Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite

ETB: Löst sich Team auf?

Helmig setzt auf den "tadellosen Charakter"

Der ETB Schwarz-Weiß steht erneut vor dem Ruin. Für Essens Trainer und Sportlichen Leiter Dirk Helmig ist der wirtschaftliche Niedergang besonders tragisch.


Er war es, der im Essener Süden in den letzten vier Jahren ein Jugendkonzept aufgebaut hat, das erfolgreicher kaum sein könnte.

In der NRW-Liga mischte seine Elf immer vorne mit, wurde Diebels-Niederrheinpokal-Sieger und zog in die erste DFB-Pokal-Hauptrunde ein. Auch in der neugeschaffenen Oberliga Niederrhein spielt der ETB eine gute Rolle und ist mit nur fünf Punkten Rückstand auf den Zweiten aus Kapellen Erft ganz vorne dabei.

Klar, dass Helmig seinen eingeschlagenen Weg gerne weiter gehen würde. Warum er trotz der düsteren Finanzaussicht noch hofft, dass seine Mannschaft im Winter nicht auseinander brechen wird, erklärt der Ex-Profi im RS-Interview.

Dirk Helmig, wie gehen Sie mit der neuerlichen Schreckensnachricht, dass der ETB kurz vor dem Ruin steht, um?

Das ist schon bitter, weil die ausbleibenden Zahlungen den ganzen Verein betreffen. Außerdem ist der Zeitpunkt nicht sonderlich gut. Wenn es im März oder April gewesen wäre, wäre es für viele Vereine normal. Aber schon jetzt solche Probleme zu haben, ist schon sehr überraschend.

Dabei haben Sie seit Ihrem Amtsantritt drastisch auf die Kostenbremse getreten und auf die Jugend gesetzt. Sind Sie besonders enttäuscht?

Nein. Das Konzept und der aktuelle sportliche Verlauf sind im Moment sicherlich gefährdet, aber dann müssen wir unsere Ziele eben über einen anderen Weg erreichen.

Wie, wenn die Spieler im Winter ablösefrei wechseln können?

Wir sollten nicht so weit vorgreifen. Wir warten jetzt mal die Einzelgespräche mit den Jungs ab, denn erst danach wissen wir, wie es wirklich aussehen wird.

Haben Sie Verständnis für den Unmut der Akteure und mögliche Wechsel?

Ich habe Verständnis, wenn sich die Spieler Gedanken machen und dann auch die Leistung nicht stimmt. Aber wir haben einen guten Charakter innerhalb der Truppe. Das zeigt die Tatsache, dass sich die Spieler davon nie haben beeindrucken lassen. Wir haben sogar Rückstände aufgeholt und trotz der finanziellen Situation und der vielen Verletzten in den letzten Wochen immer recht positiv gespielt. Die tadellose Einstellung meiner Jungs lässt mich auch hoffen, dass das Team nicht auseinander brechen wird.

In den Einzelgesprächen wird den Akteuren bestimmt nahe gelegt, auf Geld zu verzichten.

Das weiß ich nicht, aber es wird sicherlich nicht über höhere Vergütungen gesprochen. Weil es der ETB bisher aber immer geschafft hat, die Gehälter zu zahlen, bleibe ich optimistisch.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Turnierteilnehmer gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.