Torwartwechsel

Schalke 04: Fährmann vor Abflug, Schubert im Anflug

Thomas Tartemann
03. Juli 2019, 17:09 Uhr

Foto: firo

Das Torwart-Karussell kommt bei den Königsblauen in Schwung – noch gibt es keinen neuen Stand bei Alexander Nübel.


Mit der Farbe gelb konnte man Ralf Fährmann bisher jagen. In seinem Garten, so meinte das Schalker Torwart-Urgestein einmal Gespräch mit dieser Redaktion, hätten selbst Bienen Flugverbot. Fährmanns Schwarz-Gelb-„Allergie“ ist allgemein bekannt und vor jedem Derby gegen Borussia Dortmund ein running gag. Doch künftig wird Fährmann öfter gelb sehen: Sein Wechsel zum englischen Premier-League-Neuling Norwich City steht kurz bevor.


Ein offizielles Angebot der „Kanarienvögel“ liegt dem langjährigen Schalker Stammtorwart vor. Beide Vereine müssen sich jetzt auf eine angemessene Summe einigen. Fährmann soll von Norwich ausgeliehen werden. Er steht bei seinem Herzensklub Schalke noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag, hat aber nicht die besten Chancen, künftig viele Spiele zu machen. Konkurrent Alexander Nübel, der gerade mit der U21-Nationalelf Vize-Europameister wurde, befindet sich seit Monaten auf der Überholspur.

Nübel steht noch ein Jahr bei Schalke unter Vertrag. „Wir werden uns bemühen, Alex zu halten“, sagt Sportvorstand Jochen Schneider. Der Schlussmann hat sich noch nicht entschieden, ob er sein Arbeitspapier vorzeitig verlängern soll. Eine Variante: Nübel dehnt seinen Kontrakt um zwei weitere Jahre aus, lässt sich aber eine festgeschriebene Ablösesumme einbauen. Für Fährmann ist die Gesamtsituation ungewiss. Eine komplette Saison als Ersatzmann will er sich nicht antun. Da kommt ihm die Offerte von Norwich, wo sein Kumpel Christopher John Torwarttrainer ist, gerade recht. Fährmann und John unterhalten auch geschäftliche Beziehungen. Beide sind Besitzer des Modelables „Trezcode“ und kennen sich aus Schulzeiten in ihrer Heimatstadt Chemnitz.

Die Tatsache, dass Fährmanns Ehefrau Nadine im sozialen Netzwerk Instagram der Vereinsseite von Norwich City folgte und kurz darauf wieder entfolgte, ist ein weiterer Hinweis auf den bevorstehenden Deal. Dazu soll sich Schalke nach Informationen dieser Zeitung mit Markus Schubert (21/Dynamo Dresden) über einen Wechsel einige sein. 

Interessant am Rande: Schubert weilte gerade als Ersatztorwart mit der U21 bei der EM in Italien. Im deutschen Kasten stand: Alex Nübel. Beide Spieler sind bis zum 17. Juli im Urlaub. Möglicherweise trainieren sie nach den Ferien zusammen: Nämlich im Schalker Lauftrainingslager in Herzlake.

Kommentieren

05.07.2019 - 15:54 - Meysegeyer

@Noah1

Wer in weniger als drei Jahren mehr als 150 Millionen Euro bei Transfers "verbrennt", und dann knapp dem Abstieg entgeht, den darf ein Vorstand auch gern mal zur Verantwortung ziehen.

05.07.2019 - 15:46 - Meysegeyer

@KB1904

Er kann sich gern auch bekreuzigen, bevor er die nächste sinnleere Entgegnung postet. Interessiert mich nicht...

05.07.2019 - 14:53 - KB1904

@Meysegeyer

Du könntest ihn fröhlicher stimmen in dem du unter deinem Kommentar noch ein "Amen" gesetzt hättest.

05.07.2019 - 14:38 - Meysegeyer

@Schalker1965/Alles für Schalke

Nochmals: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - und ist dann auch in der Lage, richtig zu schreiben.

Netter Versuch: Der eine ergänzt den anderen mit Forderungen nach "alternativer" Presse-Arbeit (sprich: Zensur), der andere revanchiert sich beim einen mit einer unterschiedlichen Bewertung des Torwarts *g Diese s c h e i n b a r e n Widersprüche (und "scheinbar" bedeutet "nicht in der Wirklichkeit vorhanden und nur durch einen äußeren Eindruck täuschend" - auch für @rs-Redaktion), sind nicht geeignet, um zwei Personen hinter den beiden Nicks zu vermuten.

