Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

Ballender 2015

Der Fußball-Cartoon Kalender mit 12 schön doofen Cartoons aus der Feder von RevierSport Cartoonist Oli Hilbring. Das Ding gehört an jede (Tor)Wand.

Preis: 11,- € Jetzt bestellen »


Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB: Rechtsradikalismus

"Viele sind wachgerüttelt worden"

(0) Kommentar

Thilo Danielsmeyer, der in der vergangenen Woche von offenbar rechtsextremen BVB-Fans niedergeschlagen wurde, hofft, dass der Angriff einen positiven Effekt hat.


Knapp eine Woche nach der brutalen Attacke setzt Danielsmeyer auf eine stärkere Sensibilisierung der Stadionbesucher für das herrschende Problem mit Rechtsextremisten in der Dortmunder Fanszene. „Viele sind wachgerüttelt worden und haben erkannt, dass Politik nicht ins Stadion gehört“, schildert der Mitarbeiter des Fanprojekts die Reaktionen. „Es war für viele eine Warnsignal. Darum hoffe ich, dass die verrückte Aktion positive Folgen für die Fanszene hat. Wir können das Problem nur bekämpfen, wenn alle Kräfte zusammenwirken.“

Vorfall als Chance nutzen

Das Engagement, dass Borussia Dortmund inzwischen bei der Bekämpfung radikaler Tendenzen zeigt, lobt Danielsmeyer zwar ausdrücklich, er verkennt jedoch nicht die Tatsache, dass der Verein der Problematik viel zu lange zu wenig Beachtung geschenkt hat: „Den Vorwurf, zu spät reagiert zu haben, müssen sie sich gefallen lassen. Andererseits ist jetzt die Chance da, gegen das Problem noch ernsthafter und noch gezielter vorzugehen.“

Danielsmeyer waren beim Champions-League-Spiel in Donezk zwei Personen auf die Stadiontoilette gefolgt. Dort wurde der Sportwissenschaftler von den Tätern niedergeschlagen und getreten. Zuvor war bereits der BVB-Fanbeauftragte Jens Volke mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Gegen die insgesamt dreiköpfige Gruppe, ein Vater mit seinen beiden Söhnen aus Castrop-Rauxel, wurde Strafanzeige gestellt. Laut Auskunft der Polizei Dortmund ermittelt der Staatsschutz.

Gesundheitlich ist Danielsmeyer, der ärztlich behandelt werden musste, wieder genesen. „Mir geht es gut“, versichert er. „Ich habe großes Glück gehabt, dass meine Hilferufe gehört wurden und ich sofort Unterstützung bekommen habe.“
(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SuS Langscheid/Enkhausen 1930 1368 +562
FC Hennef 2632 2104 +528
Sportfreunde Siegen 1512 986 +526
TSV Bayer Dormagen 1585 1149 +436
SG Wattenscheid 09 II 1853 1429 +424
Absteiger der Woche von auf
SV Fortuna Hagen IV 1572 1852 -280
SV Emmerich-Vrasselt II 801 1041 -240
VfB Altena 2 1608 1843 -235
TC Freisenbruch 02 II 722 953 -231
Hammerthaler SV 848 1064 -216
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.