Startseite » Kurz notiert

SV Teutonia Riemke
31-Tore-Mann kommt

(0) Kommentare

B-Ligist SV Teutonia Riemke blickt auf eine starke Rückserie zurück. Nun hat sich der Club mit zehn neuen Spielern verstärkt.

„Wir wollen auf unserer erfolgreichen Rückrunde aufbauen und im nächsten Jahr von Beginn an eine gute Rolle spielen“, blickt Riemkes Übungsleiter Roland Zühlke nach vorn. „Wir hoffen auf einen guten Start und wollen uns tabellarisch verbessern. Einen Platz unter den ersten Fünf halte ich für realistisch“, so Zühlke weiter.

Die Teutonia holte 23 ihrer 39 Punkte in der zweiten Saisonhälfte. Außerdem kletterte die Zühlke-Elf von Platz elf ins obere Mittelfeld. Am Ende schloss die Mannschaft die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz ab.

Zehn neue Spieler

Michael Rogall, Marian Köhler (beide BV Westfalia Bochum), Jens und Sven Bejer (beide VfB Günnigfeld), Mario Gajda (BV Langendreer 07), Patrick Jäschke, Jens Krause, Marcel Sürig, Peter Pitas (alle FC Bochum) und Cebrail Yildiz (SG Griesenbruch-Ehrenfeld) werden ab der kommenden Spielzeit am Hausacker das Riemker Trikot tragen und sollen dabei helfen, die ehrgeizigen Ziele des Vereins zu realisieren.

Zehn neue Gesichter, die zunächst in den Kader integriert werden müssen: „Wir müssen unsere neuen Spieler erstmal in die Mannschaft einbauen. Jedenfalls haben wir uns sowohl quantitativ, als auch qualitativ verstärkt“, freut sich Zühlke, dass sein Kader vor allem in der Breite besser besetzt sein wird. Weitere Spieler könnten noch dazu kommen, die Gespräche laufen.

Den Verein verlassen werden hingegen Torjäger Peter Waschneck, Kevin Oldenburg (beide Ziel unbekannt) und Benjamin Rodeck. Rodeck wird spielender Co-Trainer bei Märkisch Hattingen.

Yildiz kommt mit 31 Toren im Gepäck

Waschneck hinterlässt trotz seiner 28 erzielten Tore keine Lücke in Riemke: „Mit Cebrail Yildiz konnten wir einen gleichwertigen Ersatz verpflichten“, ist Zühlke von den Qualitäten seines neuen Stürmers überzeugt. „Cebrail hat vergangene Saison 31 Tore erzielt. Und das bei einem Absteiger. Das musst du erstmal so schaffen“.

Auch Mario Gajda soll im Sturm für Furore sorgen. Nach seinem Kreuzbandriss wird Gajda seine Zeit bekommen. Zusammen mit Michael Rogall kickte Gajda bereits zu Bezirksligazeiten am Hausacker. „Beide Jungs spielten bereits in der Vergangenheit für Teutonia. Es ist schön sie wieder an Bord zu haben“.

(0) Kommentare

Spieltag

Kreisliga B 1 Kreis Bochum

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.