Startseite

Kommentar zu Verbeek
Jeder andere Trainer würde rausfliegen!

VfL Bochum, Gertjan Verbeek, Saison 2014/15, VfL Bochum, Gertjan Verbeek, Saison 2014/15
Foto: firo

Gertjan Verbeek hat Bochum zu einem Aufstiegskandidaten gemacht. Sein sportlicher Erfolg rechtfertigt aber nicht sein schlechtes Benehmen – ein RS-Kommentar.

Ein Star auf YouTube wollte Gertjan Verbeek sicher noch nie werden. Mit seiner zweiten Wutrede innerhalb weniger Wochen auf einer offiziellen Pressekonferenz des VfL Bochum hat der Trainer des Zweitliga-Spitzenreiters allerdings inzwischen eine gewisse Berühmtheit auf dem Web-Videokanal erlangt.

"Warum schreibt ihr immer so eine Scheiße? Ihr seid ja Arschlöcher! Ihr lügt auch noch!", motzte der Niederländer im Rahmen des Mediengesprächs am Montag vor dem Bochumer Spiel in Bielefeld. Gemeint war die "BILD"-Zeitung beziehungsweise deren Sportreporter, von denen sich Verbeek falsch wiedergegeben fühlte.

Nach dem 1:1 am letzten Freitag gegen Fortuna Düsseldorf wurde der Fußballlehrer in dem Blatt wie folgt zitiert: "Wir sind angetreten, um Meister zu werden." Das sei falsch gewesen - nun erklärte Verbeek: "Man muss die Ambition haben. Aber das Ziel ist nicht, den Aufstieg zu machen. Das ist etwas ganz anderes. Denn ich kann Ihnen vier oder fünf Teams nennen, die finanziell viel mehr Möglichkeiten haben als wir."

Seine alberne Wortklauberei mal außen vorgelassen, geht es nicht an, dass ein hoher Angestellter eines Profivereins sich dermaßen im Ton vergreift. Dass er dabei ein Medium anzählt, das gerade nach der in der Bundesliga höchst umstrittenen "Wir helfen"-Kampagne eine willkommene Angriffsfläche bietet und seine Standpauke bei vielen Fans eine wohlwollende Reaktion auslöst, spielt ebenso wenig eine Rolle wie die Tatsache, dass Verbeek zur im Profigeschäft Fußball aussterbenden Gattung "Typen" zählt.

reviersport.de/313866---kommentar-bildnotwelcome-fuenf-aus-36.html

Wer Journalisten als "Arschlöcher" bezeichnet, sei die Kritik inhaltlich auch nachvollziehbar, hat auf dieser öffentlichen Bühne schlichtweg nichts zu suchen. Verbeek mag ein guter Fußballtrainer sein, aber im Profigeschäft gehört noch mehr zu diesem Job: Nämlich eine Außendarstellung, die seinen Arbeitgeber nicht dazu veranlasst, als Stellungnahme verkleidete Entschuldigungsschreiben verschicken zu müssen.

Die offizielle Stellungnahme des VfL Bochum von Dienstag:
Die Pressekonferenz vor dem Spiel des VfL bei Arminia Bielefeld hat hohe Wellen geschlagen. Hierzu stellt der Vorstand des VfL Bochum 1848 fest: „Fußball lebt von Emotionen, die manchmal in Aussagen gipfeln, die zwar Anklang und Nachhall finden, zuweilen in der Tonalität aber daneben liegen.
Auf der gestrigen Pressekonferenz sind solche Äußerungen gefallen. Wir haben mit unserem Cheftrainer Gertjan Verbeek darüber im Laufe des Tages noch gesprochen und er hat eingeräumt, dass die verwendeten Kraftausdrücke sicher nicht die richtige Wortwahl waren. Auch wollte er niemand persönlich beleidigen. Dafür entschuldigt er sich. Die Kernaussagen bleiben davon aber unberührt und in dieser Sache hat Gertjan Verbeek unserer Meinung nach vollkommen Recht“, so Christian Hochstätter und Wilken Engelbracht.

Vor einiger Zeit lederte Verbeek ebenfalls auf einer offiziellen PK in ähnlicher Form, allerdings mit nicht ganz so beleidigendem Inhalt, gegen einen Kollegen von der WAZ Bochum. Ob die Bochumer Verantwortlichen Christian Hochstätter und Wilken Engelbracht angesichts des momentanen sportlichen Erfolgs dazu bereit sind, ihren eigenwilligen Coach tatsächlich so anzuzählen, wie er es nach dieser Nummer verdient hätte, lässt die von ihnen verbreitete Stellungnahme nicht erkennen.

Nicht nur woanders sind allerdings Trainer schon wegen deutlich harmloserer Entgleisungen rausgeflogen, auch schon beim VfL. Peter Neururer lässt grüßen...

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
7 SpVgg Greuther Fürth 7 3 2 2 9:11 -2 11
8 Fortuna Düsseldorf 7 2 3 2 8:7 1 9
9 VfL Bochum 7 2 3 2 10:13 -3 9
10 Dynamo Dresden 7 2 3 2 8:11 -3 9
11 TSV 1860 München 7 2 2 3 6:8 -2 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Eintracht Braunschweig 4 4 0 0 12:4 8 12
2 1. FC Heidenheim 4 3 0 1 7:2 5 9
3 VfL Bochum 4 2 2 0 9:7 2 8
4 1. FC Union Berlin 3 2 1 0 8:2 6 7
5 Fortuna Düsseldorf 3 2 1 0 5:1 4 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 SV Sandhausen 3 0 1 2 2:5 -3 1
15 FC St. Pauli 4 0 1 3 2:6 -4 1
16 VfL Bochum 3 0 1 2 1:6 -5 1
17 1. FC Kaiserslautern 3 0 1 2 1:6 -5 1
18 Karlsruher SC 3 0 1 2 0:5 -5 1

Transfers

VfL Bochum

09/2016
08/2016
VfL Bochum

war ausgeliehen

07/2016
VfL Bochum

war ausgeliehen

07/2016
VfL Bochum

war ausgeliehen

07/2016
VfL Bochum

war ausgeliehen

07/2016

VfL Bochum

07 H
VfB Stuttgart
Freitag, 23.09.2016 18:30 Uhr
1:1 (0:0)
08 A
Erzgebirge Aue
Freitag, 30.09.2016 18:30 Uhr
-:- (-:-)
09 H
SV Sandhausen
Sonntag, 16.10.2016 13:30 Uhr
-:- (-:-)
07 H
VfB Stuttgart
Freitag, 23.09.2016 18:30 Uhr
1:1 (0:0)
09 H
SV Sandhausen
Sonntag, 16.10.2016 13:30 Uhr
-:- (-:-)
08 A
Erzgebirge Aue
Freitag, 30.09.2016 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Tom Weilandt

Mittelfeld

1 180 0,5
1 270 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Tom Weilandt

Mittelfeld

1 180 0,5
1 180 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 90 1,0
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.