Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Regionalliga

SSVg Velbert

RWE-Fan auf Velberter Trainerbank

Velberts Coach Lars Leese hat nach dem Abgang von Manfred Behrendt einen neuen Assistenten erhalten. Jürgen Zabinski, ein glühender RWE-Fan, ist der neue Co-Trainer.


Zabinski staunte nicht schlecht, als die Klubführung ihm das verlockende Angebot unterbreitete. Der gebürtige Essener, der in der vergangenen Spielzeit die A-Junioren der Velberter trainierte, hat beim Regionalliga-Aufsteiger den Posten des Co-Trainers übernommen und wird Cheftrainer Lars Leese mit Rat und Tat zur Seite stehen. "Bei der Anfrage konnte ich natürlich nicht nein sagen", unterstreicht Zabinski. "Das ist für mich eine tolle Bewährungsprobe. Die Regionalliga ist eine attraktive Spielklasse, die uns einige Highlight-Spiele bescheren wird."



Eines der angesprochenen Highlights dürfte ohne Zweifel das Duell mit dem Zuschauermagneten Rot-Weiss Essen sein. Erst recht für Jürgen Zabinski. Der Übungsleiter ist seit Jahren bekennender Fan der "Roten". Trotz seines neuen Engagements bei den Velbertern werde sich "daran auch nichts ändern", versichert Zabinski. "Ich gehe seit meinen Kindestagen ununterbrochen zur Hafenstraße, weil ich eben kein Modefan bin, der bei Misserfolgen zum BVB oder zu den Bayern geht. Nichtsdestotrotz sind das Dinge, die ich strikt trennen kann. Ich konzentriere mich ab sofort ausschließlich auf meine Aufgabe bei der Sport- und Spielvereinigung."

Zur Person:
Jürgen Zabinski wurde am 15.09.1961 in Essen geboren. In seiner Jugend spielte er für die Ballfreunde Bergeborbeck, Rot-Weiss Essen und den SV Borbeck. Während seiner Senioren-Zeit trug er das Trikot der DJK Wacker Bergeborbeck. Als Trainer betreute er den VfL Resse 08, Tus 84/10 und die A-Jugend der SSVg Velbert. Aktuell arbeitet er als Co-Trainer des Regionalliga-Aufsteigers



Kein Veto von der Ehefrau

Für Zabinski ist der Co-Trainer-Posten an der Sonnenblume ein eindeutiger Karrieresprung. Vor seiner Tätigkeit bei den Velberter Junioren betreute er den Essener Kreisligisten TuS 84/10 Bergeborbeck. Zweimal pro Woche bat er seine Schützlinge damals zu den Trainingseinheiten. In der laufenden Regionalliga-Vorbereitung steht Zabinski fast täglich auf dem Platz. "Das ist schon ein ganz anderer Rhythmus", weiß der 50-Jährige. Allerdings sei er ein "Fußballverrückter", genau wie seine Frau, die ihm deshalb ihren Segen erteilt habe. "Nachdem das Angebot kam, habe ich das sofort mit meiner Frau besprochen. Sie hatte nichts dagegen, weil sie auch immer auf dem Fußballplatz steht. Wir freuen uns beide auf die Saison."

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FSV Vohwinkel 2359 1773 +586
VfB Speldorf 2273 1739 +534
TSG Sprockhövel 1431 909 +522
SV 10 Hohenlimburg 1633 1137 +496
SV Langendreer 04 2232 1757 +475
Absteiger der Woche von auf
SV RW Mellen 2 1554 1949 -395
Ratingen 04/19 III 1082 1423 -341
Ruhrpott Kicker Bottrop 1679 1998 -319
SV Haldern 2 1029 1332 -303
Spvgg. Meiderich 06/95 III 841 1123 -282
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein
Verein sucht Trainer
Turnierteilnehmer gesucht
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.