Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Duisburg
MSV plant nach Niederlage schon für die 3. Liga

(24) Kommentare
msv duisburg
Foto: firo

Die Bilder nach Abpfiff sprachen Bände. Beim Gang in die Kabine wurden die Profis des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg vom „harten Fan-Kern“ gnadenlos ausgepfiffen.

Von einigen Haupttribünen-Zuschauern hagelte es nach dem 0:1 (0:1) gegen den Karlsruher SC Beschimpfungen. MSV-Kapitän Branimir Bajic hörte sich ein paar Sätze an, machte kehrt und meckerte zurück auf die Ränge. Der Zusammenhalt, den der Tabellenletzte als Trumpfkarte im Existenzkampf ausspielen wollte, scheint mittlerweile stark gefährdet.

Aufsichtsratchef Jürgen Marbach versuchte die Lunte mit einer Portion Ironie abzulöschen: „Die paar Pfiffe, die es nach Abpfiff gab, waren ja fast eine Liebesbekundung. Ich kann den Unmut der Fans nachvollziehen.“

Trainer Ilia Gruev saß 20 Minuten später im Presseraum auf dem Podium und sagte: „Das ist sehr bitter, das ist ein schwarzer Tag für uns.“ Spätestens am Samstag hatten sich viele Hoffnungen aus der Wintervorbereitung in Luft aufgelöst. Der MSV blieb aus den ersten beiden Partien gegen Bielefeld und Karlsruhe – einem Programm, bei dem eine Mannschaft, die sich retten will, auch gerne einmal drei bis vier Punkte einsammeln darf, ohne Zähler. Linksverteidiger Kevin Wolze gab nach dem Spiel Selbstverständliches zu Protokoll: „Wenn wir nicht weiter punkten, bleiben wir Letzter.“

Marbach will „Reizpunkt“ setzen

Und Sportdirektor Ivica Grlic erkannte: „Wenn wir so spielen, schaffen wir es nicht.“ Auf die Ergebnisse der ebenfalls schwächelnden Konkurrenz will Grlic derzeit nicht schauen. „Erst einmal müssen wir punkten. Dann können wir auch gucken, was die anderen machen.“

Eine mangelnde Einstellung will Aufsichtsratsboss Boss Marbach der Mannschaft nicht attestieren: „Wir sind heute nicht abgestiegen. Man merkt einfach: Der Kopf der Spieler ist schwer. Die Jungs haben sich gegen Karlsruhe reingehängt, doch sie hatten nach dem frühen 0:1 schwere Gedanken. Es war aber kein emotionsloser Auftritt wie ich von einigen Leuten nach dem Spiel gehört habe. Die Jungs haben Angst vor Fehlern. Sie ziehen sich einfach nicht selbst aus dem Sumpf.“

Der MSV hat alle personellen Patronen verschossen. Mit Ilia Gruev wurde im Herbst 2015 ein neuer Trainer installiert, hinzu kamen neue Profis. Marbach: „Wir müssen jetzt irgendwann einen Reizpunkt setzen. Es gibt bei uns aber weder eine Trainer- noch eine Spielerdiskussion. Ilia Gruev hat auch für die 3. Liga unser Vertrauen.“

Der Abstieg ist längst kein Tabuthema mehr. Marbach: „Wir hatten in der letzten Woche unsere Aufsichtsratssitzung. Die Lizenz beantragen wir für beide Ligen. Aber wir müssen natürlich Vorsorge treffen für den Fall, dass wir nicht drinbleiben.“ Welche Rolle die lahmenden Zebras in der Serie 2016/2017 einnehmen können, darüber lässt sich nur spekulieren. Marbach vielsagend: „Eine Aufstiegs-Mannschaft kannst du nur zusammenstellen, wenn alle Sponsoren diesen Weg mitgehen. Aus eigener Kraft wird das nicht gelingen. Und mit einem 17 000er-Zuschauerschnitt können wir auch nicht kalkulieren.“

Gegen Karlsruhe kamen 14 183 Besucher in die Arena – und einige hatten noch gar nicht ihren Platz eingenommen, da war die Hauptgeschichte des Spiels auch schon erzählt. Nach 47 Sekunden erzielte Manuel Torres für den KSC das Tor des Tages. Die Gäste nutzten den Totalausfall der linken Duisburger Seite, Torres beförderte die Kugel per Heber ins Tor. MSV-Keeper Michael Ratajczak hatte sich in dieser Situation für den ungünstigsten Aufenthaltsort im 16er entschieden: Er stand auf halber Höhe zwischen Torlinie und Strafraumgrenze.

