Startseite » Pokal » Champions League

Aus
Der BVB scheitert in der Champions League

(8) Kommentare
Aus: Der BVB scheitert in der Champions League
Foto: firo

Aus und vorbei: Borussia Dortmund hat im Hexenkessel von Lissabon die Nerven verloren und den Achtelfinaleinzug in der Champions League verpasst.

Die Mannschaft von Trainer Marco Rose unterlag im vorgezogenen Gruppen-Endspiel beim portugiesischen Meister Sporting Lissabon 1:3 (0:2) und überwintert in der ungeliebten Europa League. Das letzte Vorrundenspiel gegen Besiktas Istanbul ist bedeutungslos.

Pedro Goncalves (30.) versetzte dem BVB nach einem kapitalen Fehler von Nico Schulz den ersten Stich. Der Stürmer legte in der 39. Minute sehenswert nach. Pedro Porro (81.) erhöhte, ehe Donyell Malen (90.+3) noch verkürzte. Bei Dortmund wurden der rotgesperrte Abwehrchef Mats Hummels und der verletzte Torjäger Erling Haaland schmerzlich vermisst. Zu allem Überfluss sah Emre Can nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (75.).


Rose reagierte mit einer Überraschung auf seine personellen Probleme in der Offensive. Der in den vergangenen Wochen kaum eingesetzte Brasilianer Reinier rückte für den positiv auf das Coronavirus getestete Thorgan Hazard in die Startelf. „Er hat sich die Chance verdient“, sagte Rose kurz vor dem Anpfiff. Marin Pongracic ersetzte zudem in der Viererkette zudem Hummels. Schulz musste nach dem Aufwärmen für Raphael Guerreiro (muskuläre Probleme) ran.

Trotz dieser Umstellungen hatten die Gäste das Geschehen zunächst im Griff. Der BVB ließ den Ball über viele Stationen durch die eigenen Reihen laufen, die Gastgeber waren in der Anfangsphase nur um eine stabile Defensive bemüht. Torchancen erspielten sich die wenig kreativen Dortmunder in dieser Phase aber keine. Ein Abschluss von Donyell Malen (14.) war harmlos.

Die Führung des von seinen Fans frenetisch angefeuerten Tabellenzweiten der portugiesischen Liga fiel aus dem Nichts. Nach einem langen Schlag legte der unbedrängte Schulz den Ball in den Lauf von Goncalves, der frei vor Torhüter Gregor Kobel einschoss.

Der Gegentreffer war ein Schock. Die Aktionen des BVB wurden nun hektischer. Nach einer Abwehraktion von Manuel Akanji reagierten seine Mitspieler nicht schnell genug und Goncalves traf traumhaft aus 18 Metern in den Winkel - das Estadio Jose Alvalade kochte über.

Dennoch hätten die Dortmunder im Gegenzug fast zurückgeschlagen. Malen umkurvte nach einem Pass von Julian Brandt Sport-Schlussmann Antonio Adan, doch den Schuss des Niederländers klärte Goncalo Inacio auf der Linie.

Rose reagierte auf die unglückliche Vorstellung von Schulz und brachte zu Beginn des zweiten Durchgangs Emre Can. Der BVB erhöhte angesichts des Zwei-Tore-Rückstands das Risiko. Nach einem Konter verhinderte Kobel gegen den frei vor ihm auftauchenden Pablo Sarabia stark den dritten Gegentreffer (49.).

Jetzt war richtig Feuer im Spiel. Der BVB war angetrieben von Brandt und Jude Bellingham um den Anschlusstreffer bemüht. Den Offensivaktionen mangelte es oftmals aber an Klarheit. Es fehlte zudem die Ruhe und Übersicht gegen einen alles andere als übermächtigen Gegner. Bellingham fand nach einer Stunde aus der Distanz seinen Meister in Adan.

Die Schwarz-Gelben schnürten die Gastgeber nun immer mehr ein. Rose versuchte alles und wechselte dreifach (67.). Der Platzverweis gegen Can nach einem Zweikampf mit Porro dämpfte die Hoffnungen weiter. Und es kam, wie es kommen musste: Nach einem Foul des eingewechselten Zagadou hielt Kobel zunächst den folgenden Elfmeter, doch Porro reagierte am schnellsten und köpfte ein. Malens 1:3 war zu wenig.

