Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite

SV Hö/Nie: Acht Neue

"Auch Basler sollte uns jetzt kennen"

Der SV Hönnepel-Niedermörmter ist in aller Munde. Nach einer starken Rückrunde und den tollen Pokalauftritten gehen die Kalker mit Rückenwind in die neue Saison.


"Mario Basler sollte uns mittlerweile eigentlich kennen und wissen, wie man unseren Klub ausschreibt. Immerhin haben wir seine Truppe vor nicht allzu langer Zeit aus dem Pokal gekegelt", sagt Hö/Nie-Coach Georg Mewes in Anspielung an die respektlosen Kommentare von Rot-Weiß Oberhausens Trainer Mario Basler während des Mitgliederforums in der Vorwoche. Dieser hatte erklärt, dass er noch immer nicht wisse, gegen wen sein Team im Halbfinale des Niederrheinpokals ausgeschieden sei.



Dass es auch anders geht, beweist Hönnepels Finalgegner Rot-Weiss Essen, gegen den die Gelb-Schwarzen in einer spannenden Partie mit 2:3 unterlagen. RWE-Präsident Dr. Michael Welling lud das gesamte Hö/Nie-Team zur ersten Runde des DFB-Pokals gegen Union Berlin ein. "Das ist eine richtig tolle Geste der Rot-Weissen. Es ist schön, dass unsere Leistungen an der Hafenstraße anerkannt wurden. Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel und hoffen natürlich auf eine Überraschung gegen die Berliner", versichert Mewes.

"Die Spieler sind heiß auf die Oberliga"

Bis dato stehen für seine Mannschaft noch einige schweißtreibende Wochen auf dem Programm. In der neugegründeten Oberliga Niederrhein wollen die Kalker an ihre starken Auftritte aus der Rückrunde anknüpfen. Mit insgesamt 39 Punkten sicherte sich die Mewes-Elf souverän den inoffiziellen Titel der besten Rückrundenmannschaft. Dazu kann sich das Trainerteam über acht externe Neuzugänge freuen, während nahezu alle Stammspieler gehalten wurden. Mewes nahm die Transferaktivitäten zufrieden zur Kenntnis: "Wir haben einige gute Jungs geholt, allerdings sind auch sehr viele junge Leute darunter. Besonders gefreut hat mich, dass niemand unvorbereitet zum ersten Training erschienen ist. Die Spieler sind spürbar heiß auf die Oberliga."

Alle anderen spielen um den Abstieg

Nichtsdestotrotz sei an einen Aufstieg in die Regionalliga nicht zu denken. Für Mewes kommt dafür nur eine Mannschaft in Frage. "Der KFC Uerdingen ist der eindeutige Favorit. Alle anderen spielen in dieser ausgeglichenen Liga um den Abstieg. Wir müssen einfach auf dem Teppich bleiben. Denn bei sechs Absteigern kann es ganz schnell eng werden."

Die Zu- und Abgänge von Hö/Nie in der Übersicht:

Zugänge: Philipp Brouwers (SV Straelen), Senad Beric (VfB Speldorf), Giovanni Vaccarello (1. FC Bocholt), David Fojcik (Arminia Klosterhardt), Michael Roth (Union Mülheim), Joel Schoof (FSV Duisburg), Thomas Kirsch (Hamborn 07 U19), Mike Terfloth (SSV Lüttingen U19)

Abgänge: Fabian Forster, Pascal Hühner (beide FC Kleve), Philip Maaßen (Viktoria Goch), Pierre Brauer (Ziel unbekannt), Sebastian Radtke (Karriereende), Hrvoje Vlaovic (Duisburg 1900), Kevin Enke (Krefeld-Fischeln), Andre Badur (Ziel unbekannt), Cihan Yalcin (SV Babberich - Niederlande)

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FC Gütersloh 2000 2314 1476 +838
SV Raadt 2049 1328 +721
TSV Bayer Dormagen 1648 1028 +620
SG Bracht/Oedingen 1657 1045 +612
SV Burgaltendorf 1333 767 +566
Absteiger der Woche von auf
TUS Buschhausen II 0 2898 -2898
SSV Bottrop 1951 II 0 2897 -2897
FC Arpe-Wormbach II 1033 1618 -585
SV Fortuna Hagen IV 1329 1800 -471
TSV Heimaterde Mülheim 863 1304 -441
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.