Regionalliga West

RWE: Der Abwehrchef wechselt in die 3. Liga

08. Juni 2021, 08:00 Uhr
Am 26. Juli 2019 erlebte Alexander Hahn mit seinem Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen den BVB II einen seiner emotionalsten Momente im RWE-Trikot. Foto: Thorsten Tillmann

Am 26. Juli 2019 erlebte Alexander Hahn mit seinem Siegtreffer in der Nachspielzeit gegen den BVB II einen seiner emotionalsten Momente im RWE-Trikot. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen und Alexander Hahn gehen getrennte Wege zur neuen Saison. RevierSport hatte den Abgang in den letzten Wochen schon mehrfach angekündigt. Nun steht nach RevierSport-Informationen auch der neue Arbeitgeber des Essener Abwehrchefs fest.

Im April, in der Kader-Analyse Abwehr, hatte RevierSport den Abgang von Alexander Hahn bereits prognostiziert. Nun ist auch der neue Verein des 28-Jährigen bekannt.

Nach RS-Informationen hat Hahn einen Vertrag beim Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria Berlin unterschrieben. Eine offizielle Mitteilung des Klubs aus der Hauptstadt steht noch aus. Damit verlässt der Essener Abwehrchef nach zwei Jahren die Hafenstraße. Am Rande: Hahns Kontrakt wäre bei einem Drittliga-Aufstieg automatisch bis zum 30. Juni 2022 gelaufen. Für die Regionalliga hatte der Verteidiger aber kein neues Angebot von Rot-Weiss Essen erhalten.

Dass der Abgang durchaus überraschend kommt, belegen die Zahlen. Alexander Hahn kam im Sommer 2019 vom FC Homburg (69 Spiele, 23 Tore, fünf Vorlagen) zu Rot-Weiss Essen. Da er noch über die Saison hinaus bei den Saarländern gebunden war, ließ sich RWE die Verpflichtung etwas kosten. Nach RS-Informationen zahlte RWE eine Ablösesumme im mittleren fünfstelligen Bereich an den FC Homburg 08. Nach zwei Jahren ist nun für Hahn in Essen Schluss.

Hahn war sowohl unter Titz als auch Neidhart ein Eckpfeiler

Der gebürtige Russe kann auf eine erfolgreiche Zeit an der Hafenstraße zurückblicken. Insgesamt kommt Hahn, der im russischen Omsk geboren wurde und in der Grafschaft Bentheim aufgewachsen ist, auf 61 Begegnungen (vier Tore, sechs Vorlagen). 

In der Saison 2019/2020 war Hahn unter Ex-Coach Christian Titz unumstrittener Stammspieler und ein echter Leader, der die Defensive lautstark kommandierte und sehr kommunikativ war. Daniel Heber ist da eher, schon aufgrund seines Naturells, der ruhige Vertreter. In der aufgrund von Corona abgebrochenen Spielzeit absolvierte Hahn 24 Partien und verpasste nur ein Spiel wegen einer Gelbsperre. In der Serie erzielte er auch seine vier Tore für RWE. An den 1. Spieltag der Serie 2019/2020 und Hahns Elfmeter-Tor in der Nachspielzeit gegen den BVB II vor der rappelvollen Westtribüne dürften sich noch alle Rot-Weiss-Fans sehr gut erinnern.

In der Spielzeit 2020/2021 kam Hahn in 30 Ligaspielen und allen vier DFB-Pokal-Begegnungen zum Einsatz. Bis Ende März, dem 1:2 in Ahlen, war Hahn auch unter Christian Neidhart aus der Stammformation nicht wegzudenken. Danach verlor er nach der Pleite in Ahlen, einer Gelbsperre und einem positiven Corona-Virus-Befund seinen Stammplatz. Die letzten Wochen fehlte er RWE aufgrund eines Innenbandrisses im Knie. 

Viktoria Berlin hat am 7. Juni 2021 die Vorbereitung auf die 3. Liga aufgenommen. Alexander Hahn wird in fünf bis sechs Wochen dazustoßen. Aktuell befindet er sich in der Reha in Stuttgart.

