Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL WF kompakt

Breckerfeld lässt Federn

In der Staffel sechs lässt der Spitzenreiter wichtige Punkte liegen und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf den zweiten Platz - Reken setzt Ausrufenzeichen.


Bezirksliga 6

Die SpVg SW Breckerfeld lässt weiter Federn. Nach zuletzt zwei Unentschieden, gab es nun gegen den FSV Gevelsberg eine 0:2-Niederlage. Damit beträgt der Vorsprung der Breckerfelder auf den zweiten Platz nur noch einen Punkt. Gevelsberg hingegen kann sich durch diesen Erfolg im Mittelfeld halten und hat nun 19 Punkte auf dem Konto. Das bedeutet Platz neun.

Breckerfelds Trainer, Klaus Joraschkewitz ist nicht ahnungslos, warum es derzeit nicht läuft. „Auch wenn es nach einer Ausrede und Entschuldigung klingt: Wir haben viele Verletzte. Bisher konnten wir das mit dem Kader noch kompensieren, aber mittlerweile sind wir arg ausgedünnt. Viele, die zurück kommen, sind noch nicht richtig fit.“ Aber er weiß auch, dass sich die anderen Mannschaften mehr ins Zeug legen, wenn es gegen den Tabellenersten geht. „Gevelsberg hat am Wochenende extrem aggressiv, engagiert und ehrgeizig gespielt.“ Dass die SpVg sich überhaupt solange da oben hält, hätte wohl kaum einer mitgerechnet. „Für einen Aufsteiger ist das bisher viel mehr, als wir uns erwartet haben.“ Daher ist Joraschkewitz nicht über alle Maßen enttäuscht.

Der TuS Stöcken Dahlerbrück kann durch ein 3:3-Unentschieden gegen den TuS Ennepetal II zwar nicht die Rote Laterne abgeben, kann aber am VfB Schwelm dranbleiben. Dieser verlor seine Auswärtspartie beim TuS Hattingen mit 2:0. Der TuS Wengern schaffte einen 4:2-Auswärtserfolg gegen den direkten Konkurrenten, der EtuS/DJK Schwerte. Mit diesem Erfolg konnten die Wengerner an den Schwertern vorbeiziehen und belegen nun den achten Rang.


Bezirksliga 7

Bereits am Mittwoch ging der SV Hilbeck gegen die SF Ostinghausen als Sieger vom Platz. Am Ende stand es 5:2 für die Hausherren. Mit diesem Erfolg konnten sich die Hilbecker unter die ersten sechs setzen und haben einen soliden Vorsprung auf die Abstiegsränge. Alle Tore für die Hausherren fielen in der ersten Halbzeit. Nils Overmann durfte sich über einen Doppelpack innerhalb von zwei Minuten freuen.

Auch die Partie zwischen der Warendorfer SU und dem TuS Wickede/Ruhr ging zu Gunsten der Hausherren aus. Beim 4:1-Erfolg durfte sich sowohl Pavel Borisov, als auch Niklas Steinkamp über zwei Tore freuen. „Erst einmal muss ich mich bei Wickede bedanken, dass sie auf die Spielverlegung eingegangen sind“, hatte Warendorfs Trainer Markus Kleine-Teppe warme Worte für den Gegner übrig. „Ich denke, dass die Verlegung beiden Teams gut gepasst hat.“ Sein Team habe einen guten Tag erwischt und leidenschaftlich gespielt. „Wir haben in der Höhe verdient gewonnen, auch wenn es am Anfang etwas eng war. Nach dem 1:0 lief dann das Spiel mehr in unsere Richtung.“ Dass sein Team zur Führung kam, verdankten sie Keeper Sebastian Völzow, der in einer Eins-gegen-Eins-Situation den Rückstand verhinderte. „Mit dem Doppelschlag war das Spiel entschieden. Wir konnten die Heimschlappe vom letzten Jahr wettmachen.“

Im Duell der Verfolger hatte der TuS Lohauserholz bei Westfalen Liesborn die Oberhand und gewann mit 6:1. Gleich zwei Spieler, Timo Hilse und Daniel Riemer, durften sich über zwei Treffer freuen. Einen 5:0-Erfolg fuhr Westfalia Soest zu Hause gegen den SV Neubeckum ein und auch der Türkische SC Hamm feierte einen 5:1-Erfolg gegen den Tabellenletzten, die Ahlener SG.


Bezirksliga 8

Für eine Überraschung sorgte der FC TuRa Bergkamen beim Werner SC. Beide Teams gingen punktgleich in die Partie. Nach dem Abpfiff gewann der FC klar mit 4:2 und setzt sich damit ein wenig vom SC ab. Engin Duman schoss die Bergkamener mit seinen drei Toren fast im Alleingang zum Sieg. „Auf Grund der Anzahl der Torchancen geht der Sieg in Ordnung. Wir waren in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft“, freute sich Bergkamens Trainer Marco Barwig. „In der zweiten Hälfte hatten wir dann Probleme gegen zehn Gegner zu spielen. Nachdem wir dann auch eine Rote Karte bekommen haben, lief es besser. Warum ist mir unerklärlich.“ Barwig schaut positiv in die Zukunft. „Wir haben jetzt Anschluss an das Mittelfeld.“

Während der SV Brackel bei der SG Alemania Scharnhorst mit 3:1 gewann, wahrte der SC Dorstfeld seine Chancen auf den ersten Tabellenplatz durch einen 6:0-Kantersieg beim TuS Holzen-Sommerberg. Marc-Daniel Otto und Michael Kotlewski steuerten jeweils zwei Tore zum Erfolg bei.

Auch der BSV Schüren will weiter oben mitmischen und gewann seine Partie gegen den VfK Weddinghofen ebenfalls mit einem 6:0-Sieg. Damit steht der BSV auf einem komfortablen vierten Rang, gefolgt vom FC Nordkirchen. Dieser lies sich ebenfalls nicht die Butter vom Brot nehmen und bezwang den Königsborner SV mit 5:0.


Was in den Staffeln 9, 10 und 11 passierte, sehen Sie auf der nächsten Seite.
Seite 12
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SGE Bedburg-Hau 1341 557 +784
SC RW Maaslingen 2313 1542 +771
Sportfreunde Siegen II 2320 1561 +759
TuS Heven 1989 1231 +758
VSF Amern 1701 1019 +682
Absteiger der Woche von auf
Schlesischer SV Lüdenscheid 1066 1494 -428
LTV v.1861 Lüdenscheid 2 1070 1495 -425
SV Hellas Lüdenscheid II 1083 1500 -417
T. Huckingen III 1109 1462 -353
SG Bracht/Oedingen 2 1107 1459 -352
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.