SGS Essen

Neuer Trainer im Anmarsch

Marlon Irlbacher
19. Dezember 2018, 19:57 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Die Nachfolge von Trainer Daniel Kraus bei der SGS nimmt Formen an.

Die Nachfolge von Daniel Kraus beim Fraußenbundesligisten SGS Essen scheint bald geklärt zu sein. Nach Informationen der WAZ soll Markus Högner an die Ardelhütte zurückkehren. Es wäre ein Schlagabtausch, denn Högner war der, der das Amt im Jahr 2016 an Kraus abgegeben hatte, um sich Ex-Nationaltrainerin Steffi Jones als Co-Trainer beim DFB anzuschließen.

Erfolgreichste Hinrunde der Vereinsgeschichte 

Nun soll der 51-Jährige dorthin zurückkehren, wo er bereits sechs Jahre lang sehr ordentliche Arbeit verrichten und den Klub vom Tabellenende ins gesicherte Mittelfeld führen konnte. In Essen würde er auf eine aktuell extrem erfolgreiche Mannschaft treffen, die nach der besten Hinrunde der Vereinsgeschichte auf dem dritten Tabellenplatz steht und bis zum Saisonende noch große Ziele hat, bis Trainer Daniel Kraus den Verein dann in Richtung Freiburg verlassen wird. „Wir wissen, dass viele Namen im Umlauf sind. Aber wir werden uns zu dieser Personalie nicht äußern“, sagte SGS-Manager Philipp Symanzik gegenüber der WAZ und schloss eine Rückkehr des Fußballlehrers jedenfalls nicht aus. 

Gerade, weil in der Mannschaft einige Verträge zum Saisonende auslaufen, liegt es im großen Interesse des Vereins und Manager Symanzik, die Personalsituation rund um den Trainerposten frühzeitig zu klären, damit die Spielerinnen wissen, wohin die Reise geht. Sollte in den kommenden Tagen also Vollzug gemeldet werden, würde das die Vertragsgespräche mit der ein oder anderen Leistungsträgerin mit Sicherheit erleichtern.  

Autor: Marlon Irlbacher

Kommentieren