Startseite

WM 2022
Schweiz folgt Gruppensieger Brasilien ins WM-Achtelfinale

(0) Kommentare
Schweiz, Schweiz
Foto: dpa

Nach Brasilien hat sich die Schweiz in Vorrundengruppe G für das Achtelfinale der Fußball-WM in Katar qualifiziert.

Die Eidgenossen besiegten Serbien am Freitag in einer höchst unterhaltsamen Partie mit 3:2 (2:2) und schafften es als Zweiter zum dritten Mal in Serie in die K.o.-Phase. Xherdan Shaqiri (20. Minute), Breel Embolo (44.) und Remo Freuler (48.) trafen vor 41 378 Zuschauern für die Schweizer, die nun auf Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo treffen. Die Tore der Serben erzielten Aleksandar Mitrovic (26.) und Dusan Vlahovic (35.). Auch bei ihrer vierten WM-Teilnahme in Serie scheiterte Serbien in der Vorrunde und wurde mit nur einem Punkt Letzter.

Trotz eines glücklichen Siegs gegen Brasiliens B-Auswahl verabschiedete sich Kamerun zeitgleich aus dem Turnier. Vincent Aboubakar (90.+2) sicherte den Westafrikanern mit seinem Kopfballtor den schmeichelhaften 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den Rekord-Weltmeister, für die K.o.-Runde reichte das aber nicht mehr. Gruppensieger Brasilien war bereits qualifiziert und will am kommenden Montag gegen Südkorea den nächsten Schritt auf dem angepeilten Weg zum sechsten WM-Titel machen. Weil Kameruns Torschütze Aboubakar sich beim Jubeln das Trikot auszog, sah er kurz vor Schluss seine zweite Gelbe Karte im Spiel und musste mit Gelb-Rot vom Feld.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.