BL

Ultras machen S04-Fans heiß aufs Derby

23. April 2019, 10:02 Uhr

Foto: dpa

Vor dem anstehenden Revierderby bei Borussia Dortmund am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky/ARD) mahnen die Ultras Gelsenkirchen die Schalke-Fans zur Einheit. Mit einem geschlossenen Auftritt wollen sie dem BVB "die Meisterschaft versauen". 

Allmählich werden die Szenen, die sich in dieser Saison nach Spielen des FC Schalke 04 abspielen, zur Gewohnheit: Nach enttäuschenden Leistungen schleichen die Schalker Spieler mit gesenkten Köpfen zu ihren Fans, um sich dort mit Schweigen, Pfiffen oder Spott abstrafen zu lassen.


Beim schwachen 1:1 in Nürnberg gab es zuletzt sogar "außer Nübel könnt ihr alle geh'n"-Sprechchöre. Eine Reaktion, die in der Schalker Fanszene nicht unumstritten ist. So schreiben die Ultras Gelsenkirchen in der jüngsten Ausgabe des "Blauen Briefs", ihres Spieltagsmagazins: "Auch wenn die Enttäuschung aller Schalker nachvollziehbar ist, so sollte sich dennoch jeder hinterfragen, ob die Verabschiedung der Mannschaft nach dem Spiel in der Art und Weise hilfreich für die aktuelle Situation war."

Denn gerade mit dem Revierderby gegen Borussia Dortmund vor der Brust sei es "unabdingbar", dass der FC Schalke 04 als Einheit auftrete - "scheißegal wie schlecht die Saison gelaufen ist, scheißegal was für miese Auftritte wir uns ansehen mussten." Schließlich sei das Derby "das wichtigste Spiel der Saison". 

Schalke Fans wollen dem BVB "die Meisterschaft versauen"

Mit drastischen Worten motivieren die Ultras Gelsenkirchen die Schalke-Fans, im Derby alles zu geben: "Lasst uns diesem Haufen Dreck zeigen, was gemeinsam möglich ist. Wir auf den Rängen – die Mannschaft auf dem Rasen, um so diesen Mistmenschen die Meisterschaft zu versauen! Rock’n Roll Schalke 04!"

Ein erfolgreiches Derby könnte die verkorkste Schalker Saison also zumindest ein bisschen glattbügeln. Dann gäbe es nach Schlusspfiff wohl auch wieder andere Bilder vor der königsblauen Kurve zu sehen. fn 

Kommentieren

25.04.2019 - 09:21 - Micha W.

Nicht auszudenken, wenn unsere Jungs das Derby auch noch verkacken, indem sie in Doofmund hoch verlieren.

24.04.2019 - 12:15 - AlteLiebe1904

Was ist mir lieber: BVB Meister oder FCB Meister? Dann lieber BVB, der Borusse steht mir sichtlich näher. In den Farben getrennt, in der Meinung das ein Meister nicht aus Bayern kommen soll stehen wir zusammen.
S04 hat Platz 15 in dieser Saison, mehr wird nicht, weniger auch nicht.

23.04.2019 - 22:31 - Menas

Hoffentlich greifen die Verantwortlichen des S04 bei den Ultras durch. Diese Redewendungen sind grundsätzlich nicht zu akzeptieren. Es wird höchste Zeit, dass der Verein hieraus Konsequenzen zieht. Die Ultras braucht kein BL-Verein, sie schaden nur jedem.

23.04.2019 - 20:18 - KB1904

@User1

Sie haben eine große Mitschuld in dem sie so etwas auch noch veröffentlichen. Sie gießen Benzin ins Feuer damit. Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen oder?

23.04.2019 - 19:23 - Kuk

Der (neutrale) Fußballfan möchte ein spannendes und rassiges Spiel mit allen Facetten, den der Fußball zu bieten hat sehen. Auf Auswüchse im Bereich von Ordnngswidrigkeitren oder Straftaten kann verzichtet werden - auf beiden Seiten !

23.04.2019 - 19:19 - Kuk

Sehr bemerkenswerter Kommentar von TSG 1899.
100 % richtig !

