RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Regionalliga

Wuppertaler SV
"Wir haben die Arschkarte gezogen"

Der Wuppertaler SV hat zum Abschluss der Vorbereitung erneut eine überzeugende Vorstellung abgeliefert. Dem FSV Frankfurt trotzte der WSV ein 1:1 ab.

Damit blieben die Bergischen auch im letzten Testspiel der Sommervorbereitung ungeschlagen. Die Elf von Trainer Hans-Günter Bruns präsentierte sich gegen die Frankfurter über die gesamten 90 Minuten auf Augenhöhe. Marco Quotschalla traf für den WSV in der 70. Minute zum verdienten Ausgleich, Edmond Kapllani hatte die Gäste bereits nach zwei Minuten in Führung gebracht.

"Das war ein sehr guter Abschluss einer rundum gelungenen Vorbereitung. Wir haben einem Zweitligisten Paroli bieten können und beachtliches Remis erzielt. Auch nach den zahlreichen Auswechslungen war kein Qualitätsverlust erkennbar. Das war für mich besonders wichtig", resümierte Bruns.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) müssen die Wuppertaler zum Auftakt der Regionalliga-Saison beim 1.FC Köln II antreten. Eine Woche später gastiert Mitfavorit Fortuna Köln im Zoo-Stadion. "Mit diesem Programm haben wir die Arschkarte gezogen. Das ist ein richtiger schwerer Saisonstart. Immerhin sind wir danach schlauer", meint Bruns.

1
2
3
4
5
Torwart, msv duisburg, 3. Liga, Saison 2014/15, Tom Gubini, Torwart, msv duisburg, 3. Liga, Saison 2014/15, Tom Gubini
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.