Der KSC-Blitzstart lähmte die Zebras. Kevin Wolze: „Das frühe Tor hat unser Konzept zerstört.“ Ilia Gruev, in Bielefeld für seine späten Wechsel kritisiert, reagierte diesmal früher, wählte dafür aber einen heiklen Zeitpunkt. Die Grenze zwischen einem neuen, wichtigen Impuls und einer Demontage eines Spielers kann hier fließend sein: Er nahm Stürmer Kevin Scheidhauer in der 41. Minute vom Platz – der Ex-Wolfsburger, der am Samstag seinen 24. Geburtstag „feierte“, war bis dahin gerade einmal auf elf Ballkontakte gekommen.

Abseits der Niederlage gab es noch eine weitere bittere Nachricht für den MSV Duisburg. Martin Dausch wird den Zebras in dieser Saison im Abstiegskampf nicht mehr helfen können. Der Mittelfeldspieler unterzieht sich am Mittwoch in München einer Operation an der Hüfte. Danach muss „Dauschi“ sechs Wochen an Krücken gehen. „Ich habe unerträgliche Schmerzen. Es ging nicht mehr“, so Dausch, der seine Verletzungsprobleme seit dem zweiten Spieltag nicht mehr los wurde.

(24) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
6 Sportfreunde Lotte 0 0 0 0 0:0 0 0
7 MSV Duisburg 0 0 0 0 0:0 0 0
8 Fortuna Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
9 SSV Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
6 Sportfreunde Lotte 0 0 0 0 0:0 0 0
7 MSV Duisburg 0 0 0 0 0:0 0 0
8 Fortuna Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
9 SSV Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
5 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
6 Sportfreunde Lotte 0 0 0 0 0:0 0 0
7 MSV Duisburg 0 0 0 0 0:0 0 0
8 Fortuna Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
9 SSV Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

MSV Duisburg

Dennis Grote

Mittelfeld

07/2016
07/2016
MSV Duisburg

war ausgeliehen

07/2016
MSV Duisburg

war ausgeliehen

07/2016
MSV Duisburg

war ausgeliehen

07/2016
Dennis Grote

Mittelfeld

07/2016
07/2016
MSV Duisburg

war ausgeliehen

07/2016

MSV Duisburg

01 H
SC Paderborn 07
Freitag, 29.07.2016 20:30 Uhr
-:- (-:-)
02 A
VfL Osnabrück
Sonntag, 07.08.2016 14:00 Uhr
-:- (-:-)
03 A
Preußen Münster
Mittwoch, 10.08.2016 19:00 Uhr
-:- (-:-)
01 H
SC Paderborn 07
Freitag, 29.07.2016 20:30 Uhr
-:- (-:-)
02 A
VfL Osnabrück
Sonntag, 07.08.2016 14:00 Uhr
-:- (-:-)
03 A
Preußen Münster
Mittwoch, 10.08.2016 19:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

MSV Duisburg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
Djuradj Vasic, Saison 2011/2012, MSV Duisbug II, Djuradj Vasic, Saison 2011/2012, MSV Duisbug II

