MinKommentar
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Abpfiff

90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Fast der Ausgleich! Eine Flanke von Deman von links landet bei Bittencourt am Elfmeterpunkt, der sofort mit links abzieht. Vor Baumann ist viel Verkehr, das Leder zischt jedoch hauchzart rechts vorbei. Glück für Hoffenheim.
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Die TSG klärt den Ball praktisch nur noch mit Befreiungsschlägen. So richtig kommt Bremen aktuell aber nicht mehr zum Abschluss.
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Aus dem linken Halbfeld flankt Deman in den Strafraum, erneut kommt dort Alvero zum Kopfball. Allerdings ist auch dieser kein problem für Baumann, da Brooks gut dagegengehalten hatte.
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Logischerweise wirft Bremen jetzt nochmal alles nach vorne, Hoffenheim steht nur noch in der eigenen Hälfte. Gelingt den Gästen jetzt tatsächlich noch der Ausgleich?
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Skelly Alvero Es wird noch einmal spannend. Weiser bekommt etwas glücklich rechts im Sechzehner die Kugel und gibt flach an das vordere Fünfmeterraumeck. Dort nimmt Alvero das Spielgerät klasse mit der Hacke ab und lässt damit aus fünf Metern Baumann keine Chance.
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Tor für SV Werder Bremen (2:1)
Torschütze:
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Sieben Minuten bekommt Werder noch obendrauf. Das liegt vor allem an der langen VAR-Überprüfung des vermeintlichen Elfmeters.
90.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
89.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Eine Flanke von Schmid von rechts landet im Zentrum bei Alvero, der nur noch vorne zu finden ist. Sein Kopfball unter Bedrängnis geht weit vorbei.
88.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Mit viel Tempo zieht Njinmah links an Kabak vorbei und in den Sechzehner. Am linken Fünfmeterraumeck wird der Winkel dann sehr spitz, weshalb er unter Bedrängnis nur das Außennetz trifft. Baumann hatte klug den Winkel verkürzt.
87.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Geiger, der eben erst eingewechselt wurde, muss unter Tränen wieder den Platz verlassen, scheint etwas am Muskel zu haben. Für die letzten Minuten ist nun Becker dabei.
87.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei TSG 1899 Hoffenheim
raus: Geiger
rein: Becker
0

MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 0:0

Schiedsrichter der Begegnung ist Felix Prigan, der an den Seitenlinien von Kadir Yagci und Kenny Abieba unterstützt wird.
86.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Während Baumann behandelt wird, aber wohl weitermachen kann, zieht Werner seinen letzten Joker. Groß geht runter und macht Platz für den deutlich offensiveren Bittencourt.
86.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei SV Werder Bremen
raus: Groß
rein: Bittencourt
0

MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 0:0

Jan Zimmermann tauscht beim BVB auf drei Positionen aus. Im Tor steht der Ersatzkeeper aus dem Profikader Marcel Lotka anstelle von Silas Ostrzinski. Darüber hinaus beginnen Antonis Aidonis und Falko Michel anstelle von Pudel und Offensivkraft Pohlmann. Gespielt wird im klassichen 4-3-3.
85.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelbe Karte für Olivier Deman (Werder Bremen) Auf der rechten Seite setzt sich Malatini gegen Bebou durch und gibt dann flach an das vordere Fünfmeterraumeck, wo es Weiser per Hacke versucht. Die Kugel geht Richtung Tor, Baumann ist als Erster dran und packt zu. Deman geht allerdings noch nach und trifft den Keeper mit seiner Grätsche an der Hand, dafür wird er verwarnt.
85.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelb für Deman von SV Werder Bremen
83.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Die Gastgeber nehmen immer wieder clever Zeit von der Uhr, in dem sie den Ball lange laufen lassen. Auch Baumann wird eingebunden und zeigt sich passsicher.
82.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Mit einer Halbfeldflanke sucht Weiser Njinmah links am Sechzehner, der setzt dort zum Seitfallzieher an. Der sieht gut aus, ist aus der Entfernung aber erneut kein Problem für Baumann.
81.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Im Nachgang einer Ecke entsteht mal etwas Chaos im Strafraum der TSG, so kommt Alvero an die Kugel. Sein Drehschuss aus zehn Metern kann Baumann jedoch sicher festhalten.
80.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

