3. Liga

Ehemaliger KFC-Trainer übernimmt FCM

21. Mai 2019, 14:46 Uhr

Foto: dpa

Der 1. FC Magdeburg hat nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga einen neuen Trainer für die kommende Spielzeit verpflichtet.

Stefan Krämer übernimmt ab der kommenden Spielzeit das Drittliga-Team des 1. FC Magdeburg und unterschreibt einen Vertrag mit Gültigkeit bis 30.06.2021.


„Unsere Mannschaft wird mit Blick auf die kommende Spielzeit in der 3. Liga ein neues Gesicht zeigen. Diesen Umbruch werden wir gemeinsam mit Stefan Krämer als neuen Cheftrainer angehen. Er ist klar in der Kommunikation und besitzt ausgeprägte integrative Fähigkeiten, welche er in den Dienst seiner Mannschaft stellt. Ähnliche Herausforderungen hat er bereits mit Arminia Bielefeld und Energie Cottbus mit Erfolg bewerkstelligt", sagte Magdeburgs Sportchef Maik Franz.

"In den Gesprächen mit Stefan Krämer hat sich manifestiert, dass wir eine gemeinsame Spielphilosophie verfolgen, welche durch die Werte des 1. FC Magdeburg getragen werden soll. Wir freuen uns auf einen akribischen Cheftrainer, welcher seine Leidenschaft für den Fußball auf die Mannschaft übertragen und mit einem jungen und hungrigen Team arbeiten wird“, so Franz weiter.

"Eine reizvolle Aufgabe und zugleich eine großartige Herausforderung"

Krämer selbst freut sich auf seinen neuen Job: „Natürlich ist es eine reizvolle Aufgabe und zugleich eine großartige Herausforderung, ein neues Team mit dem 1. FC Magdeburg zu formen. Gemeinsam wollen wir leidenschaftlichen und mutigen Fußball in einer starken 3. Liga zeigen. In den kommenden Wochen liegt viel harte Arbeit vor uns, eine gute Mannschaft aufzubauen, um daraus eine schlagkräftige Einheit zu formen. Ich freue mich, den 1. FC Magdeburg mit all‘ seinen Facetten kennenzulernen.“

Seine erste Einheit beim FCM wird Stefan Krämer am 17. Juni leiten. Dann startet das Drittliga-Team des 1. FC Magdeburg in die Vorbereitung auf die neue Saison. Bei dieser Gelegenheit soll der neue Trainer dann auch offiziell vorgestellt werden.

Vor einem Jahr war Stefan Krämer mit dem KFC Uerdingen in die 3. Liga aufgestiegen. Doch schon im Januar dieses Jahres wurde er beim ambitionierten Verein entlassen, obwohl der zu diesem Zeitpunkt noch auf dem 3. Tabellenplatz lag.

Im Jahr 2013 war Krämer mit Arminia Bielfeld der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelungen. Zwischen seinen Stationen in Bielefeld und Uerdingen arbeitete der 52-Jährige bei Energie Cottbus und Rot-Weiß Erfurt.

Kommentieren

21.05.2019 - 22:09 - kfc.fan

Glückwunsch Stefan Krämer, viel Erfolg bei deinem neuen Verein.....

21.05.2019 - 20:30 - den'gi

Ehemaliger KFC-Trainer übernimmt FCM.
Was haben die ganzen Kommentare mit dem Beitrag tun?
Mittlerweile postet der frustrierte RWE Fan teils gegen die eigene Fangemeinde und gegen den eigenen Verein.
Oh mein Gott, garnicht auszudenken wenn nächste Saison wieder nur um die Goldene Ananas gespielt wird.

21.05.2019 - 19:54 - westkurver

Der Krämer kann schon was. Magdeburg hat eine große Anhängerschaft, da ist man evtl. etwas spendabler mit dem Etat.Der FCM und Krämer werden sicher für einige Schlagzeilen sorgen. Eine Garantie auf gute Schlagzeilen kann jedoch niemand geben.
Und Neitzel hat jetzt was zu zeigen. Sein zweites volles Trainerjahr muß Erfolge zeigen. Dazu bekommt er einen fast ganz neuen Kader und sicherlich ein anderes Mannschaftsgefüge als bei dem bisherigen Mannschaftsstamm, nennen wir ihn die " RWE Sitzecke". Es gilt, das Fanpotential eines guten Zweitligisten zurückzugewinnen.
Mit der Spielstärke einer mittelmäßigen Regionalligamannschaft wird das aber nicht möglich sein. ja denn...

21.05.2019 - 19:17 - Ronaldo20

Endschuldige Mannschaft gegeben

21.05.2019 - 18:13 - Ronaldo20

Gebe ich ihnen vollkommen recht in Kiel haben Sie ihm auch die Mannschaft gegen wie er Sie haben wollte schauen wir mal

21.05.2019 - 17:27 - Kalle K

Naja, ob er der beste Trainer der Regionalliga ist muss er auch erst noch beweisen. Die letzte Spielzeit ist eher mau gelaufen.

Außerdem: Das man sich hier über Rechtschreibschwächen (Träner) lustig macht finde ich menschlich sehr schwach.. :(

21.05.2019 - 16:16 - Ronaldo20

Neitzel ist der beste kein Trainer in der Regionalliga kann das vorweisen was er geleistet hat beispielsweise Kiel

21.05.2019 - 15:51 - RWE1

Kein Verein will Neitzel als Träner, nur der RWE-Vorstand.

21.05.2019 - 14:59 - faser1966

Scheiße, können wir nicht tauschen und ihr kriegt den Neitzel?
Der ist voll der Erfolgsträäner. Lol.