Der RWE-Kader für die Saison 2021/2022 im Überblick:

Tor: Daniel Davari, Jakob Golz.
Abwehr: Felix Weber, Daniel Heber, Yannick Langesberg (SC Verl), José-Enrique Ríos Alonso (VfB Stuttgart II), Sandro Plechaty.
Mittelfeld: Dennis Grote, Felix Schlüsselburg, Cedric Harenbrock, Nils Kaiser (eigene U19), Erolind Krasniqi, Luca Dürholtz (SV Elversberg).
Angriff: Isaiah Young, Simon Engelmann, Kevin Holzweiler (Viktoria Köln)

Abgänge: Jan-Lucas Dorow (Rot-Weiß Oberhausen), Marcel Platzek (1. FC Bocholt), Jonas Hildebrandt (Energie Cottbus), Leon Brüggemeier, Jonas Behounek, Joshua Endres, Jan Neuwirt, Felix Backszat, Steven Lewerenz (alle Ziel unbekannt), Alexander Hahn (Viktoria Berlin).

Kurz vor der Vertragsverlängerung: Felix Herzenbruch.

Noch offen: Oguzhan Kefkir, Maximilian Pronichev, David Sauerland, Kevin Grund, Marco Kehl-Gómez, Amara Condé.

Kommentieren

08.06.2021 - 12:49 - 1955

Der Wechsel von Hahn ist für beide Seiten richtig! RWE muss die Mannschaft unbedingt verjüngen! Er ist ein großer Kämpfer, aber inzwischen altersbedingt zu langsam. In brenzligen Situationen vor dem eigenen Tor war fast immer der schnellere Heber da! Man muss daher Heber und Plechaty mit einem weiteren schnellen Abwehrspieler ergänzen. Wer das von den Neuzugängen kann wird man sehen! Die gleiche Situation ist im Mittelfeld und im Angriff. Neben dem auch schon langsamen aber hier wichtigen Grote, braucht es für schnelle Konter Ergänzung, ebenso neben Engelmann! Das dadurch “ältere,“ langsamere jetzige Spieler “auf der Strecke“ bleiben ist zu erwarten!

08.06.2021 - 12:45 - Kuk

@Bierchen (08.06.2021 - 11:43 )
zu "Der absolute Treppenwitz ist ja das Viktoria Berlin nach nur 11 gespielten Partien aufgestiegen ist"

Stimmt ! Corona hat die (Fußball) - Welt ein Stückchen ungerchter gemacht.
RW Essen hätte den Aufstieg mehr verdient als Viktoria Berlin.

Es wäre für mein Empfinden aber auch nicht gerecht, wenn aus einer anderen RL corona-bedingt niemand aufsteigen könnte.

Ich verstehe aber den Ärger, aber ich habe keinen Lösungsansatz

08.06.2021 - 12:37 - Kuk

@Platzwart_sein_sohn ( 08.06.2021 - 10:20)
Ich vermute, dass eine ad-hoc-Meldung nicht nötig ist bzw. sein wird, weil der Aufstieg der Reserve im Gegensatz zu Spielertransfers wie Dembele nicht.

08.06.2021 - 12:36 - Kuk

@Sch’tis (08.06.2021 - 09:36)
Ich werde einer der ersten Gratulanten sein.
Auch zu einer Mega-Saison, die ich in Summe (Meisterschaft und 2 Pokal-Wettbewerbe) als besser als die von BVB II bewerte, habe ich gratuliert.

Aber ich bin nicht BVB.

@Sch’tis (08.06.2021 - 09:54)
Wenn ich das richtig einschätze, hat auf reviersport.de in den letzten Jahren niemand den BVB mehr kritisiert als ich.

08.06.2021 - 12:26 - Brückenschänke

Wer ist denn nun der "Abwehrchef des RWE?"
Hier ist es noch Heber:
https://www.reviersport.de/artikel/so-erklaert-heber-seine-vertragsverlaengerung-rwe-coach-ist-begeistert/
Wieder einmal das typische Schwadronieren.

08.06.2021 - 11:43 - Bierchen

Der absolute Treppenwitz ist ja das Viktoria Berlin nach nur 11 gespielten Partien aufgestiegen ist,
kein geeignetes Stadion hat und im Behelfsstadion keinen Euro Miete bezahlen braucht.
Weil Berlin ist ja so reich!