So richtig schafft es Werder nicht, hier Feuer reinzubringen. Das Spiel plätschert etwas vor sich hin, Hoffenheim steht gut.
78.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim) Mit viel Tempo geht Njinmah links an Kadeřábek vorbei, wird dann aber von diesem gehalten. Dafür wird der Tscheche verwarnt, es ist seine fünfte Gelbe Karte, er fehlt damit nächste Woche.
78.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelb für Kaderábek von TSG 1899 Hoffenheim
76.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Matarazzo reagiert auf die Unterzahl. Der Doppeltorschütze Beier hat Feierabend, Defensivakteur N'Soki soll den Sieg nun absichern.
76.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei TSG 1899 Hoffenheim
raus: Beier
rein: Nsoki
74.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Das könnte den Gästen jetzt, nach dem nicht gegebenen Strafstoß für Hoffenheim, noch mehr Aufschwung geben. Sie müssen jetzt Druck entwickeln, dann erleben wir eine spannende Schlussphase.
73.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelb-Rote Karte für Marius Bülter (1899 Hoffenheim) Bremen ist ein Mann mehr. Bülter steigt Schmid im Mittelfeld vollkommen unnötig auf den Fuß und sieht seine zweite Gelbe Karte, muss demnach vom Platz.
73.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelb-Rot für Bülter von TSG 1899 Hoffenheim
73.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Werner nimmt den nächsten Doppelwechsel vor. Alvero und Kownacki kommen für Stage und Woltemade in die Partie.
73.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei SV Werder Bremen
raus: Woltemade
rein: Kownacki
73.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei SV Werder Bremen
raus: Stage
rein:
72.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Es gibt keinen Elfmeter! Das ist zumindest ungewöhnlich, dass es hier keinen Strafstoß gibt. Malatini war da doch mehr als ungestüm in das Standbein von Beier gelaufen, der nicht mehr wegkommt. Glück für Bremen.
0

MSV Duisburg - Borussia Dortmund II 0:0

Coach Schommers tauscht bei den Gastgeber auf zwei Positionen. Neu in der Partie sind Ahmet Engin und Marvin Senger, die für den verletzten Feltscher und den rotgesperrten Bitter in die Startelf rücken. Die Gäste starten mit einer defensiven Dreierkette im 3-5-2-System.
71.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Das Ganze dauert länger, doch dann wird Jöllenbeck an den Monitor gebeten. Es wird vermutlich Elfmeter für die Gastgeber geben.
70.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Von der linken Seite schickt Bebou Beier links in den Strafraum, der dort etwas ungestüm von Malatini zu Fall gebracht wird. Jöllenbeck gibt Abstoß, aber das ist durchaus eine fragwürdige Entscheidung. Greift der VAR ein?
69.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Immer, wenn die TSG es direkt und vertikal spielt, wird es gleich gefährlich. Nun legt Beier eine Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten nochmal per Kopf zurück, trifft aber nicht Geiger. So kann Werder klären.
66.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Das Spiel verläuft in Wellen, gerade ist wieder eine ruhigere Phase angebrochen. Aus dem Nichts gibt es dann jedoch immer wieder Chance, das auch durchaus auf beiden Seiten. Um die Partie richtig anzuzünden, braucht Werder allerdings einen Treffer, am besten bald.
64.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Es gibt die ersten Wechsel der Partie. Bei Bremen kommen Njinmah und Deman für Ducksch und Agu. Auf der Gegenseite ersetzt Geiger Tohumcu.
64.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei TSG 1899 Hoffenheim
raus: Tohumcu
rein: Geiger
64.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei SV Werder Bremen
raus: Agu
rein: Deman
64.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Wechsel bei SV Werder Bremen
raus: Ducksch
rein: Njinmah
63.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Aus dem Zentrum heraus setzt Schmid Weiser in halbrechter Position ein. Der Rechtsverteidiger zieht per Dropkick ab, das Leder geht jedoch über den Kasten, ohne dass Baumann eingreifen müsste.
61.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelbe Karte für Marius Bülter (1899 Hoffenheim) Die TSG sammelt weiter Gelbe Karten. Nun wird Bülter verwarnt, da er mit seiner Grätsche gegen Weiser deutlich zu spät kommt.
61.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Gelb für Bülter von TSG 1899 Hoffenheim
60.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Hoffenheim bleibt brandgefährlich, dieses Mal ist es Grillitsch, der links im Sechzehner nach einem vertikalen Pass zum Abschluss kommt. Der flache Schuss ist jedoch kein Problem für Zetterer, da er sehr zentral kommt.
59.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Zetterer rettet gegen Beier! Wieder ist es ein steiler Ball rechts auf Bebou, der die Bremer Defensive aufreißt. Malatini verlässt das Zentrum und gibt so Platz für Beier frei, der mit einem Flachpass gefunden wird, aus sieben Metern aber am gut reagierenden Keeper scheitert. Das hätte der Dreierpack und auch die Vorentscheidung sein können.
57.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Inzwischen ist Werder wieder vollzählig, bei Jung kann es weitergehen. Allerdings liegt jetzt Groß, nachdem ihn Grillitsch mit einem Schuss im Gesicht getroffen hatte. Auch er kann aber zum Glück weitermachen.
55.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 2:1

Mit einem Steilpass wird Bebou auf die Reise geschickt, kann links am Sechzehner jedoch von Lynen, der die Position von Jung kurzfristig übernommen hat, gestoppt werden. Das war ein wichtiges Tackling, sonst hätte der Togolese eine große Chance gehabt.