Portugal

Casillas erleidet Herzinfarkt im Porto-Training

01. Mai 2019, 18:41 Uhr

Foto: Reuters

Schock beim Training des FC Porto: Der frühere Real-Keeper Iker Casillas erleidet einen Herzinfarkt und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die spanische Torwart-Ikone Iker Casillas hat portugiesischen Medienberichten zufolge beim Training am Mittwoch einen Herzinfarkt erlitten. Der 37-Jährige, der seit 2015 beim FC Porto unter Vertrag steht, sei im Krankenhaus einer Herzkatheter-

Untersuchung unterzogen worden und schwebe nicht in Lebensgefahr, berichtete die Zeitung «Observador». Casillas falle für den Rest der Saison aus.

Der Keeper hatte zuletzt am vergangenen Freitag beim 2:2 gegen Rio Ave im Tor gestanden. Real-Madrid-Kapitän Sergio Ramos twitterte am Nachmittag drei betende Hände an die Adresse von "@IkerCasillas".

Erst im März hatte Casillas seinen auslaufenden Vertrag beim portugiesischen Traditionsclub vorzeitig verlängert. Mit der Mannschaft konnte der in Móstoles bei Madrid geborene Fußballer in der Saison 2017/18 sowohl die portugiesische Meisterschaft als auch den Super-Cup gewinnen. Vorher spielte er viele Jahre erfolgreich bei Real Madrid und gewann mit dem Rekordmeister unter anderem drei Mal die Champions League, fünf Mal die spanische Meisterschaft und zwei Mal den spanischen Pokal. dpa

Kommentieren

01.05.2019 - 20:51 - Kuk

Gute Besserung !
Herzinfarkt bei einem jungen, durchtranierten Leistungssportler ! Warum ?