Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB: Jürgen Klopp

"Wir ignorieren nicht unsere Qualität"

(0) Kommentar

Nach zwei Meistertiteln in Serie und dem Gewinn des DFB-Pokals ist Jürgen Klopp mit Borussia Dortmund in die Vorbereitung zur neuen Saison gestartet.


Im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Kirchberg sprach RevierSport mit dem Meistertrainer. Im ersten Teil des großen Interviews spricht Klopp über den Umgang mit Erfolgen, den Kampfansagen aus München und einem Lernprozess in der Champions League.

Jürgen Klopp, in den letzten Wochen wurde viel darüber geschrieben, wie lange es dauert, bis Niederlagen verarbeitet sind. Wie lange dauert es, bis ein Double-Gewinn verarbeitet ist?

Das geht ganz schnell. Ich kann mich nicht an den Tag erinnern, an dem ich Probleme gehabt hätte, das Ganze zu verarbeiten. Es war eigentlich alles relativ normal, aber man wird natürlich von einer positiven Grundstimmung begleitet und hat mehr oder weniger ein Dauerlächeln im Gesicht – ohne sich ständig zu vergegenwärtigen, dass man das Double gewonnen hat.

Geht es Ihren Spielern ähnlich?

Ja, alles ist gut. Dass sie mit Erfolgen umgehen können, haben sie nach dem Gewinn der Meisterschaft gezeigt. Sie haben die nächsten drei Pflichtspiele auch noch gewonnen, obwohl man meinen könnte, sie lassen nach, wenn der Druck abfällt. Aber das war nicht der Fall.


Trotz der großen Erfolge herrscht bei Borussia Dortmund weiterhin eine gewisse Bescheidenheit. Ist das ein wesentlicher Aspekt für den sportlichen Erfolg?

Ich denke nicht, dass wir bescheiden sind. Bescheiden sein bedeutet, sich frühzeitig mit etwas zufrieden zu geben. Das tun wir nicht. Wir greifen immer an, sind aber realistisch. Deswegen versuche ich immer wieder zu erklären, warum wir selbst nach zwei Meisterschaften nicht sagen, die nächste ist wieder unsere.

Hilft es Ihnen da, dass der FC Bayern aus seinem Selbstverständnis heraus immer wieder unmissverständlich die Meisterschaft als Ziel ausruft und sich damit selbst die Favoritenbürde auferlegt?

Wenn wir sagen, wir wollen den maximalen Erfolg, dann ist das für uns in einer bestimmten Situation eine richtig gute Saison, die mit einem Champions-League-Platz endet. Bei Bayern München ist das nicht so, aber das ist nicht von uns so entschieden worden, sondern von ihnen. Sie haben selber gesagt, dass sie sofort Erfolg haben müssen, wollen und werden. Da gibt es keinen Interpretationsspielraum. Für uns ist das aber nicht wichtig.

Nach der ersten Meisterschaft haben Sie einen Platz im internationalen Geschäft als Ziel ausgegeben, nun soll es die Qualifikation für die Champions League werden. Die Ansprüche steigen also doch immer weiter, oder?

Natürlich, denn wir ignorieren ja nicht unsere Qualität. Hätte uns vor der ersten Meistersaison einer gesagt, dass wir den Titel holen, hätten wir gesagt: ‚Du hast sie nicht alle.‘ Dann waren wir plötzlich Meister, aber deswegen konnten wir ja nicht sagen, wir holen die Schale gleich nochmal, schließlich sind wir in der Saison im Sekunden-Rhythmus über uns hinausgewachsen. Wir haben das internationale Geschäft als Ziel ausgegeben, weil wir dachten, es ist realistisch, nicht weil wir klein reden und groß holen wollten. Und jetzt finden wir es realistisch, dass wir in die Champions League kommen können, was aber nicht bedeutet, dass wir es schaffen. Wir finden es nur angemessen für die Qualität, die wir inzwischen haben.

Auf Seite 2: Klopp über Erfahrungswerte in der Champions League

Seite 12
(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FSV Vohwinkel 2359 1773 +586
VfB Speldorf 2273 1739 +534
TSG Sprockhövel 1431 909 +522
SV 10 Hohenlimburg 1633 1137 +496
SV Langendreer 04 2232 1757 +475
Absteiger der Woche von auf
SV RW Mellen 2 1554 1949 -395
Ratingen 04/19 III 1082 1423 -341
Ruhrpott Kicker Bottrop 1679 1998 -319
SV Haldern 2 1029 1332 -303
Spvgg. Meiderich 06/95 III 841 1123 -282
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Trainer sucht Verein
Verein sucht Trainer
Turnierteilnehmer gesucht
Spieler sucht Verein
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Trainer
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.