Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Pokal » Halle

Halle Recklinghausen

Stuckenbusch enttrohnt Hillerheide

Recklinghausen hat einen neuen Hallenstadtmeister! Im reinen Bezirksliga-Endspiel entthronten die Sportfreunde Stuckenbusch den Titelverteidiger FC/JS Hillerheide.


Der aktuelle Tabellenführer der Bezirksliga-Staffel 9 siegte im Finale gegen den Tabellendreizehnten mit 1:0. Michael Lackmann markierte das Tor des Tages für die Sportfreunde und sicherte seinem Klub nach dem Titel bei der Feldstadtmeisterschaft das Double in der Halle.

Die letzten 10 Stadtmeister
2013: SF Stuckenbusch
2012: FC/JS Hillerheide
2011: Spvgg. 95/08
2010: FC 96 Recklinghausen
2009: Spvgg. 95/08
2008: Preußen Hochlarmark
2007: FC 96 Recklinghausen
2006: FC 96 Recklinghausen
2005: SF Stuckenbusch
2004: FC 96 Recklinghausen

„Wir sind super stolz. Im Vorfeld hat keiner mit uns gerechnet. Alle haben gesagt, die sind zwar Spitzenreiter auf dem Feld, haben aber in der Halle in den letzten Jahren nichts reißen können. Umso schöner ist der Titel jetzt“, freute sich Co-Trainer Thomas Mlodoch, der die Mannschaft durch die Finalrunde coachte und seinen Chef Michael Pannenbecker erfolgreich vertrat. „So ein Erfolg ist natürlich wichtig für das Prestige. Jetzt sind wir euphorisch und nehmen das mit in die Vorbereitung für die Rückrunde“, ergänzte Mlodoch.

Überschattet wurde das Finale von einigen Chaoten auf der Tribüne in der Halle am Kuniberg. Nachdem ein Böller gezündet wurde unterbrach der Schiedsrichter die Partie für mehre Minuten und drohte bei Wiederholung mit Spielabbruch. Als sich der Rauch verzogen hatte, ging es dann ohne Komplikationen auf dem Parkett weiter.

Hillerheide untermauerte mit einer fast makellosen Bilanz seine derzeitige Ausnahmestellung im Recklinghäuser Hallenfußball. Ungeschlagen, ohne Gegentor und mit 19 Treffern rockte die Elf von Trainer Christian Amthor die Vor- und Zwischenrunde. Im Halbfinale war B-Kreisligist SV Herta Recklinghausen aber fast ein Stolperstein. Mit Mühe reichte es zu einem 3:2-Sieg. Die Sportfreunde Stuckenbusch fuhren in Vor- und Zwischenrunde vier Siege ein und mussten sich nur gegen Preußen Hochlarmark mit 1:0 geschlagen geben.

Das „kleine Finale“ gewann A-Kreisligist SG Suderwich mit 5:3 gegen Herta. Halbwegs zufrieden darüber war Coach Didi Holz: „Zufrieden sind wir schon, den niemand hatte uns auf der Rechnung. Doch den Einzug ins Endspiel hatte ich schon auf dem Papier. Leider hatten wir im entscheidenden Neunmeterschießen im Halbfinale kein Glück.“

Die erfolgreichsten Torschützen des Turniers wurden mit jeweils sieben Treffern Jan Hajduczek (SG Suderwich) und Egzon Shala (SV Herta).

Alle Ergebnisse des Turniers in der Übersicht:
reviersport.de/pokal/hallenstadtmeisterschaft_recklinghausen-ergebnisse-2.html

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.