OL WF

Ahlen und Ennepetal verlieren, Gütersloh mit wichtigem Sieg

11. April 2019, 12:56 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Gleich vier Spiele gab es am Mittwochabend in der Oberliga Westfalen. Nach wie vor steckt mehr als die halbe Liga im Abstiegskampf. 

Den Auftakt am Mittwochabend machte die Partie zwischen Rot Weiss Ahlen und dem ASC Dortmund. Per Doppelschlag sorgten Daniel Schaffer (15.) und Lars Warschewski für eine frühe Dortmunder Führung. Kurz vor Schluss erhöhte Maximilian Podehl schließlich auf 3:0 und besorgte damit auch den Endstand der Partie.

Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf konnte der FC Gütersloh feiern. Beim FC Brünninghausen siegte die Mannschaft von Trainer Julian Hesse klar und deutlich mit 4:0 (2:0). Lars Beuckmann (11.), Tim Manstein (37.), Eric Yahkem (59.) und Saban Kaptan (63.) erzielten die Tore für den FCG. Die Gütersloher, die noch zur Winterpause mit nur elf Punkten am Tabellenende standen, haben damit nun 27 Punkte auf dem Konto und belegen aktuell den vorletzten Platz.


TuS Enneptal muss den Blick nach unten richten

In einer allmählich bedrohlichen Negativ-Serie steckt hingegen der TuS Ennepetal. Zur Winterpause noch auf Tuchfühlung mit den Aufstiegsrängen muss die Mannschaft von Alexander Thamm nach der Niederlage gegen die U21 des SC Paderborn den Blick allmählich nach unten richten. Für die Ennepetaler war es bereits die zehnte sieglose Partie in Folge. Sergio Gucciardo (4., 37.) und Felix Herzenbruch (14.) hatten bereits zur Pause für eine deutliche Paderborner Führung gesorgt. 3 Mehmet Zeki Tunc gelang in der zweiten Halbzeit lediglich noch der Treffer zum 1:3-Endstand. 

Die letzte Partie des Tages gewannen die Sportfreunde Siegen mit 2:1 (1:0) gegen den SV Schermbeck mit 2:1. Lukas Hombach (17.) und Masahiro Endo (61.) trafen für die Siegener, Maik Habitz (72.) erzielte den Anschlusstreffer für den SV Schermbeck. 

Bis auf den ASC Dortmund darf sich übrigens keine der Mannschaften, die am Mittwochabend im Einsatz waren in Sicherheit wiegen. Gerade einmal neun Punkte beträgt der Abstand zwischen dem TuS Ennepetal auf Rang fünf und dem FC Gütersloh auf Tabellenplatz 17. fn

Kommentieren