RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Fußball » Landesliga

FC Iserlohn 46/49
Pierre Krause ist schon wieder weg

Veränderung im Kader des Fusionsvereins FC Iserlohn 46/49. Pierre Krause, Neuzugang vom SSV Mühlhausen, wird nun doch nicht für die Waldstädter spielen.

Der 26-jährige Mittelfeldspieler besucht ab dem Herbst eine Meisterschule und hat wegen der beruflichen Fortbildung nicht mehr die nötige Zeit, um höherklassig zu spielen.

Zudem hat Iserlohn trotz lange andauernder Verhandlungen immer noch keine Freigabe für Kingsley Kanayo Nweke vom VTS Iserlohn erhalten. Der Sportliche Leiter Andreas Friedberg verbreitet jedoch Gelassenheit: „Es ist zwar schade, dass wir die Gespräche abbrechen mussten und keine Übereinkunft mit dem VTS erzielen konnten. Wir sind aber trotzdem sehr optimistisch, dass der Spieler zukünftig für uns spielen wird. Wir planen weiter mit Kingsley für die laufende Saison."

Der freie Kaderplatz von Pierre Krause soll mit einem neuen Spieler besetzt werden. Idealerweise soll der Neue im offensiven Mittelfeld und Angriff spielen können. Erste Kontakte zu passenden Kandidaten sind geknüpft. Sollte es sich bis zum 31. August realisieren lassen, will der Verein bis dahin noch tätig werden. Ansonsten würde in der zweiten Transferperiode im Winter nochmal ein Anlauf genommen.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
Trainer, Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Saison 2014/15, Trainer, Jürgen Klopp, Borussia Dortmund, Saison 2014/15
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.