Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Pokal » Halle

Derby Cup: Welling

RWE-Boss kündigt Konsequenzen an

(0) Kommentar

Die schweren Krawallen zwischen Essener und Duisburger Hooligans haben sowohl die Veranstalter als auch Gastgeber Rot-Weiss Essen nachdenklich gestimmt.


Wir sprachen mit RWE-Boss Michael Welling über die hässlichen Szenen in der Grugahalle und die Zukunft des Hallenturniers.

Herr Welling, das Fazit zum zweiten Derby Cup dürfte aus Sicht der Gastgeber und Organisatoren alles andere als positiv ausfallen.
Dem muss ich leider zustimmen. Die Halle war voll, die Zuschauer haben attraktiven Fußball mit vielen Toren geboten bekommen und unsere Mannschaft hat sich deutlich besser als im Vorjahr verkauft. Dieses Hallenturnier ist eine schöne Veranstaltung. Eigentlich. Alle positiven Dinge wurden von einigen Chaoten in den Schatten gestellt.

Randale beim Derby-Cup
Zum zweiten Mal war die Grugahalle am Freitagabend Schauplatz des Derby-Cups. Doch der sportliche Teil der Veranstaltung, die Arminia Bielefeld am Ende gewann, geriet diesmal fast in den Hintergrund. Denn einige Fans von MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen waren nicht nur aufgrund des sportlichen Wettkampfes erschienen.


Es war leider notwendig, dass dieser massive Polizeieinsatz realisiert wurde. Das waren auf beiden Seiten Leute, die nicht zum Fußball gucken erschienen sind. Diesen Idioten war es egal, was auf dem Spielfeld passiert. So etwas ist absolut indiskutabel.

"Wir müssen die Dinge genau analysieren"

In den letzten Jahren hat es solche Ausschreitungen in Verbindung mit RWE nicht mehr gegeben. Hat es Sie überrascht, dass sich Essener an der Randale beteiligt haben?
Überrascht war ich schon darüber. Mit Zwischenfällen ist immer zu rechnen, aber diese Ereignisse waren schon extrem. Wir haben uns im Anschluss mit unserem Fanbeauftragten ausgetauscht. Dabei haben wir festgestellt, dass in der Grugahalle Leute waren, die wir in unserem Stadion nie gesehen haben. Dann haben auch noch einige mitgemacht, die sonst im Stadion sind. Das war für uns alle sehr schockierend.


Macht es aufgrund dieser Vorkomnisse überhaupt noch Sinn, diese Veranstaltung im nächsten Jahr fortzusetzen?
Wir müssen uns alle an einen Tisch setzen und die Dinge genau analysieren. Zunächst muss die Frage beantwortet werden, wie es zu den Ausschreitungen kommen konnte. Danach müssen wir uns gut überlegen, ob wir diese Veranstaltung nochmal durchführen. Letztlich sollte man aber nicht vor einigen Idioten kapitulieren. Hier sind diejenigen gefordert, die Interesse und Spaß am Fußball haben. Die müssen diejenigen isolieren, die nur kommen, um sich aufs Maul zu hauen.

(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
BV Westfalia Wickede II 1360 1358 +2
Sportfreunde Siegen II 358 356 +2
TuS Stockum 548 547 +1
SuS Wilhelmshöhe II 1093 1092 +1
SpVgg Witten 92/30 2598 2597 +1
Absteiger der Woche von auf
FC Weinand Dortmund 1454 1454 0
FC Weinand Dortmund 1867 1867 0
FC Weinand Dortmund 1004 1004 0
Eintracht Ahaus 234 234 0
Eintracht Ahaus 294 294 0
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.