Trotz Gala in Monaco

Leipzig droht das Aus

dpa/sid
21. November 2017, 22:55 Uhr

Foto: dpa

RB Leipzig hat seine Chance auf das Achtelfinale in der Champions League gewahrt.

Der Fußball-Bundesligist gewann am Dienstag 4:1 (4:1) bei AS Monaco und hat nach dem ersten Auswärtssieg in der Königsklasse das Ticket für die Europa League schon sicher. Ein Eigentor von Monacos Verteidiger Jemerson (6. Minute), ein Doppelpack von Timo Werner (9./31./Foulelfmeter) sowie Naby Keita (45.) sorgten in der ersten Hälfte für den klaren Erfolg. Radamel Falcao konnte für die Monegassen (43.) nur verkürzen. Vor dem abschließenden Gruppenspiel liegt die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl punktgleich hinter dem FC Porto auf Platz drei.

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig): "Wir waren sehr fokussiert. Die Jungs waren richtig scharf. Das war eine sehr, sehr gute Leistung. Das war mit Abstand unsere beste Vorstellung in der Champions League. Timo Werner ist vor dem Tor eine Granate."

Kommentieren