RL West

SGW siegt, Bonn verliert, FCKM remis

20. April 2019, 15:27 Uhr

Foto: Gero Helm

Die SG Wattenscheid 09 hat durch einen 3:1-Sieg über Schlusslicht TV Herkenrath die Abstiegsränge der Regionalliga West verlassen. Auch die Konkurrenz spielte mit.

Emre Yesilova hatte die SGW in der 38. Minute in Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit legten Kapitän Nico Buckmaier (57.) und Berkant Canculut (59.) per Doppelschlag nach. Den bereits abgestiegenen Gästen gelang in der 84. Minute lediglich noch der Anschlusstreffer durch Joran Sobiech. Durch den Sieg springt die Mannschaft von Farat Toku vorerst auf den 13. Tabellenplatz.

SV Rödinghausen - Bonner SC 3:0
Der Bonner SC, direkter Wattenscheider Konkurrent im Abstiegskampf, unterlag beim SV Rödinghausen mit 0:3. Simon Engelmann (34.) und Linus Meyer (36.) brachten die Rödinghauser zur Pause in Führung. In der 51. Minute erhöhte Angelo Langer auf 3:0. 

Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf verpasst hat der 1. FC Kaan-Marienborn. Die Siegener trennten sich im Kellerduell vom SC Wiedenbrück mit 2:2. Elsamed Ramaj traf bereits in der 17. Minute zur frühen Führung für Kaan-Marienborn. Tiziano Lo Iacono legte in der 54. Minute zum 2:0 nach. Wiedenbrück kam durch Yannick Geisler (62.) zum Anschlusstreffer. In der 85. Minute erzielte Marcel Leenemann dann den Ausgleich für Wiedenbrück.

Einen klaren Auswärtssieg durfte der Wuppertaler SV feiern. Bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf siegte der SVW mit 3:0. Über eine Stunde lang agierten die Wuppertaler dabei in Überzahl. Georgias Siadas hatte in der 29. Minute nach einem Ellbogenschlag die Rote Karte gesehen. Philipp Kenan Dünnwald mit einem Doppelpack (74. und 80.) und Kevin Hagemann (77.) erzielten die späten Tore für den SVW. 

Kommentieren