Der Klopper ist ja das in Nordost zwar eine Mannschaft aufsteigen darf, es aber keinen Absteiger gibt.
Ich denke das man sich so die Zustimmung der anderen Vereine Nordost gekauft hat
um Viktoria Berlin nach satten 11 Spielen zum Meister zu krönen!

Oh, wie schön ist Panama und ein mafiö..r DFB!!

08.06.2021 - 11:42 - Langer09

...Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, ist es mit Wut nicht getan. Vielmehr müssen wir alle auf den eigenen Nachwuchs sowie auf Neffen und Nichten einwirken und den Kindern erklären, dass der BVB nicht cool ist, sondern ein Gegner mit Vernichtungswillen...

...Was der BVB hier seit Jahren abzieht, ist eine Kriegserklärung...

Hömma Herr Leopold, mir kommen mittlerweile echt die Tränen! Vor Lachen.... Dortmund will Essen vernichten... Wow!

Bestimmt saßen Watzke, Zorc und Kehl vor der Saison beim Kartenkloppen zusammen und Aki so nach 7 Pilsbier: kommen wir nun neben den alltäglichen Banalitäten wie Champions League, eventuellen Sancho-Transfer, Favre die Nuss, Coronamiesen usw. mal zu den richtig wichtigen, ganz elementaren Dingen. In der Nachbarstadt, ne Kelli nicht GE auch nicht Bochum oder Duisburg! Mann, habt ihr Ahnung... Mensch Micha, ich mein Essen, da spielt ne Fußballgroßmacht, könnte uns in ca. 30 Jahren mal gefährlich werden. Ist zwar seit Jahrzehnten nur ne regionale Sache da in Bergeborbeck, aber mit denen ist nicht zu spaßen, die könnten unsere Vormachtstellung im Pott gefährden! Und gebt ma sofort Ingo und Enrico Bescheid, veräppeln sollen se die auch noch! Irgendwie! Scheiß egal wie! Sollen irgendwelche nicht spielberichtigen Spieler einsetzen oder sonst wat. Dem Ingo fällt da schon was ein! Der Verband weiß auch Bescheid! Scheiß aufs Image!

Sammer kommt um die Ecke: VERNICHTEN! SOFORT!

Also jetzt mal ehrlich??????????????
Und jetzt erklär mir nicht die Welt!

08.06.2021 - 11:24 - Bierchen

Rot- Weiss Essen raus aus dem Fan- Shop am Limbecker Platz.
Das sind keine Freunde!

08.06.2021 - 10:50 - krayerbengel

Ronaldo20,
Dann weißt Du mehr als ,,einWozi'', der schreibt nämlich im obrigen Artikel:


,,Hahns Kontrakt wäre bei einem Drittliga-Aufstieg automatisch bis zum 30. Juni 2022 gelaufen. Für die Regionalliga hatte der Verteidiger aber kein neues Angebot von Rot-Weiss Essen erhalten".

08.06.2021 - 10:43 - Ronaldo20

krayerbengel Hahn hatte Vertrag wenn wir aufgestiegen währen ist richtig wollte aber selber nicht mehr ein weiteres Jahr in der RL spielen

08.06.2021 - 10:30 - krayerbengel

Wieder einmal eine Personalie von Novack ,die ich absolut nicht nachvollziehen kann.
Die Essener Abwehr war nicht nur in der jetzigen Saison ein absolutes Prunkstück, nein sie ist auch gleichzeitig die Abwehr mit den
wenigsten Gegentoren in der jüngeren Regionalliga-Geschichte ( nach 34 Spieltagen).
Nachdem unter Titz noch oft ,,Slapstick-Einlagen"an der Tagesordnung waren,hat sich die Abwehr in diesem Jahr stabilisiert und war die Basis
des sehr guten Punkteschnittes.
Warum man nun eine eingespielte ( und bewährte )Abwehr ,ohne Not auseinanderreißt ist nicht plausibel.
Genauso wenig Plausibel ist die Tatsache ,dass Hahn für die Dritte Liga offensichtlich stark genug ist (gültiges Arbeitspapier),jedoch
für die Regionalliga kein Angebot bekommt.
Da Heber eher der ruhigere Typ ist,war Hahn zwei Jahre lang der Abwehrchef.
In der Luft nicht zu überwinden, zugegebenermaßen fehlt ihm doch manchmal die Schnelligkeit.
Dafür punktet er mit seiner hervorragenden Antizipation oder hat aber Daniel Heber an der Seite, der dann mit seinem Tempo zur Stelle ist.
Hahn geht voran,hat ein gutes Aufbauspiel und ist unheimlich kampf- und willensstark.
Ein Mann, der für die Hafenstraße prädestiniert war.
Schade,dass Novack es leider anders sieht.

