Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

<

RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite

3. Liga

Münster fegt Rostock vom Platz

Der Karlsruher SC hat bei seinem "Geisterspiel" seinen ersten Saisonsieg verpasst, dem VfL Osnabrück aber die Rückkehr an die Tabellenspitze verwehrt.


Der Zweitliga-Absteiger kam vor leeren Rängen gegen die Niedersachsen zu einem 1:1 (1:0) und musste sich damit ebenso wie zum Saisonauftakt gegen Heidenheim (2:2) mit einem Punkt zufrieden geben.

Osnabrück blieb nach zuvor drei Siegen am 4. Spieltag zwar weiter ungeschlagen, musste aufgrund der schlechteren Tordifferenz aber der punktgleichen SpVgg Unterhaching den ersten Platz überlassen. Die Münchner Vorstädter waren bereits am Vortag durch ein 4:1 gegen den 1. FC Heidenheim auf zehn Zähler gekommen.

Absteiger Hansa Rostock kam bei Preußen Münster mit 2:5 (2:2) unter die Räder und dümpelt nach seiner zweiten Niederlage im Mittelfeld, während Münster mit neun Zählern Platz drei belegt. Aufsteiger Hallescher FC blieb durch ein 0:0 bei den Stuttgart Kickers ungeschlagen und damit in der Spitzengruppe.

Weiter auf seinen ersten Punkt wartet Kickers Offenbach nach dem 1:3 (0:2) gegen Arminia Bielefeld, das weiterhin unbesiegt ist und mit acht Zählern Tuchfühlung zur Spitze hat. Der Chemnitzer FC setzte sich zudem gegen SV Darmstadt mit 3:1 (2:0) durch.

Der KSC musste sein zweites Saisonheimspiel im Wildparkstadion nach einem DFB-Urteil ohne Zuschauer austragen, da sich einige Anhänger des Klubs nach dem Relegationsspiel am 14. Mai gegen Jahn Regensburg daneben benommen und unter anderem nach dem Abpfiff teilweise gewaltsam das Spielfeld gestürmt hatten. Insgesamt waren bei den Ausschreitungen mehr als 70 Personen verletzt worden - darunter 18 Polizeibeamte.

Die Hausherren hatten zunächst in der 24. Minute das Glück auf ihrer Seite, als Gaetano Manno einen Foulelfmeter verschoss. 120 Sekunden später gelang Hakan Çalhanoglu die Führung für Karlruhe, das aber nach der Pause kalt erwischt wurde. Simon Zoller gelang in der 48. Minute per Kopf der Ausgleich für Osnabrück. Çalhanoglu traf anschließend noch die Latte.

In Münster hatten Johan Plat (5.) und Edisson Jordanov (17.) Rostock mit 2:0 in Führung geschossen, ehe Philip Heise (18.), Stephan Kühne per Hand- (29.) und Foulelfmeter (53.), Dominik Schmidt (57.) und Matthew Taylor (82.) das Spiel zugunsten der Gastgeber drehten.

Bielefeld lag in Offenbach durch Treffer von Fabian Klos (2.) und Sebastian Hille (4.) nach kurzer Zeit schon 2:0 in Front, bevor Thomas Rathgeber (56.) mit dem Anschlusstreffer noch einmal für Spannung sorgte. Marcel Appiah (87.) sorgte dann für die Entscheidung zugunsten der Ostwestfalen.

Am Dienstag hatte Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen 2:1 beim 1. FC Saarbrücken gewonnen und die Reserve von Borussia Dortmund gegen Wacker Burghausen mit 2:1 die Oberhand behalten. Zudem trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und der SV Babelsberg 2:2 sowie Rot-Weiß Erfurt und VfB Stuttgart II 1:1.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.