Interessant übrigens, dass der BVB und S04 gegen 1899 wichtige Punkte verloren haben.
Die TSG scheint gegen Mannschaften mit Zuschauern, die ein solches "Fehlverhalten" offenbaren, sehr motiviert zu sein. Das zeigt auch die um über fünf Kilometer größere Laufleistung der TSG (S04 106,44; TSG 111,87).

23.04.2019 - 19:11 - Kuk

„Ultras“ sind gewöhnlich eine kleine Minderheit, die eine breite Bühne (z.B. Fußballspiele mit TV-Übertragung) nutzt, um ihre Meinung zu verbreiten. Sie überschreiten dabei Gesetze und fordern Gesellschaft und Staat heraus. Dabei verursachen sie hohe Kosten und Schäden für den Verein, den sie vorgeben zu unterstützen. Meist haben aber auch Dritte und der Staat Kosten und Schäden zu tragen.

Es wird Zeit, dass primär die Vereine, aber auch die DFL, der DFB und ggfs. auch der Rechtsstaat diesem wilden Treiben oder besser Auswüchsen konsequent bekämpft - zu unser aller Nutzen !

23.04.2019 - 18:26 - User1

@KB1904
Ist nicht dein Ernst, oder? Die Medien sind also schuld!

23.04.2019 - 18:22 - User1

Die "Ultras" sind solche komischen Fratzen, das tut schon echt weh.
Am schhlimmsten ist ja: die merken das garnicht mehr!

23.04.2019 - 16:56 - gerdstolli

Rivalität - gut und schön. Das macht das Spiel ja so spannend!
Aber die Wortwahl und das aufhetzerische Geschrei der Ultras ist mehr als primitiv und ich würde mich als Verein von solch einer Gruppe deutlich distanzieren! Auf was läuft das denn hinaus? Nach dem Spiel gibt's Randale, das ist doch das, was diese Chaoten nur wollen!

23.04.2019 - 16:52 - KB1904

Mann sollte aber auch eins ganz klar feststellen: diese Blitzbirnen gibt es auf beiden Seiten! Aber genau das wollen die Medien ja von diesen Blitzbirnen hören um es zu veröffentlichen. RS veröffentlich den Wortlaut damit es "alle" mitbekommen und heizen dadurch die Stimmung noch mehr auf damit sie wieder nach dem Spiel über Schlägereien,Großaufgebote der Polizei usw berichten können.Was hier in Deutschland allgemein los ist, ob es sich um Politik / Sport usw handelt wird durch unsere Medien mit gesteuert. Oder besser gesagt Fehlgesteuert!

23.04.2019 - 15:26 - ba09

Völlig richtig. Rivalität gehört dazu aber die Wortwahl und dieser Hass... . Da fehlt nicht viel zu dem Sprachgebrauch der 30er im letzten Jahrhundert. Ultras leben in ihrer eigenen Welt, das Wohl des Vereins spielt entgegen dem eigenen Codex überhaupt keine Rolle mehr, die merken das nicht mal mehr. Viele Jahre habe ich selbst die Ultraszenen als positiv empfunden, seit einigen Jahren und mit jedem Jahr mehr bleibt nur noch Kopfschütteln. Ganz gleich welcher Verein. Reine Selbstdarstellung pubertierender und RS rollt den Teppich immer gerne aus. Denn:
Noch schlimmer und trauriger empfinde ich die Entwicklung hier von RS. Die Überschriften, die Berichterstattung, das Klickbaiting, die Meinungsmache... . Schlimm und in erster Linie traurig. Egal welcher Verein. RS war viele Jahre lang erste Adresse bei Sportberichterstattung, erst Recht im Raum Ruhrgebiet. Mittlerweile schüttel ich nur noch den Kopf, es ist nix anderes mehr als feinster Boulevard der immerhin noch hier und da den kleinen Vereinen eine Plattform und Neuigkeiten über diese bietet. Natürlich muss auch RS Geld verdienen, daher vermutlich die Boulevardisierung, ob das am Ende der richtige Weg war, mag ich bezweifeln. In meinem Kreis hat RS viele Leser verloren und ich weiss auch nicht mehr warum ich mir das immer wieder antue, vermutlich aus Nostalgie. Aber auch die vergeht.
Auf ein tolles Derby! Friedlich und spannend bitte!