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • msvzebra1902 15.02.2016 18:32 Uhr
    3.te liga wir kommen und werden da auch Kanonen futter !! Der Rata ist nicht Neuer , Rata ist Junghans der fliegen fänger 80% der gegen Tore gehen auf ihn
  • via Facebook: Patrick Grochowski 15.02.2016 10:47 Uhr
    Alles andere wäre auch unprofessionell. Das sollte jetzt nicht als aufgeben gedeutet werden sondern als seriöses planen. Aber wenn ich ehrlich bin, selbst ich als Berufsoptimist bin nicht wirklich frohen Mutes.
  • via Facebook: Maik FünfundFünfzig 15.02.2016 11:14 Uhr
    Besser für 5. Liga planen -wenn die nicht mal endlich die jungen Spieler spielen lassen wird das nie mehr was überall werden junge Talente gefördert und bei uns werden die nur weiter verkauft und werden lieber welche gekauft die eh nie spielen oder nur verletzt sind -am besten kompletten Vorstand und Manager ausstauschen
  • via Facebook: Marcel Mrks 15.02.2016 11:25 Uhr
    Mathias Sander
  • via Facebook: Michael Weland 15.02.2016 11:26 Uhr
    Vernünftig...Hoffentlich werden wir dann die Dauerverletzten und Unwilligen los und die Jungs aus der zweiten Garde dürfen endlich mit Hunger ran...
  • via Facebook: Stefan Heselmann 15.02.2016 12:00 Uhr
    Sollten direkt in die Oberliga und bei null anfangen. Alles austauschen was nicht fähig ist Leistung zu bringen. So hat der msv im bezahlten Fußball nichts zu suchen
  • via Facebook: Artur Schiwietz 15.02.2016 12:07 Uhr
    Bernd Wosch
  • via Facebook: André Kortstegge 15.02.2016 12:13 Uhr
    Marco Moscheik
  • via Facebook: Bjoern Weske 15.02.2016 12:20 Uhr
    Janina Mohr
  • via Facebook: Dennis Heine 15.02.2016 13:47 Uhr
    Dani Wa 😂😂😂 wohl für die 5.
  • via Facebook: Katja Schwalbach 15.02.2016 13:50 Uhr
    Rene Ho
  • via Facebook: Mahmut Akbaba 15.02.2016 14:28 Uhr
    Sinan Qrt
  • via Facebook: Christian Schulz 15.02.2016 14:42 Uhr
    Joerg Dopona SCHADE 👎
  • via Facebook: Frank Schneider 15.02.2016 14:53 Uhr
    Alle die DIE da oben im Vorstand sitzen haben ihren job verfehlt nichts gegen grilic Fußball spielen konnte er aber von spieler einkaufen hat er keine Ahnung auch mit wenig oder garkeinem Geld bekommt man eine Mannschaft zusammen die wenigstens kämpfen würde
    Also in diesem sinne HALLE wir kommen
  • via Facebook: Michél Ruthert 15.02.2016 15:51 Uhr
    Alle die hier schreiben lieber für die fünfte Liga planen, sollen mal ihr Gehirn einschalten besser dritte Liga als nichts.
    Ich will im Profifußball bleiben, ja Ivo hat diese Saison voll daneben gegriffen und es ist sein Verdienst wen wir runter gehen unter anderem.
    Die anderen genau wie er haben davor aber einen über ragenden Job gemacht, sonst wäre der MSV schon in der Versenkung verschwunden.
    Erstmal ist die Saison noch nicht vorbei und zweitens ich spiele lieber mit einer hungrigen jungen Truppe in Liga drei als in der zweiten Liga Kanonenfutter zu sein.
    So schwer es auch ist momentan sind wir nicht mehr als drittklassig, aber es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.
  • via Facebook: Andre Schütz 15.02.2016 16:10 Uhr
    Schaut am WE doch mal bei Rot Weiss Essen oder Uerdingen vorbei... mal sehen ob ihr das immer noch so seht...
  • via Facebook: Marco Sandner 15.02.2016 16:36 Uhr
    Keine Kohle keine Spieler was kann ivo dafür????
  • via Facebook: Niko Lau 15.02.2016 16:58 Uhr
    Lennart Deppe
  • via Facebook: Fabian Müller 15.02.2016 17:23 Uhr
    Singt und Lacht datt Zebra plötzlich nicht mehr? Zwinker
  • via Facebook: Fra Wi Bu 15.02.2016 19:05 Uhr
    Abenteuerlich war es von Beginn an! Mit einen Zweitliga-Etat von gut 4 Mio Euro ist das grundsätzlich schon ein Himmelfahrtskommando. Dafür hat aus dieser jetzigen Führung keiner die Verantwortung. Man kann jeden Euro nur einmal ausgeben. Warum unsere sogenannten Profis das Fußballspielen verlernt haben, wissen sie vermutlich nur selbst. Nach dem letzten Spiel müsste eigentlich der Spielbetrieb eingestellt werden, bringt aber auch nichts. Aber einen Großteil der Mannschaft durch die zweite kann man schon ersetzten. Dann können sich die "Profis" mal anschauen, was es heißt, sich richtig reinzuhängen!
  • via Facebook: Thorsten Reinhardt 15.02.2016 19:58 Uhr
    Erst wenn das letzte Spiel abgepfiffen ist, werden alle Punkte addiert, und wenn es nicht reicht, dann ist es halt so. Das Ziel heisst Klassenerhalt,alles andere ist Spekulation. Jetzt erst recht, egal ob Fan oder Spieler des MSV Duisburg, gemeinsam sind wir Stark. Werdet zur Legende, kämpfen bis zum Ende, für die 2'te Liga MSV . Wer MSV Fan ist, schreit die Jungs nach vorne, wer nur lästert oder Dumme Kommentare abgibt kann zum FC Bayern München Fan werden.
  • via Facebook: Nicolai Geidies 15.02.2016 21:40 Uhr
    Daniel Laudy
  • via Facebook: Roman Woh 16.02.2016 09:18 Uhr
    Unser Hobby Coach hat doch schon gesagt das er nicht an den Klassenerhalt glaubt. Super Einstellung übrigens Herr Gruev damit kann man die Spieler sehr gut motivieren. Und was bitte ist das für ein Zeichen an die Fans. Damit sagt man quasi bleibt lieber zu Hause wir haben eh kein bock mehr.
  • via Facebook: Dominic Pottgießer 16.02.2016 14:27 Uhr
    Richtig so !!!!!!! Affen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.