Halle Bochum

Amacspor steht vor dem großen Coup

Anika Haus
14. Januar 2018, 17:33 Uhr

Foto: Tillmann

Im Halbfinale der Bochumer Sparkassen Masters schaltete Kreisligist Amacspor Dahlhausen den Landesligisten SW Wattenscheid 08 aus. Im Finale wartet nun Bezirksligist SW Eppendorf.

In der diesjährigen Ausgabe des Bochumer Budenzaubers bahnt sich eine echte Überraschung an. Nachdem Amacspor Dahlhausen - ein Vertreter aus der Bochumer A-Kreisliga - über den Turnierverlauf zum Überraschungsteam der Hallenstadtmeisterschaft avancierte, blieb die Elf von Trainer Dirk Sörries ihrem Ruf auch im Halbfinale treu - und schaltete dort den Landesligisten Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 aus.

Mit großer Unterstützung von den Rängen schossen sich die Dahlhausener mit einem 4:3-Sieg - in dem der Siegtreffer für den A-Ligisten erst in der letzten Spielminute fiel - ins Finale. "Wir haben mit Wattenscheid 08 gegen einen sehr starken Gegner gespielt. Die Mannschaft zeigt einen unfassbaren Willen, der es glaube ich auch heute ausgemacht hat", freute sich Amacspors Sportchef Tim Hahn über den Finaleinzug seiner Schützlinge.

Damit bietet sich der Elf aus dem Bochumer Südwesten nun die Möglichkeit, die ganz große Überraschung perfekt zu machen. Im Finale treffen die 87er auf den SV Schwarz-Weiß Eppendorf. Der Bezirksligist setzte sich im ersten Halbfinale mit einem 3:1-Erfolg gegen den DJK Wattenscheid durch.

"Der bessere soll gewinnen."

Dass seine Mannschaft es damit noch einmal mit einem richtig großen Brocken zu tun hat, ist auch für Sportchef Hahn klar: "Eppendorf ist genauso wie wir verdient im Finale. Sie haben ein tolles Halbfinale gespielt. Ich glaube es ist alles offen. Es ist ein großer Erfolg für beide, der bessere soll gewinnen."

Kommentieren