Ich wünsche Alex alles Gute und bedanke mich für den stets tadellosen Einsatz.

08.06.2021 - 10:28 - Ronaldo20

Kuk wir sind beim Fußball und nicht beim Autofahren habe vergessen zu schreiben bei deinem Verein fahren sie ja ohne Führerschein
Also total falscher vergleich

08.06.2021 - 10:20 - Platzwart_sein_sohn

@ KUCK, warum hat das Management des BVB noch keine Ad Hoc Meldung zum Aufstieg raus gegeben? Wäre Sie dazu nicht verpflichtet? Wieder so eine Sache.

Oder RS. Bitte Mal Terranova ob der sich Mal schlau machen kann.

08.06.2021 - 10:14 - Anton Leopold

kuk
Die Verbandsgerichtsbarkeit regelt Streitigkeiten zwischen Zivilrechtssubjekten. Es geht also nicht um
- Anklagepunkte
- Anklageschriften
- Angeklagte
- Schuldsprüche usw.

Hier geht es um ein Regelwerk, das die Verbandsmitglieder akzeptiert haben und deren Einhaltung kontrolliert wird.
Also bitte Schluss mit abwegigen Vergleichen aus dem Straßenverkehr, etc.

Noch einmal: Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man vor einem Verbandsgericht Recht bekommt, und zwar deshalb, weil es das Verbandsgericht ist. Es sind Amateuere mit Interessen und eben keine unabhängigen Berufsrichter.

08.06.2021 - 10:08 - Anton Leopold

Wie ich bereits mehrfach geschrieben habe, ist es mit Wut nicht getan. Vielmehr müssen wir alle auf den eigenen Nachwuchs sowie auf Neffen und Nichten einwirken und den Kindern erklären, dass der BVB nicht cool ist, sondern ein Gegner mit Vernichtungswillen. Trikots dürfen nicht mehr verschenkt werden und müssen gegebenenfalls so lange madig gemacht werden, bis es der letzte begriffen hat. Der BVB ist ungefähr so cool wie ein vorgestelltes Kind von Peter Altmeier und Ricarda Lang.

Die meisten hier sind friedliche Menschen und gehen Konflikten aus dem Weg. Ich nicht. Ich werde aus Prinzip zwar nie gewalttätig, leiste aber sofort jeden legalen Widerstand, wenn sich einer etwas herausnimmt, was ihm nicht zukommt. Wer im Geschäft Erfolg haben will, muss zur richtigen Zeit auch mal knallhart sein. Es ist ein Unding, wie sich das schwarz-gelbe Trikot in unserer Stadt ausbreiten konnte. Eine Schande.

"Nice guys finish last", heißt der Song von Green Day. Auch wenn man die sexuelle Komponente außer Acht lässt, steckt in dem Song viel Weisheit. Es bringt nichts, lieb, höflich und geduldig zu sein, wenn der Nachbarbauer den Grenzstein in den eigenen Acker verschiebt. Man muss in rausreißen und aufs Feld zurückwerfen.

Was der BVB hier seit Jahren abzieht, ist eine Kriegserklärung. Wie man damit umgeht, ist eine Charakterfrage. Ich will fairen Wettbewerb und keinen "Marktgebietsverantwortlichen Ruhrgebiet" mit B- und C-Händlern.

08.06.2021 - 10:07 - Ronaldo20

Wir sind beim Fußball und nicht beim Autofahren blöder Vergleich
Blöder Vergleich

08.06.2021 - 10:03 - Kuk

@Ronaldo20 (08.06.2021 - 09:49)

zu) Kuk in einem laufendem Verfahren die Öffentlichkeit informieren? Wo gibt es denn sowas ?
Ich schrieb genau das Gegenteil, wörtlich "Ich erwarte ausdrücklich keine Informationen zum laufenden Verfahren."