""Klar, eine Nominierung als U21 Torhüter könnte ein Indiz für die Klasse eines Torhüters sein."" ---- Die Nominierung nicht unbedingt, aber die Tatsache, dass er - trotz starker Konkurrenz - in allen Spielen auf dem Platz stand und von internationalen Fachleuten - trotz seines Fehlers im Finale - zum besten Torhüter des Turniers erkoren wurde.

"U21 ist aber nicht vergleichbar mit den Anforderungen an die Bundesliga" --- Stimmt. Kein Auswahlteam ist vergleichbar mit dem Tagesgeschäft einer Liga. Deshalb hat Schalke mit der Nicht-Verpflichtung von Wilmots ja auch nix "verpennt", wie Sie es in einem früheren Post behauptet haben. Und Nübel ist auch nicht nominiert worden, weil er auf der Bank eine besonders gute Figur gemacht hat, sondern weil er in seinen wenigen Bundesligaspielen überragende Leistungen gezeigt hat.

""Manuel Neuer wurde mit 21 Jahren zur A Nationalmannschaft eingeladen"". ---- Korrekt. Aber damals gab es auch keine zwei Deutschen Weltklasse-Torhüter, die noch besser einzustufen waren als er. Zum Super-Keeper avancierte er auch erst bei der WM in Brasilien.

""Fährmann und auch Nübel wurden in der abgelaufenen Saison in den meisten Fußballfachzeitschriften unterdurchschnittlich bewertet. Und darauf beziehe ich mich und werte das sogar auf, indem ich sage, wir haben gerade mal durchschnittliche Torhüter. Nach Expertenmeinung sind es unterdurchscnittliche BL Torhüter."" Das ist nun wirklich hanebüchener Unsinn, Nübel "unterdurchschnittlich" zu nennen. Und wenn diese von Ihnen zitierten "Fußball-Fachzeitschriften" (mir ist nur der "kicker" bekannt) das tatsächlich getan haben, sollten sie künftig besser über Federball berichten. Wie die "objektiven" Bewertungen der Fachpresse zu Stande kommen, habe ich bereits einige Male erläutert.

05.07.2019 - 11:51 - KB1904

@Alles für Schalke

Und schon wieder ärgere ich mich !!!!

05.07.2019 - 01:15 - Alles für Schalke

@Schalker1965: Wie kannst Du es wagen, mir als Deine zweite Identität zu widersprehen!?!?! Was sollen KB1904 und der Doppelvogel (MeiseGeyer) davon halten!? *lol

Scherz beiseite. Klar, eine Nominierung als U21 Torhüter könnte ein Indiz für die Klasse eines Torhüters sein. U21 ist aber nicht vergleichbar mit den Anforderungen an die Bundesliga. Manuel Neuer wurde mit 21 Jahren zur A Nationalmannschaft eingeladen. Nübel ist 22 und nicht mal im erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Das er U21 Torhüter ist, ist kein Indiz, dass er Bundesligatauglichkeit besitzt.

Fährmann war in der Tat 2016 und mit Abstrichen auch 2018 ein guter Torhüter. Betonung liegt auf "war". Fährmann und auch Nübel wurden in der abgelaufenen Saison in den meisten Fußballfachzeitschriften unterdurchschnittlich bewertet. Und darauf beziehe ich mich und werte das sogar auf, indem ich sage, wir haben gerade mal durchschnittliche Torhüter. Nach Expertenmeinung sind es unterdurchscnittliche BL Torhüter. Von daher bleibe ich bei meinem Urteil, die Rotation auf der Position ist kein Verlust, keine Baustelle, sondern das Schließen derselben.

04.07.2019 - 18:17 - Schalker1965

@Alles für Schalke

"Man muss schon sagen, dass wir zwei gerade mal durchschnittliche Torhüter haben."

Da muss ich dir vehement widersprechen. Ein lediglich durchschnittlicher Torhüter steht bei keiner deutschen Auswahlmannschaft während eines EM-Turniers zwischen den Pfosten. Und auch bei RF erinnere ich mich, dass vor der EM 2016 und WM 2018 viele "Experten" gefordert haben, Fährmann zumindest als 3. Torwart zu berücksichtigen.

04.07.2019 - 17:56 - Noah1

Im Grunde haben wir hier fast die gleiche Situation wie bei Goretzka: ein halbwegs intelligenter Spieler, nicht unsympatisch aber nur auf seine Karriere und damit seinen Vorteil bedacht,dahinter ein wachsamer, geldgieriger Berater. Mal sehen, ob der neue Vorstand Schneider es besser hinbekommt als sein Vorgänger Heidel. Den hat man ja leider auch auf Vorstandsebene - wie nicht anders zu erwarten war- in Abwesenheit für alles verantwortlich gemacht. Da es in der Bl genug gute Torleute gibt, sollte man sich m.E. nicht lange an der Nase herumführen lassen.

