Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

"Enatz" Dietz wird 65

Gutes Gewissen des deutschen Fußballs

Es war ein nasskalter Dezembertag im Jahr 2001, als Bernard Dietz der Welt des Profi-Fußballs den Rücken kehrte. Er hielt es einfach nicht mehr aus.


Die Vorgänge beim Zweitligisten VfL Bochum schildert er heute wie folgt: "Die Spieler haben angefangen, sich woanders auszuweinen. Plötzlich standen die Berater auf der Matte, alle wollten sie mitreden. Also bin ich gegangen."

Das "Haifischbecken Profifußball", sagte Dietz, damals beim VfL Trainer und Hoffnungsträger in einer Person, sei nichts mehr für ihn gewesen. Er sei "nachts nassgeschwitzt aufgewacht". Dietz übernahm nie wieder ein höherklassiges Team.

Er war kein Held der Massen, schon gar kein Weltmann

Taktisches Kalkül, populistische Phrasen und höhere Diplomatie waren nie das Ding des Kapitäns der Europameistermannschaft von 1980. Den Glanz seiner Vorgänger Fritz Walter, Uwe Seeler und Franz Beckenbauer erreichte er nie. Er war kein Held der Massen, schon gar kein Weltmann. Dafür war er ehrlich, gradlinig und charakterfest, auch wenn es mal eng für ihn wurde.

Am Freitag feiert Dietz seinen 65. Geburtstag, in aller Bescheidenheit im engsten Familienkreis. Der gelernte Schmied, den sie überall nur "Enatz" nennen, seit ein Kind in der Nachbarschaft seinen Vornamen nur so aussprechen konnte, ist eher froh darüber, dass ihm diesmal die ganz große Sause erspart bleibt. Zum Sechzigsten war ihm zu Ehren ein Empfang in der MSV-Arena organisiert worden, mit knapp 500 Gästen.

Schon zu seiner Zeit als aktiver Profi war das Scheinwerferlicht nicht seine Sache. Ob beim MSV Duisburg (1970 bis 1982), Schalke 04 (1982 bis 1987) oder in der Nationalmannschaft (53 Einsätze): Das jüngste von sechs Kindern krempelte lieber die Ärmel hoch, als lange zu reden.

In 495 Bundesligaspielen (77 Tore) sah er nur elf Gelbe Karten

Ob als Libero, Außenverteidiger, Staubsauger im Mittelfeld oder sogar als Aushilfsstürmer (im November 1977 schoss er beim legendären 6:3 des MSV gegen Bayern München vier Tore) - Dietz war auf dem Platz unerbittlich, aber nie unfair. In 495 Bundesligaspielen (77 Tore) sah er nur elf Gelbe Karten und wurde nie vom Platz gestellt. Niemand vereinte auf dem Rasen besser die viel zitierten "deutschen Tugenden" als er. Bundestrainer Jupp Derwall machte ihn deshalb im Dezember 1978 zum DFB-Kapitän. Er blieb es zweieinhalb Jahre lang.

"Als Spieler und auch später als Trainer wollte ich immer vermitteln, dass man mit einer gesunden Einstellung sehr weit kommen kann. Ich war nie der große Fußballer", sagt Dietz. Heute ist der fünffache Großvater so etwas wie das gute Gewissen "seines" MSV Duisburg.

"Heute ist zu viel Geld im Spiel"

Er könnte diese Rolle auch locker für ganz Fußball-Deutschland ausfüllen. "Heute ist zu viel Geld im Spiel", sagt er: "Alle wollen sie was abgreifen. Realitäten spielen viel zu oft keine Rolle mehr, sie werden einfach nicht mehr wahrgenommen."

In Duisburg will Dietz als gutes Beispiel vorangehen, damit der Klub wieder zu alter Blüte findet. Dafür tut er, was er kann, nur auf dem Trainingsplatz lässt er sich nicht mehr blicken. "Mir tun ein bisschen die Knie weh, ich muss mir Gedanken machen, mal ein Gelenk austauschen zu lassen", sagt Dietz. Er besteht - natürlich - auf einen Zusatz: "Ich will aber nicht meckern."
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FC Gütersloh 2000 2314 1476 +838
SV Raadt 2049 1328 +721
TSV Bayer Dormagen 1648 1028 +620
SG Bracht/Oedingen 1657 1045 +612
SV Burgaltendorf 1333 767 +566
Absteiger der Woche von auf
TUS Buschhausen II 0 2898 -2898
SSV Bottrop 1951 II 0 2897 -2897
FC Arpe-Wormbach II 1033 1618 -585
SV Fortuna Hagen IV 1329 1800 -471
TSV Heimaterde Mülheim 863 1304 -441
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.