Wie beschrieben
Bei jeder Geschwindigkeitsüberschreitung wird zunächst ein Fragebogen erschcikt, in dem die Vorwürfe konkretisiert sind.
Die Anklagepunkte, und nur um die geht es mir, sind dem Angeklagten (BVB) bekannt.
Sie werden aber der Öffentlichkeit und dem Fan vorenthalten.

08.06.2021 - 09:55 - Anton Leopold

Alexander Hahn wünsche ich alles Gute und bedanke mich für
- tolle Tore
- tolles Stellungsspiel
- überdurchschnittlich gute Diagonalbälle
- clevere Spieleröffnungen

sowie einen tadellosen Auftritt als Sportler. Viel Glück in Berlin, Ali.

08.06.2021 - 09:54 - Sch'tis

Jetzt aber mal Scherz beiseite,

auch wenn der BVB am Ende durch ein Gericht ( Neutral ?! ) weiterhin als Aufsteiger feststeht, kann der BVB noch so viel biegen und brechen, lügen bis zum geht nicht mehr.
Sie haben definitiv Corona, Quarantäne und das hochziehen einzelner Spieler in die 1. ( schön im TV zu sehen beim Pokal in Berlin ) dafür genutzt, um am Ende der Saison auch weiterhin den stärksten Kader zu haben.

Ganz einfach, anscheinend mit erlaubten Dingen trotzdem alle anderen Vereine - VERARSCHT !!!

Dazu nach dem Abpfiff ein Benehmen unter aller SAU !!!

In Zukunft werde ich nichts gutes mehr beim Verein BVB sehen. Das was die mit uns abgezogen haben, oder mit anderen Vereinen, bezüglich Hopp ( Hoffenheim ), Leipzig ( u.a. Frauen und Kinder mit Steine verletzen ) macht den BVB kein Stück besser.

Jahrelang benehmen sie sich anderen Vereinen gegenüber und deren Politik bezüglich Geld wie das letzte, rennen wie durchnudelte Hühner hinter Frauen und Kinder her, und ziehen diese Saison nix anderes gegenüber anderen Vereinen ab ?!

Vereine die nicht mit CL zig Millionen Einnahmen gemacht haben, Vereine, wo zum Teil Spieler noch 8 Stunden Täglich einen Beruf neben dem Fußball nachgehen.
Spieler, die Zuhause Frauen und Kinder ernähren müssen.
Die täglich um ihr Leben kämpfen.... während der schlimmste Kommerz-Club im Deutschen Fußball, noch durchgehend vom Verband bevorzugt wird, einen Vorteil nach dem anderen bekommt !!!

Dieser Verein BVB ist eine weitere Fanfreundschaft gar nicht wert !!!

Gestern bei uns im Blumenmarkt hätte ich fast die mit Blumen gefüllten BVB Tassen vom Regal geschossen.... kerrr, geht mir diese schwarz-gelbe Farbe und das Logo auf die Nüsse !!!

Scheiß BVB !!!

08.06.2021 - 09:50 - Anton Leopold

Und nocheinmal:
Es ist eine vordemokratische Haltung, natürlichen oder juristischen Personen vorzuwerfen, dass sie um ihre Rechte streiten. Bescheidenheit zu predigen war ein Instrument der Herrschenden, um Habenichtse klein zu halten. Diese Zustände der Unmündigkeit haben wir überwunden. Das zu sagen, fällt mir - bekennender Nichtlinker und Liberaler der österreichischen Schule - sehr leicht, weil ich weiß, wer diese Rechte den Mächtigen abgetrotzt hat. Es waren die Liberalen des 19. Jahrhunderts, die erst den Rechtsstaat und dann die Demokratie erkämpft haben. Allen Bestrebungen zum status quo ante zurückzukehren, muss jeder Demokrat entgegentreten, egal ob sie von rechts, von links oder aus dem Mittelalter kommen. Jeder und überall. Missstände hier mit dem undefinierten Begriff "sportlicher Fairness" zuzukleistern, ist leicht durchschaubar. Wehret den Anfängen.

Die Chancen vor dem Verbandsgericht sind schlecht, weil es das Verbandsgericht ist. Vor einem Jahr hatte ich hier einen Clinch in einer ähnlichen Sache und habe eine BGH-Entscheidung zur causa SV Wilhelmshaven zitiert, aus der hervorgeht, was man in Karlsruhe von Verbandssatzungen usw. hält - gar nichts; Schrott. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Ich wäre direkt vor das ordentliche Gericht gegangen, wo Richter mit der Befähigung zum Richteramt gemäß § 5 Deutsches Richtergesetz sitzen. Die sind fachlich und persönlich unabhängig und sofern sie älter als 35 sind, stimmt auch die fachliche Qualität.