04.07.2019 - 16:36 - DinoS04

Das bezieht sich auf 05 - oliviazana

04.07.2019 - 16:35 - DinoS04

unzulässiger Eintrag, gehört nicht zum Thema, V. a. Abzocke

04.07.2019 - 15:56 - RWO-Oldie

Interessant ist, dass Fährmann noch als Garant für die Vizemeisterschaft gefeiert wurde. Letzt Saison zerstört man das gesamt Gefüge der Mannschaft und Fährmann sieht einige Male schlecht aus. Jetzt schafft Schalke sich auf einer Position ein Problem, wo es noch nie eines gab. Nun ja, bin gespannt was sich auf den wirklich relevanten Positionen (Außenverteidiger, zentrales Mittelfeld) noch tut.

04.07.2019 - 10:19 - Meysegeyer

@Alles für Schalke/Schalker1965

""Zu Nübel: Völlig überschätzt, den sollte man so schnell wie möglich verkaufen, um eine gute Ablöse zu generieren. Sportlich kein Verlust, vom Typ her keine Identifikation mit dem Verein, schnell weg mit ihm!"" - Nübel ist natürlich eines der größten Deutschen Torwarttalente der vergangenen Jahre. Da sind sich die allermeisten Fachleute - zu denen Sie sicher nicht zu rechnen sind - einig.

Dass Ihr (diesmal weggelassener) Hinweis auf die Bewertung durch den "kicker" (Torwart mit der schlechteten Bewertung der zurückliegenden Saison) keinerlei Ausagekraft hat, habe ich bereits hinreichend erläutert.

04.07.2019 - 08:30 - yayabinx

Wenn Sie Schubert holen, ist die Chance mit Nübel zu verlängern relativ gering. Wenn er dann doch verlängert, wird nächste Saison ein liquider Verein die Ablöseforderungen bezahlen, weil er der beste Torwart seines Jahrgangs ist. Schneider macht das aber richtig, dass er nicht versucht Nübel zu verkaufen. Er bringt kommende Saison der Mannschaft als Nummer 1 viel mehr wie ein Paar Euro Ablösesumme. Und Schubert kann im Training noch dazulernen, bei Verletzung Nübel eingreifen und dann die Saison drauf die Nummer 1 werden. Das Problem bei Ralle ist die schlechte fußballerische Qualität. Ansonsten ist er ein excellenter Torwart.

04.07.2019 - 07:42 - KB1904

@Bayerischschalke

Deinem Kommentar ist nichts hinzuzufügen.Hört sich so an als ob du selber Torwart bist oder warst. Top!

04.07.2019 - 01:42 - C1907

@RWEHajo ..
Weniger Aussagekraft kann ein Kommentar ja kaum haben ??
...
Wie dem auch sei eine Fährmann Leihe macht Sinn, da Nübel nächstes Jahr Weg ist ,kann Ralle "Spielpraxis sammeln" und muss sich dann bei einer Rückkehr darauf gefasst machen in einen erneuten Zweikampf um die Nr. 1 zu ziehen. ( ich hoffe Ralle macht das, auch wenn dies evtl. Nur durch Sympathien meinerseits getragen wird. )
Pro Ralf Fährmann
Anti GE
Pro RWE

04.07.2019 - 01:10 - Alles für Schalke

Man muss schon sagen, dass wir zwei gerade mal durchschnittliche Torhüter haben. Wenn man die Kicker Benotung nimmt, sind RF und AN schlchte Torhüter. Wenn die uns also verlassen sollten, ist das sportlich gesehen kein Drama.

Zu Ralf Fährmann: Hier wie gesagt kein sportlicher Verlust, aber ein Schalker durch und durch, das wäre sehr schade. Andererseits gönne ich ihm das Abenteuer auf der Insel, ich denke, das wird ihm gut tun, da wird er Spaß und Berufszufriedenheit haben. Den Wechsel kann man ihm nur wünschen.

Zu Nübel: Völlig überschätzt, den sollte man so schnell wie möglich verkaufen, um eine gute Ablöse zu generieren. Sportlich kein Verlust, vom Typ her keine Identifikation mit dem Verein, schnell weg mit ihm!

