Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Bezirksliga

17. Kröger-Cup

Austragung letztmalig in Altenessen?

Die 17. Auflage des einst traditionsreichen Essener Kröger-Cups warf bereits im Vorfeld ihre Schatten voraus. Sämtliche Landesligisten sagten ihre Teilnahme ab.


Insgesamt nur zwölf Mannschaften erteilten ihre Zusage, zwei davon stellt Gastgeber TuS Helene. Renommierte Essener Vereine wie Titelverteidiger ESC Rellinghausen, der Vogelheimer SV oder SuS Haarzopf, die noch im Vorjahr an der Bäuminghausstraße aktiv waren, bauten das Turnier dieses Mal nicht in ihren Vorbereitungsplan ein. Der FC Kray und Bezirksligist Union Frintrop schickten ihre Zweitvertretungen ins Rennen.

"Das Interesse am Kröger-Cup hat in den letzten Jahren stark nachgelassen", bemerkt Adler Frintrops Trainer Frank Sous. Eine der Ursachen sei die marode Sportanlage der Altenessener. Aufgrund der starken Regenfälle musste die Vorrunde auf dem anliegenden Aschenplatz ausgetragen werden. Sous würde einen neuen Austragungsort begrüßen. "In Essen wurden in den letzten Jahren zahlreiche Kunstrasenanlage errichtet, auf denen sich der Kröger-Cup problemlos austragen ließe. Ich denke in erster Linie an die Anlage an der Raumerstraße oder auch an den neuen Platz in Schönebeck. Es gäbe sicherlich einige sinnvolle Möglichkeiten."

Nichtsdestotrotz haben sich die Adlerträger in diesem Jahr den Turniersieg auf die Fahne geschrieben. Durch einen 2:0-Erfolg über den Ligakonkurrenten SG Altenessen erreichte die Elf vom Wasserturm das Halbfinale. Die Neuzugänge Stefan Jagalski und Robert Pijowczyk zeichneten sich für die Treffer verantwortlich. "Natürlich wollen wir den Pott jetzt holen. Schließlich geht es auch um eine Prämie in Höhe von 1500 Euro. Die wollen sich die Jungs nicht nehmen lassen", versichert Sous.

Helene-Coach zieht positives Zwischenzeugnis

Als zweiter Halbfinalist steht Gastgeber TuS Helene fest. Der Bezirksliga-Absteiger setzte sich überraschend mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den VfB Frohnhausen durch. Der neue Coach der Helenen, Olaf Rehmann, stellte seiner neu zusammengestellten Mannschaft ein positives Zwischenzeugnis aus. "Für die zweite Trainingswoche war das schon eine ordentliche Vorstellung, auch wenn noch sehr viel Arbeit vor uns liegt. Insbesondere im zweiten Durchgang haben wir uns gegen Frohnhausen gut präsentiert. Die Mannschaft ist sehr motiviert und zieht voll mit."

Die weiteren Halbfinalisten werden am Donnerstagabend ermittelt. Um 18 Uhr trifft Landesliga-Absteiger Tgd. Essen-West auf den FC Kray. Zu einem A-Liga-Duell kommt es um 19.15 Uhr zwischen NK Croatia Essen und den SF Altenessen 18.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.