23.04.2019 - 14:04 - double2022

Vor einigen Wochen schrieb ich, dass mir (als BVB-Fan) ein Deutscher Meister mit dem Namen Schalke 04 deutlich besser gefällt, als jener aus dem Süden der Republik. Weil die Menschen aus Gelsenkirchen natürlich nicht anders sind, als die in Bochum, Duisburg, Essen, Dortmund ... "Wir" scheinen aber glücklich zu sein, wenn es Anderen auch sch....geht und "wir" sogar mithelfen etwas zu versauen. Sportlich bedeutet das natürlich, dass dieser oder jene Verein mal "Reviermeister"wird - anstatt mal darüber nachzudenken, wie man planvoll eine stabilen und dauerhaften Widerpart zum Serienmeister entwickelen kann. Was mir heute allerdings mehr zu denken gibt, ist die erbärmliche Wortwahl einiger Menschen in diesem Forum, insbesondere zu diesem Artikel. Weil jemand ein "falsches" Trikot trägt, ist sie/er ein Haufen Dreck, ein Mistmensch. Das ist nicht mehr weit von der "Vernichtung unwerten Lebens" entfernt. Das diese Zeitschrift dies nicht unterbindet, vielleicht sogar geifernd auf Eskalation hofft, ist in meinen Augen noch schlimmer, als die Äußerungen einiger tumben Gesellen.

23.04.2019 - 13:56 - DeCre04

Ich frage mich seit Jahren, warum ausgerechnet die Gruppierung, die dem Verein am meisten schadet, derart hofiert wird! Wegen den (zugegebenermaßen) geilen Choreos? Oder weil sie Geld fürs Kinderheim sammeln und spenden? Die Geldstrafen wegen Pyroaktionen der letzten Jahre liegen weit über dem... Ganz zu schweigen von dem Ruf des Vereins den keiner so sehr versaut wie die Ultras- ausser Beschimpfungen unter der Gürtellinie und ein ewiges "sich selbst feiern" kommt da nicht sehr viel. Und sich "Tradition" auf die Fahnen zu schreiben und ständig darauf zu pochen, obwohl man diese Tradition selbst altersbedingt gar nicht kennt... ziemlich lächerlich!
Ich war in Nürnberg im Stadion- und die "Ausser Nübel könnt ihr alle gehen"- Sprechchöre sowie die Bierbecher , die Richtung Mannschaft flogen, kamen m.E. eindeutig aus den Kreisen der Ultras!
Aber ohne Ultras geht´s ja nicht mehr... oder vielleicht doch??
War früher keine Stimmung in den Stadien, bevor diese Mode aus Italien hier rüber schwappte??
Doch- anders... aber keinesfalls schlechter!

23.04.2019 - 13:46 - Spieko

Alle sind heiß auf das Derby..daher ist es besonders notwendig, miteinander fair umzugehen.
Der "Haufen Dreck" sind diese Asi-Hohlbirnen, die immer wieder durch schlimme Sprüche und Taten auf
sich aufmerksam machen wollen...aber sie existieren nur in ihren irren Vorstellungen.
Der faire und wahre Fußballfreund freut sich auf ein schönes und spannendes Spiel...ohne Hass und Hetzplakate.
Gute Woche!

23.04.2019 - 13:29 - TSG 1899

Das Eine ist, wenn man als Fan heiß auf ein Derby ist. Das Andere ist wie man das kommuniziert. Hier mal wieder, wie auch beim Spiel am Samstag, unterstes Assi-Niveau.

"Lasst uns diesem Haufen Dr.ck zeigen, was gemeinsam möglich ist. Wir auf den Rängen – die Mannschaft auf dem Rasen, um so diesen M.stmenschen die Meisterschaft zu versa.en! Rock’n Roll Schalke 04!"

