Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

<

RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Mehr Sport » Eishockey

Eishockey: EV Duisburg

Auf Courchaine folgt Grand-Pierre

Der EV Duisburg hat auf den bevorstehenden Abgang von Starstürmer Adam Courchaine reagiert und einen weiteren alten Bekannten zurück ins Boot geholt.


Die Füchse gaben die Verpflichtung von Jean-Luc Grand-Pierre bekannt. Der 35-jährige Abwehrrecke war bereits zu DEL-Zeiten für die Duisburger aktiv und gehörte dank seiner gefürchteten Checks zu einem der Publikumslieblinge. Zuletzt spielte der Kanadier in Skandinavien für Leksands IF, die Malmö Redhawks und den finnischen Erstligisten Turku TPS. Ähnlich wie Courchaine, der in der vergangenen Woche ein Vertragsangebot von den Krefelder Pinguinen erhalten hat und ab dem 11. November in der DEL auf Torejagd gehen wird, möchte sich Grand-Pierre nochmals für höhere Aufgaben empfehlen.



Wie lange er für den EVD verteidigen wird, ist demnach noch unklar. Nichtsdestotrotz ist Füchse-Boss Ralf Pape froh darüber, einen weiteren Rückkehrer in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. „Wir sind damals mit Jean-Luc freundschaftlich auseinander gegangen. Er ist ein richtig guter Junge, der uns mit seiner Erfahrung in den nächsten Spielen sicher weiterhelfen wird“, glaubt Pape.

Neuer Knipser gesucht

Die Transferaktivitäten der Duisburger sind damit allerdings noch längst nicht abgeschlossen. Aufgrund des Abgangs von Courchaine wird händeringend ein echter Knipser gesucht. Mehr als offensichtlich wurde dieses Anliegen beim Gastspiel am vergangenen Freitag bei den Frankfurter Löwen, das die Duisburger trotz einer guten Vorstellung deutlich mit 0:5 verloren. Coach Franz Fritzmeier bezeichnete die erste Hälfte des Spiels sogar als „die besten 30 Minuten in diesem Jahr.“

Vor dem Beginn der Meisterrunde soll diese Lücke laut Pape geschlossen werden. „Wir haben noch sehr viel Zeit. In der Hauptrunde peilen wir den vierten Platz hinter dem hessischen Trio an. Das ist eine realistische Zielsetzung für uns“, glaubt Pape, der sich mit Blick auf die Playoffs wohl mehr erhofft. „Wir haben vor keinem Gegner Angst. Mal schauen was passiert, wenn wir den Kader noch verstärken.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SW Hultrop 1946 1624 +322
TuS Velen 2076 1761 +315
Warendorfer SU 1311 1009 +302
SC 26 Bocholt 1305 1005 +300
Alemannia Pfalzdorf 1435 1151 +284
Absteiger der Woche von auf
FC TuRa Bergkamen II 1512 1817 -305
Hammerthaler SV 1068 1272 -204
SF Merfeld 1119 1306 -187
SV Spellen 1920 1117 1299 -182
Sportfr. 1918 Altenessen III 1035 1212 -177
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.