Schubert ist dann ein guter Ersatz, dazu dann noch ein weiterer Torhüter, vielleiccht aus der U23. Und dann sind wir auf keinen Fall auf der Position schlechter aufgestellt als letztes Jahr. Betrachtet man die Leistungen unserer Torhüter in der letzten Saison, wird hier keine Baustelle geschaffen, sondern geschlossen.

03.07.2019 - 23:34 - Bayerischschalke

Eines mal vorweg. Ich halte Ralf Fährmann immer noch für einen sehr guten Torhüter.
Mit dem Fuß nicht unbedingt so stark, dafür aber mit einigen anderen Qualitäten, 1 gegen 1, sehr gute Reaktionen..
Falls er jetzt wechseln möchte, wäre das doch keine große Überraschung.
Ralf Fährmann braucht für seine Leistungen, wie andere Fussballer auch, das absolute Vertrauen seines Trainers. Ich glaube, er besonders. Andere Torhüter, auch Manuel Neuer, haben auch mal schwächere Spiele, oder Phasen. Weiterhin glaube ich, die Kapitänsbinde hätte man ihm nicht unbedingt aufdrücken müssen. Andererseits hätte man dann wohl nicht Benedikt Höwedes weg ekeln können. War ja auch ganz wichtig.
Zu A. Nübel. Ich denke, die Bayern sind sich mit ihm für die übernächste Saison einig, ablösefrei. Dann vielleicht noch 1-2 Jahre ausleihen, dann sieht man weiter.
Falls A.Nübel nicht verlängern möchte, und auch nicht jetzt wechseln möchte, würde ich ihm auch klar sagen, dass er 1 Jahr auf der Tribüne sitzen wird.
So ganz fehlerfrei ist er auch nicht, wie die U21 EM gezeigt hat.
Mein Fazit: Ralf Fährmann verkaufen, leider, aber wohl für beide Seiten das Beste, A. Nübel verlängert, oder Tribüne, Schubert Nr. 2 und für 1-2 Jahre wird sich doch wohl eine gute Nr. 1 finden lassen, eventuell auch ausleihen.

03.07.2019 - 22:34 - KB1904

@Royalblue

Hetzparolen ist ein gutes Stichwort. Aber man darf dagegen ja nichts schreiben.Leider, aber du hast vollkommen Recht.

03.07.2019 - 20:52 - Royalblue

Ich bin immer wieder erstaunt wie viel Einblick ihr scheinbar in Internas von Schalke habt,Hut ab. Wer sagt denn das bei einem Nübel Abgang nächstes Jahr kein erfahrener Keeper geholt wird und falls nicht,aus welchem Grund sollte Schubert das nicht schaffen? Nübel ist auch ohne Erfahrung in einer schwierigen Situation ins Tor gekommen und hat es auch super gemacht. Hier sind einige nur mit Hetzparolen und dummen Zeug unterwegs.

03.07.2019 - 20:35 - Tief_im_Westen

Fährmann geht dieses Jahr weg, Nübel nächstes Jahr ablösefrei und Schubert darf dann ohne Erfahrung in den Kasten. Humor haben sie ja...

03.07.2019 - 19:58 - JuliusderX.

Zunächst mal habe ich auch erst mal gestaunt. Wenn Nübel-Verbleib noch nicht klar ist, warum gibt man dann RF ab? Aber Schneider weiss sicherlich viel mehr als wir. Vielleicht ist dass ja ein Indikator dafür, dass Nübel (noch) bleibt und Schubert "aufgebaut werden soll. Wer weiß??

03.07.2019 - 19:24 - Schalker1965

Sollte RF tatsächlich den Verein verlassen und auch Nübel dem Lockruf der Bayern nicht widerstehen können, hätten wir die nächste schwierige Baustelle. Da würde ich mich nicht auf einen 21-jährigen Torhüter aus der 2. Liga verlassen.

03.07.2019 - 18:55 - RWEHajo

Ich bin ja kein blauer aber natürlich verfolgt man die Revierclubs. Rivalität hin oder her. Ich stimm beiden Vorrednern zu ??

03.07.2019 - 18:33 - RWO-Oldie

Der nächste Schalker weg.
Man kann sicher über seine Leistungen diskutieren, aber für mich ist er auch ein Stück Schalker Identifikation.
Bin gespannt, wie Schalke sich weiter entwickelt. Ob Schneider und Reschke da die richtigen sind?

03.07.2019 - 17:46 - KB1904

Urlaub hin oder her. Nübel soll sagen ob er seinen Vertrag verlängert oder nicht. Wenn nicht, direkt Schubert ins Tor stellen damit er Erfahrungen sammeln kann, wenn er dann kommt.

Zu Fährmann wenn er dann geht : alles gute dann in Gelb !