Gebt diesen ganzen Hohlraumversiegelten bundesweites Stadionverbot, dann gibt es auch keine Hochsicherheitsspiele mehr. Wer sich asozial verhält, raus! Das Schlimme ist, dass der Großteil der fairen S04-Fans durch solche IQ-Verweigerer am schlechten Image auch nicht vorbei kommen. Wenn Jemand auf der Tribüne Transparente mit persönlichen Angriffen und asozialen Parolen hochhält, sollten die umstehenden Fans dies eigentlich unterbinden. Tun sie aber nicht! Das Zeigen von Plakaten, wie Hurens.hn Hopp und Burn-out Ralle sollte von denen, die noch über ein Mindestmaß an IQ, Erziehung und Anstand verfügen, nicht toleriert werden.

Dieses System verhindert, dass man den Fan-Kommentar, auf Grund der Schimpfworte, in seinem Wortlaut hier einfügen kann.

23.04.2019 - 13:05 - ernest004

Man kann nur gespannt sein, wer gegen den BVB aufläuft. Hoffentlich bringt Huub mehr Kreativität, wohl nicht das gleiche Team, wie gegen Hoffenheim. Unsere Mannschaft sollte einfach mal guten und ansehnlichen Fußball zeigen, gewonnen wird ohnehin nicht.

23.04.2019 - 12:13 - UNVEU

Ja jeder sollte sich hinterfragen fordern die Ultras - aber Selbstkritik? Direkt nach einer Niederlage Stambouli die Kapitänsbinde weg nehmen ist auch nicht besser als nach dem Spiel die Mannschaft beschimpfen usw

23.04.2019 - 12:08 - UNVEU

Die Ultras vergessen nur das der S04 diese Saison keine Mannschaft hat - ich gehe von der schlimmsten Derby Pleite für blau weiß seid Jahren aus - kann mir nicht vorstellen wie Königsblau da auch nur einen Punkt holen wird

23.04.2019 - 12:06 - Captain Chaos

Wer ein Dreckshaufen ist und nur Mist spielt ist hier wohl klar. Sollte der blaue Misthaufen nur mit einem Tor unterschied verliert, könnt ihr euch schon auf die Schulter klopfen. Wäre ein Riesenerfolg für den Trümmerhaufen.
Redet euch mal die Saison schön. 15 Platz ist besser als 16.

23.04.2019 - 11:45 - besserwisser

Wir hatten bein 4:4 aber auch noch Typen,die unbedingt gewinnen wollten und Tore schießen konnten.
Wo ist dieser Spirit geblieben?
Der Funke kann nicht überspringen, weil fast niemand auf dem Platz die Hingabe für S04 so in sich trägt wie die Fans.Ich hoffe es nicht, aber im jetzigen Zustand der Mannschaft, wird es ein Desaster.
Ja, ernest004 hat recht, immer nur K(r)ampf gegen Qualität, da machste nix.

23.04.2019 - 11:39 - Rattenfänger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

23.04.2019 - 11:22 - escapado

Sich den größten Mist überhaupt noch schön zu reden ist lächerlich

23.04.2019 - 11:17 - Fan04

Das ist die richtige Einstellung von den Fans, Hauptsache der Funke springt auf die Mannschaft über.

Hub der Kutucu hat sich schon warm geschossen in der U23 lass den Junge spielen.

Und seht euch das Video vom 4:4 im Zeckenland nochmal an wo ihr das Spiel nach 0:4 zur Halbzeit noch gedreht habt.
Die gelben sind nach Spielende mit Tränen in den Augen nach Hause gelaufen und der 2:0 Sieg in der Arena das war eine Lehrstunde.

Wenn das keine Motivation ist denen die Meisterschaft zu versauen und nächste Saison greifen wir wieder an.

Glück Auf

23.04.2019 - 10:58 - ernest004

Wunder gibt es immer wieder! Leider wird das diesmal eine Demütigung für den S04. Wie soll das denn auch gehen,??? Kampf und Krampf gegen fußballerische Qualität!!

23.04.2019 - 10:46 - besserwisser

Die Fans vom S04 geben alles für die Mannschaft, aber diese Truppe hat es immer noch nicht verstanden was es im Revier bedeutet für diesen Verein spielen zu können (dürfen).Söldner arbeiten halt nur für ihren Sold,ohne Emotionen,Identifikation und aufopferungsvolle Hingabe für ihren Arbeitgeber. Danke Herr Heidel.