(8) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC Bayern München 14 11 1 2 45:15 30 34
2 Borussia Dortmund 14 10 0 4 35:22 13 30
3 Bayer 04 Leverkusen 14 8 3 3 35:19 16 27
4 SC Freiburg 14 7 4 3 25:13 12 25
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Borussia Dortmund 8 7 0 1 23:12 11 21
2 FC Bayern München 7 6 0 1 23:5 18 18
3 1. FC Union Berlin 8 5 2 1 12:8 4 17
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Eintracht Frankfurt 8 3 2 3 12:14 -2 11
5 VfL Wolfsburg 7 3 1 3 9:11 -2 10
6 Borussia Dortmund 6 3 0 3 12:10 2 9
7 TSG 1899 Hoffenheim 7 2 1 4 13:15 -2 7
8 Hertha BSC Berlin 8 2 1 5 8:22 -14 7

Transfers

Borussia Dortmund

07/2021

07/2021

07/2021

07/2021

Borussia Dortmund

14 H
FC Bayern München
Samstag, 04.12.2021 18:30 Uhr
2:3 (1:2)
15 A
VfL Bochum
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
16 H
SpVgg Greuther Fürth
Mittwoch, 15.12.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
FC Bayern München
Samstag, 04.12.2021 18:30 Uhr
2:3 (1:2)
16 H
SpVgg Greuther Fürth
Mittwoch, 15.12.2021 20:30 Uhr
-:- (-:-)
15 A
VfL Bochum
Samstag, 11.12.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 58 1,4
2 4 290 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 8 55 1,6
2 3 237 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 66 1,0
2 2 86 0,7
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Kuk 2021-11-24 23:05:46 Uhr
Uppps !
Ganz grpße Enttäuschung !

Dieser Auftritt ist nicht BVB like !
Aber war das nicht in Amsterdam auch so oder so ähnlich ???

Erstmals seit Peter Bosz in der CL nicht überwintert.
Kuk 2021-11-24 23:11:54 Uhr
Wie kann ein Spieler, der fast in der gesamten Hinrunde für nicht genug bewertet wurde, in so einem wichtigen Spiel in der Startelf stehen ?

Witsel als alleiniger Sechser vor einer Viererkette wird auch weiterhin zu selten funktionieren. Da kann der Gegner aus einer massiven Verteidigung schnell und erfolgreich kontern.
Kuk 2021-11-24 23:13:52 Uhr
Herzlichen Glückwunsch Roman Bürki.
Alles Gute für die Zukunft, beruflich und privat !!!
saudiarabimoneybitch 2021-11-24 23:41:55 Uhr
ohne haland läuft halt nix
lappes 2021-11-24 23:45:45 Uhr
Sang und klanglos ausgeschieden.
Mit Spielern die permanent nicht an ihre Leistungsgrenze gehen, kannst internatioal eben keinen Blumentopf gewinnen.

Die vielen, krassen, individuellen Fehler in jedem Spiel , bringen die Mannschaft, ohne Not, immer in große Schwierigkeiten.

Spieler wie Schulz, Pongracic, Can, Brandt, Meunier, Malen u.a. haben einfach nicht das Niveau was man benötigt um in der CL oben mitzuspielen.
Witsel ist auch oftmals nur ein Stehgeiger ohne große Aktionen.

Herr Rose, das war ganz großer Mist !
lapofgods 2021-11-25 00:17:28 Uhr
In der Europa League gibt's vielleicht ein paar mehr Gegner mit denen man noch 1 oder 2 Runden mithalten kann.
Rattenfänger 2021-11-25 06:31:11 Uhr
Die BVB-"Amateure" aus der 3. Liga hätten sich wenigstens
den Allerwertesten aufgerissen und gefightet. Die 1. spielte
wie die lächerlichen Hemdchen aussahen: erbärmlich.

Glückwunsch an die Seppels zur 10. in Folge!
soso 2021-11-25 15:10:43 Uhr
..

Peinlicher BVB.

Seid der Pflegefall Witzel wieder spielt gibts wiederholt unterirrdische Auftritte. Schickt ihn zusammen mit dem Unterschiedsspieler Reus (kicker Note 4) Can und Schulle in Rente ! Dann können sie auch nix mehr kaputt machen.

Vielleicht sollte Bürki Verteidiger spielen. Schlechter als Schulle gehts nicht. Bürki hat den Mist seiner Vorderleute oft genug erleben dürfen.

In Europa nimmt diesen BVB keiner mehr ernst.






.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.