    Einfach mal realistisch sein und für Liga 3 planen
  • via Facebook: Maicu de Aur 26.03.2016 20:43 Uhr
    Einfach mal auf die Jugend setzten und nicht so Fallobst wie janjic oder toma(ne)te kaufen
  • via Facebook: Ma Kiell 26.03.2016 20:48 Uhr
    Wir sind in Liga 3 macht die Augen auf. Vorstand!
  • via Facebook: Chris Kool Sa 26.03.2016 21:03 Uhr
    Die denken immernoch das wir eventuell in der liga bleiben? Na wenn die das noch ein paar wochen glauben und sich dann am ende beschweren das wir keine spieler bekommen haben aufgrund dessen, pack ich mir am kopp.
  • via Facebook: Stefan Leuchter 26.03.2016 22:38 Uhr
    Doch nicht Bajic.....please!
  • via Facebook: Tim Andr 27.03.2016 00:42 Uhr
    Daniel La
  • via Facebook: Frank Schneider 27.03.2016 00:59 Uhr
    SGE-MSV
  • via Facebook: Ulli Gerlach 27.03.2016 07:35 Uhr
    So ein Blödsinn, wer da noch hofft, drinzubleiben, ist ein hoffnungsloser Romantiker
  • via Facebook: Torsten Joch 28.03.2016 08:08 Uhr
    Solage es rechnerisch möglich ist sollten die Spieler/Verein daran glauben, das ist absolut richtig. Keiner hat gesagt, dass wir gute Chancen haben. Ich möchte nicht wissen, was fur Kommentare kämen, wenn jemand gesagt hätte "Wir sind eh abgestiegen"
  • via Facebook: Carsten Gramm 28.03.2016 08:33 Uhr
    4-5 Liga Spieler gibt's immer mehr is doch eh nicht drin. Der MSV wird lange, lange weg sein! Schade !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.