Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Mehr Fußball » Frauen

Inka Grings

"Zeit für junge Spielerinnen ist gekommen"

Inka Grings beendet nach über 16 Jahren ihre Karriere in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Derzeit spielt die Stürmerin beim FC Zürich in der Schweiz.


Grings erzielte in 96 Länderspielen 64 Treffer. "Ich habe das Gefühl, jetzt ist der richtige Zeitpunkt", sagte die 33-jährige Grings: "Die jungen Spielerinnen sind in die Bresche gesprungen und haben das wunderbar gemacht. Deshalb kann ich ihnen jetzt beruhigt das Feld überlassen."

Ihre größten Erfolge mit der DFB-Auswahl feierte die frühere Duisburgerin mit dem Gewinn der Europameisterschaften 2005 und 2009, bei denen die wendige Angreiferin jeweils Torschützenkönig wurde. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney holte Grings mit dem deutschen Team die Bronze-Medaille. Zudem nahm sie an den Weltmeisterschaften 1999 und 2011 teil. Wegen Verletzungen war die Offensivkraft zuletzt in der DFB-Auswahl kaum mehr zum Zug gekommen: Ihren letzten Länderspiel-Einsatz hatte sie am 26. Oktober 2011.

Ansprechpartnerin und Mentorin

"Wir verlieren in Inka Grings eine charismatische Spielerin. Sie war Leistungsträgerin und Führungspersönlichkeit, genoss große Anerkennung innerhalb des Teams. Gerade für junge Spielerinnen war sie häufig mehr als nur eine Ansprechpartnerin. Talente wie Alexandra Popp sehen in ihr so etwas wie eine Mentorin", sagte Bundestrainerin Silvia Neid nach dem Rücktritt der DFB-Pokalsiegerin von 2009 und 2010.

Die Nationalmannschafts-Karriere von Grings begann vor mehr als 16 Jahren. Am 5. Mai 1996 feierte die Torjägerin mit 17 Jahren ihr Debüt in der DFB-Auswahl. Beim 6:0-Sieg gegen Finnland in Gifhorn wurde sie in der 72. Minute für Patrizia Brocker eingewechselt. "Ich kann mich noch gut an das Spiel erinnern. Meine erste Aktion war ein Flugkopfball, der am Innenpfosten landete", berichtete Grings, die ihren Vertrag in Zürich um ein Jahr verlängert hat.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
1. FC Mönchengladbach 2602 312 +2290
SC Waldniel 2658 687 +1971
SuS Haarzopf 2609 826 +1783
Polizei SV Mönchengladbach 2327 725 +1602
SSV Stockum 2242 702 +1540
Absteiger der Woche von auf
SV Schaephuyen IV 0 2823 -2823
SV Borbeck II 616 1718 -1102
Wacker Dinslaken III 672 1742 -1070
DJK VfB Frohnhausen III 675 1744 -1069
SV Hilden Nord 680 1746 -1066
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Spieler sucht Verein
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Mannschaft sucht Turnier
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.