Trotz der unglücklichen Wahl des Verbandsgerichts war es dennoch richtig, zu zeigen, dass man sieht, wenn andere Regeln verletzen.
Wehret den Anfängen - das sollte jeder immerdar berücksichtigen.

08.06.2021 - 09:49 - Ronaldo20

Kuk in einem laufendem Verfahren die Öffentlichkeit informieren? Wo gibt es denn sowas ?
Der WDFV hat es doch nach 3 Wochen an die Öffentlichkeit gebracht

08.06.2021 - 09:44 - memax

Alles Gute in Berlin.
Im Gegenzug würde ich gerne den Kapp nehmen.

08.06.2021 - 09:41 - Kuk

Ronaldo20 (08.06.2021 - 08:52)

Ein Verdacht klären zu lassen ist o.k.

Niemand weiß genau, was dem BVB vorgeworfen wird.Alle stochern irgendwie im Nebel.
Die Begründung des Fehlverhaltens, der Vorwurfs, des Einspruchs sollte erwartet werden können.

Zum Vergleich:
Bei jeder Geschwindigkeitsüberschreitung wird zunächst ein Fragebogen erschcikt, in dem die Vorwürfe konkretisiert sind.
Die Vorwürde kennt also der Beschuldigte ganu konkret mit gefahrener Geschwindigkeit, Datum, Ort, etc. ! Immer !

Darüber könnte und sollte RWE mal informieren. Das nennt man Öffentlchkeitsarbeit.
Warum informiert RWE die Öffentlchkeit diesbezüglich nicht ?
Das hat RW Essen eigentlich gar nicht nötig.

Ich erwarte ausdrücklich keine Informationen zum laufenden Verfahren.
Dazu tätigen Prozeßbeteiligte üblicherweise keine Aussagen. Das ist auch zu akzeptieren.

08.06.2021 - 09:36 - Sch'tis

Hoffentlich gratuliert uns BVB auch zum Aufstieg .... lol

08.06.2021 - 09:25 - Ronaldo20

Kuk übrigens hat Herr Uhlig nach dem Spiel ihre Mannschaft sofort zum Aufstieg gratuliert das ist Anstand

08.06.2021 - 09:24 - Baltau

@Kuk
korrekt. Es ist der Job von Herrn Uhlig auf legalem Weg das Beste Ergebnis für seinen Arbeitgeber zu erreichen.

Das verhalten der Dortmunder Mannschaft=- unsportlich!

Fan-Freundschaf= gekündigt!

08.06.2021 - 09:19 - RWE-Serm

Ich hätte ihn auch noch gern bei uns gesehen.
Mit Heber für mich das absolute Innenverteidigerpaar.

Kuk,
langsam wird`s Langweilig.

08.06.2021 - 08:52 - Ronaldo20

Unser Vorsitzende brauch keinem Mitglied reinen Wein einschränken
Wenn es einen Verdacht gibt hat er die Pflicht es nachzugehen das man mit gewissen Mitteln alles regeln kann weiß jeder
Das verwalten ihrer Mannschaft ist das Schlechteste was ich Weltweit erlebt habe Feiern ja aber nicht so
Nicht nur die Spieler auch die Verantwortlichen haben nichts getan einfach blamabel und abscheulich

08.06.2021 - 08:49 - Kuk

"Hahns Kontrakt wäre bei einem Drittliga-Aufstieg automatisch bis zum 30. Juni 2022 gelaufen."

Hätten denn Hahn und die anderen zwei Verträge, wenn RWE am grünen Tisch aufsteigt ?

Dazu wird es wohl nicht kommen.
RWE, Uhlig und alle Beteiligten wissen, dass der Einspruch völlig unrealistisch ist.

Mal schauen, wann Uhlig den eigenen Fans reinen Wein einschänkt !

08.06.2021 - 08:26 - Superlöwe

Schade das er wechselt!

Aber der Abwehrchef ist noch da, schließlich hat Heber verlängert.