BVB

BVB-Talent Moukoko will nicht zu Bayern

19. April 2019, 16:46 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Auf Instagram wurde das 14-jährige Wunderkind nach seiner Zukunft gefragt. Die sieht der U17-Spieler bei Borussia Dortmund. 

Seit längerer Zeit macht Youssouffa Moukoko mit Ausnahmeleistungen in den Juniorenteams von Borussia Dortmund auf sich aufmerksam. Das wird in den nächsten Jahren wohl so bleiben, zumindest wenn man einer Aussage des U16-Nationalspielers in den sozialen Medien Glauben schenken darf.

In seiner Instagram-Story beantwortete Moukoko Fragen seiner Abonnenten. Unter anderem wollte ein User von ihm wissen, warum der 14-Jährige keinen Wechsel zum Rekordmeister nach München in Betracht ziehe: „Warum gehst du nicht nach Bayern?“, schrieb er.

Moukokos Antwort: „Ich fühle mich sehr wohl beim BVB und habe Ziele mit dem BVB.“ Entsprechenden Post versah er mit schwarz-gelb gestreiften Bienen-Emojis. 


BVB-Talent Moukoko hat Ausrüstervertrag bereits in der Tasche

Der Angreifer könnte noch in der C-Jugend spielen, stürmt aber bereits seit Sommer 2017 für die U17-Junioren des BVB in der B-Junioren Bundesliga West. In insgesamt 49 Einsätzen gelangen ihm 76 Tore. Bereits im Sommer könnte er in die A-Jugend hochrücken.

Moukokos außergewöhnliches Talent hat auch Sportartikelhersteller Nike erkannt. Die US-Firma hat den Youngster kürzlich mit einem hochdotierten Sponsoren-Deal ausgestattet.Den BVB-Verantwortlichen missfällt der Trubel um ihr Talent. Dort wird er weitestgehend von der Öffentlichkeit abgeschirmt. „Angesichts des Alters halten wir uns bei dem Spieler zurück“, sagte Sportdirektor Michael Zorc kürzlich der WAZ. „Er ist noch viel zu jung, um eine weitreichende Einschätzung abzugeben.“

Derzeit kämpft Moukoko mit der Dortmunder U17 um die westdeutsche Meisterschaft. Vier Spieltage vor dem Saisonende steht der BVB punktgleich mit dem 1. FC Köln an der Spitze. Am Samstag in einer Woche geht das Fernduell in die nächste Runde: Dann gastiert die Borussia bei Rot-Weiss Essen.

Kommentieren

07.05.2019 - 17:17 - Ömmes V.

In dem Alter wollten Manuel Neuer und Mario Götze auch nicht zu den Bayern...

24.04.2019 - 19:58 - Vok

Ich will da auch nicht hin!

20.04.2019 - 06:44 - Spieko

Sobald ein Talent sichtbar ist, geht das Gerangel schon los.
Und was soll der Junge bei den Bayern...?
Sollen diese doch selber ausbilden...
Der BVB ist gut beraten, Ruhe zu bewahren...

20.04.2019 - 02:29 - Frankiboy51

°Die US-Firma hat den Youngster kürzlich mit einem hochdotierten Sponsoren-Deal ausgestattet.°
Muß es nicht richtigerweise heißen: Die US-Firma Nike hat die Erziehungsberechtigten des Youngster kürzlich mit einem hochdotierten Sponsoren-Deal ausgestattet ?
Obwohl, auf dem Schnappschuß des schutzbefohlenen ehemaligen 12-jährigen sehe ich einen Tiger oder Puma.
Und, warum komme ich bei den o.r. befindlichen Links nicht zu der BVB U-17 oder zum im Text erwähnten RWEs ?

19.04.2019 - 19:40 - luko1944

Mein Enkel ist 8 Jahre spielt schon bei den Senioren will auch nicht zu Bayern.

19.04.2019 - 17:21 - Kuk

Mit 14 hatte ich weder einen Berufswunsch noch eine Vorstellung, wer mien Arbeitgeber werden könnte bzw. unter welchen Umstände ich ihn mal wechsel.
Ich finde es o.k., wenn jemand mit 14 klare Vorstellungen hat, aber auch wenn sich diese noch mal ändern.