Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Mehr Fußball » Frauen

FCR 2001 Duisburg

"Duisburg gehört zu den Top-Teams"

Seit zwei Wochen ist Nicoel Banecki in Duisburg. Davon waren sieben Tage trainingsfrei. RS sprach mit der Ex-Münchnerin, die in Duisburg angreifen will.


Nicole Banecki, seit ein paar Tagen sind Sie im Ruhrgebiet. Wie ist Ihr erster Eindruck?

Es ist ganz schön und grüner als ich es erwartet hätte. Das ist gut, denn ich mag die Natur. In ihr kann ich hervorragend relaxen. Und ich mag die Ruhr und den Rhein. Wasser in der Nähe ist mir wichtig, denn ich gehe manchmal auch ganz gerne Angeln. Zu München ist es aber überhaupt kein Vergleich.

Sie standen auch mit Essen in Kontakt. Wollten Sie unbedingt hier in die Ecke?

Ja, ich wollte durchaus gerne ins Ruhrgebiet. Mandy Islacker, mit der ich in München drei Jahre zusammen gespielt habe und mit der ich immer noch viel Kontakt habe, hat mir viel von der Gegend erzählt. Die Menschen hier sollen, anders als in München, ganz offen und freundlich sein. Das finde ich gut, denn ich bin auch ein sehr fröhlicher Mensch.

Was hat denn am Ende den Ausschlag für die „Löwinnen“ gegeben?

Duisburg gehört für mich immer noch zu den Top-Teams der Liga. Hinzu kommt der Kontakt zu Mandy Islacker, die mir immer viel über den FCR erzählt hat. Naja, und dann sehe ich hier eben die besten Möglichkeiten, mich weiter zu entwickeln. Ich habe jetzt sechs Jahre in München gespielt, wollte den nächsten Schritt machen und auch ein bisschen unabhängiger von meiner Zwillingsschwester werden. Wir haben bisher immer alles zusammen gemacht und mit 23 Jahren muss ich jetzt auch mal meinen eigenen Weg gehen.

Kam da der DFB-Pokalsieg zum Abschied gelegen?

Der Pokalsieg war ein richtig gelungener Abschied. Ich habe zwar nur ein Spiel gemacht, fühle mich aber trotzdem als echte Pokalsiegerin. Wir waren ein richtig geschlossenes Team, das war wirklich etwas ganz besonderes. Wir hatten diesen gemeinsamen Traum und da haben wir uns hingepusht. Egal, ob man gespielt hat oder nicht, jede hat gleichermaßen dazugehört.
Nicole Banecki (*3. September 1988 in Berlin) begann das Fußballspielen mit sechs Jahren bei den Reinickendorfer Füchsen. 2006 wechselte sie zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Sylvie zum FC Bayern München und gewann dort 2012 den DFB-Pokal. Seit der U15 hat Banecki alle Juniorinnenteams des DFB durchlaufen. In der A-Nationalmannschaft feierte sie am 7. März 2008 gegen Finnland (3:0) ihr Debüt. 2007 wurde sie mit der U19 Europameister, 2008 gewann die Stürmerin mit der U20 die Bronzemedaille bei der WM in Chile. In der Bundesliga absolvierte Banecki bislang 92 Spiele
(13 Tore).


Trotzdem war die Saison für Sie nicht so gelungen. Mit einem Teilriss der Patellasehne sind Sie lange ausgefallen.

Das stimmt, die Saison war wirklich schwer für mich. Eigentlich bin ich gar nicht so verletzungsanfällig, aber es scheint wohl in der Familie zu liegen. Mein Bruder (Francis, spielte 2007 bei Werder Bremen, d. Red.) hatte die gleiche Verletzung und für ihn bedeutete es fast das Aus. Aber ich habe mir die Zeit genommen, die die Verletzung brauchte und jetzt ist alles wieder gut. Ich hatte am Dienstag erst noch eine MRT-Untersuchung und die Ärzte haben gesagt, dass ich wieder voll loslegen kann.

Dann werden Sie am 1. Spieltag in der Startelf stehen?

Ja, auf jeden Fall. Wenn alles gut läuft, ich keine Probleme mit meinem Knie bekomme, dann müsste ich dann wieder fit sein. Mir kommt es ganz gelegen, dass gerade die Vorbereitung läuft. Die Mannschaft macht viel im Ausdauerbereich, damit hätte ich eh anfangen müssen und so kann ich mit allen anderen zusammen trainieren. Ich will auf jeden Fall wieder richtig angreifen.

Mit Mandy Islacker in der Spitze...

Ja, das wäre schön. In München haben wir durchaus gut harmoniert. Vor allem die Doppelpässe haben gut geklappt.

Welche Ziele haben Sie mit dem FCR?

Ich denke schon, dass wir auch in dieser Saison im oberen Drittel der Tabelle mitspielen können. Vierter möchte ich mindestens werden, vielleicht geht es ja auch noch ein bisschen nach oben. Und vielleicht schaffen wir es ja auch im DFB-Pokal weit nach vorne.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.