Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

Ballender 2015

Der Fußball-Cartoon Kalender mit 12 schön doofen Cartoons aus der Feder von RevierSport Cartoonist Oli Hilbring. Das Ding gehört an jede (Tor)Wand.

Preis: 11,- € Jetzt bestellen »


Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Hannoer 96

Kind ist für eine geringere Beweispflicht

96-Präsident Martin Kind wünscht sich als Konsequenz der jüngsten Anfeindungen gegen Spieler eine andere Handhabe gegen Täter, die sich in der Masse verstecken.


Eine Gruppe von 96-Fans hatte den ehemaligen Hannoveraner Emanuel Pogatetz am Sonntag am Rande des 4:0 beim VfL Wolfsburg als "Sohn einer Hure" verunglimpft.

"Da müssen gesetzliche Normen geändert werden. In Wolfsburg haben 100, 150, vielleicht auch 200 Leute den Spruch minutenlang gesungen. An wen wollen sie da rangehen?", sagte Kind im SID-Interview und regte an: "Da müssen wir prüfen, inwiefern wir Strafen und Stadionverbote aussprechen können, ohne dass man es im Einzelfall zu einhundert Prozent beweisen kann."

Grundproblem sei, dass man "viel nur aussprechen kann, wenn wir es 100-prozentig beweisen können". Es müsse jedoch möglich sein, in einer Massenveranstaltung zu reagieren, "wenn sich da so viele Leute derart austoben. Es ist schwierig, das gebe ich zu. Doch ansonsten muss man akzeptieren, dass man nicht reagieren kann. Unser Problem sind die vielen Leute, die mitmachen, bei denen man es aber nicht beweisen kann."

Aussagen, wie sie in Wolfsburg gefallen sind, seien Äußerungen, die "sehr weit" gehen. "Sie lassen befürchten, dass das erst der Beginn einer Entwicklung ist, dass die Grenzen sich verschieben und wir nicht wissen, wo das endet." Er sehe auch angesichts des Falls Kevin Pezzoni keinen übergreifenden Trend zur Eskalation, aber "eine andere Qualität" der Anfeindungen. "Androhung zu körperlicher Gewalt, das ist eine Grenze, die nicht überschritten werden darf", sagte Kind.

Der Unternehmer verteidigte seine barsche Wortwahl gegenüber den 96-Fans, die er als "Arschlöcher" bezeichnet hatte. "Wenn Leute mit Massivität einen Spruch dieser Qualität herumschreien, wie in Wolfsburg beispielsweise 'Sohn einer Hure', das geht nicht. Ich habe die harten Worte ganz bewusst gewählt. Eine sehr plakative Aussprache verstehen die besser als eine diplomatische Sprache. Ich sage: Wehret den Anfängen, das ist eine bedrohliche Entwicklung."
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SW Hultrop 1946 1624 +322
TuS Velen 2076 1761 +315
Warendorfer SU 1311 1009 +302
SC 26 Bocholt 1305 1005 +300
Alemannia Pfalzdorf 1435 1151 +284
Absteiger der Woche von auf
FC TuRa Bergkamen II 1512 1817 -305
Hammerthaler SV 1068 1272 -204
SF Merfeld 1119 1306 -187
SV Spellen 1920 1117 1299 -182
Sportfr. 1918 Altenessen III 1035 1212 -177
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.